Mittwoch, 23. Februar 2011

[Rezension] Leitner, Anton G. - smile: Lyrik

Bei diesem kleinen Büchlein handelt es sich um eine Sammlung von Gedichten, die Erwachsene zum Lächeln bringen sollen. 46 Gedichte sind in diesem Werk enthalten, darunter etliche von sehr bekannten Persönlichkeiten wie Erich Kästner, Christian Morgenstern, Heinrich Heine oder Heinz Erhardt.

Die Gedichte streben alle das Lächeln des Lesers an. Dabei trifft man auf verschiedene Arten von Humor, u.a. auch schwarzem Humor.


Helmut Krausser
"Unter uns: Ich bin ohne Sünde,
Darf ich den ersten Stein werfen?"
"Nein, du hast neulich schon."
(Seite 50)
Die Hälfte der Gedichte konnte mich komplett überzeugen und die meisten davon haben mich zum Schmunzeln gebracht. Ein weiteres Viertel der Gedichte war ganz gut und mit dem restlichen Viertel konnte ich nicht wirklich etwas anfangen. Da die Gedichte sehr unterschiedlich sind, ist aber wirklich für jeden etwas dabei. Ich war extrem überrascht, dass so viele der sehr kurzen Gedichte ein Lächeln auf meine Lippen zaubern konnten.

Das Buch hat außerdem ein tolles Äußeres. Das Coverdesign ist sehr schön gelungen und strahlt bereits Freude aus. Ich hätte mir allerdings für die einzelnen Seiten ein schöneres Layout gewünscht, vielleicht mit kleinen Bildchen oder Verschnörkelungen, denn innen ist das Buch leider recht nüchtern gehalten und spiegelt dort nicht mehr die Leichtigkeit des Covers wider.

Das Buch macht Lust auf die zwei anderen Gedichts-Sammlung
zu den Themen "Power" und "Relax"

Fazit: Das Büchlein ist  perfekt als Mitbringsel, als kleines Dankeschön oder als Geschenk für einen selbst.

  • Taschenbuch: 64 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423137797
  • ISBN-13: 978-3423137799

 Ich bedanke mich ganz ♥-lich bei Anton Leitner für dieses Rezensionsexemplar


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen