Samstag, 23. April 2011

[31 Tage - 31 Bücher - Coverfamilien] Tag 24

Tag 24

Heute habe ich diese Coverfamilie für euch gefunden:

Romane von Charlotte Link




Die Sünde der Engel (Mai 2009)
Janet Beerbaum würde alles für ihre Söhne tun. Den Zwillingen Maximilian und Mario zuliebe hat sie sogar vor Jahren auf ihre große Liebe verzichtet. Doch eines Tages erschüttert eine Katastrophe jäh das Leben aller Familienmitglieder. Und Janet erkennt zu ihrem Entsetzen, dass die Schatten der Vergangenheit sie noch immer verfolgen …


 
Die Täuschung (Juli 2009)
Peter Simon, geschätzt als erfolgreicher Geschäftsmann und geliebt als fürsorglicher Ehemann und Vater, verschwindet spurlos auf einer Reise in der Provence. Als seine junge Frau Laura verzweifelt vor Ort recherchiert, stößt sie nicht nur auf eigenartige Widersprüche, sondern muss schließlich erkennen, dass ihr Mann nicht der war, für den sie ihn hielt. Und dass die Wahrheit mit tödlicher Gefahr verbunden ist ...




Die Stunde der Erben (Februar 2010)
Deutschland in den 1970er Jahren. Die junge Alexandra Marty hat viel von ihrer Großmutter Felicia geerbt – vor allem deren Realitätssinn und die Fähigkeit zu pragmatischem Handeln. Als sie jedoch gegen ihren Willen das Erbe Felicias antreten muss, setzt sie alles auf eine Karte – und verliert …




Wilde Lupinen (Februar 2010)
Deutschland 1938. Alle Zeichen stehen auf Sturm, aber Politik kümmert die junge Belle Lombard nur wenig. Ihre ehrgeizigen Pläne gelten einzig den Filmstudios in Berlin. Ihre Mutter Felicia verteidigt indessen rücksichtslos ihre eigenen Interessen. Doch das Chaos macht auch vor der weitverzweigten Familie der beiden Frauen nicht halt …




Die Rosenzüchterin (August 2010)
Ein Geheimnis umgibt das alte Rosenzüchterhaus von Le Variouf. Und alle Spuren scheinen in die Vergangenheit seiner Bewohnerinnen zu weisen – in die Jahre des Zweiten Weltkriegs, als die idyllische Kanalinsel Guernsey von deutschen Truppen besetzt war…



 
Das Haus der Schwestern (Mai 2010)
Westhill House, ein einsames Farmhaus im Hochmoor Yorkshires.
Ehemals Schauplatz einer wechselvollen Familiengeschichte – und jahrzehntelang Hüter eines bedrohlichen Geheimnisses. Bis eine Fremde kommt und wie zufällig die Mauern des Schweigens zum Einsturz bringt …


Das andere Kind (Dezember 2010)
In der nordenglischen Küstenstadt Scarborough wird eine Studentin erschlagen aufgefunden. Monatelang tappen die Ermittler im Dunkeln – dann geschieht ein ähnlicher Mord. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Opfern ist nicht erkennbar. Und so klammert sich die ehrgeizige Polizistin Valerie Almond an das allzu Offensichtliche: an ein Zerwürfnis in der Familie des zweiten Opfers. Lange ist ihr der Blick jedoch verstellt für das Gift, das in dieser Familie wirkt, und dessen Ursprung sie bis weit in die Vergangenheit hinein zurückverfolgen müsste. 


Am Ende des Schweigens (März 2011)
Stanbury – ein kleines Dorf im Westen Yorkshires. Eine eigenwillige, aber romantische Landschaft, die einst die Heimat der Brontë-Schwestern war. Und der Ort, an dem drei eng befreundete deutsche Ehepaare seit Jahren ihre Ferien verbringen. Doch die Harmonie trügt. Eines Tages wird das idyllische Anwesen Stanbury House zum Schauplatz eines furchtbaren Verbrechens. Ein Verbrechen, das ein jahrelanges Schweigen beendet. Und das die Überlebenden mit ihrer ganz persönlichen Wahrheit konfrontiert ...


Schattenspiel (Mai 2011)
Fünf Menschen kennen für ihre gescheiterten Träume nur einen Schuldigen: David Bellino – reich, skrupellos und ohne Freunde. Doch der Tag der Abrechnung ist nah. Gemeinsam versuchen die fünf, den Teufelskreis der Vergangenheit zu durchbrechen. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Erinnerung abzuwerfen und sich aus dem Netz gefährlicher Liebschaften und dunkler Geheimnisse zu lösen ...




Ich habe bisher noch kein Buch von Charlotte Link gelesen.
Habt ihr ein Lieblingsbuch von ihr?


Kommentare:

  1. Bislang hab ich noch nicht ein einziges schlechtes von ihr gelesen. Trau Dich ruhig mal .. vielleicht mit Das Kind :)

    Sie klingt zwar immer ein bißchen nach Schmonzette, ists aber eigentlich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich verbinde den Namen (aus welchem Grund auch immer) ein bisschen mit "Oma-Lektüre" :) Aber das ist es ja gar nicht ... Irgendwann kommt mal eins in mein Regal und dann sehen wir weiter :)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Babsi Oberhammer babsi_o@gmx.at25. April 2011 15:18

    hab mir "die rosenzüchterin" als hörbuch mal aus der bücherei ausgeliehen und fand's recht gut... gelesen hab ich bis dato aber auch noch keins. hab aber nur gutes gehört... :) also werd ich wohl früher oder später mal zu einem greifen...

    AntwortenLöschen
  4. @ Babsi: Also fast wie bei mir :)

    AntwortenLöschen