Montag, 11. April 2011

[Rezension] Oswald, Susanne - Emmis verliebtverrockte Welt

Emmi kann sich nie über Langeweile beklagen und das ändert sich auch nicht in dem zweiten  Band um die sympathische Protagonistin. Sie ist gerade 12 Jahre alt geworden, hat seit 7 Wochen einen festen Freund und seine Schwester ist ihre beste Freundin. Außerdem gründet sie eine Mädelsband, ihre Mutter hat vor 3 Monaten Zwillinge geboren, ihr Hund soll zum Film und als ob das nicht schon reichen würde, verhält sich ihr Freund ihr gegenüber auf einmal merkwürdig und die Schule darf sie auch nicht vernachlässigen, obwohl diese zurzeit wirklich keine hohe Priorität hat.

Dieser Roman ist der Nachfolgeband von Emmis verliebtvermopste Welt, welchen ich aber bisher nicht gelesen habe. Es gibt zwar einige Anspielungen auf den ersten Band, aber trotzdem ist Emmis verliebtverrockte Welt auch ohne den Vorgänger verständlich.

Der Roman wird aus der Ich-Erzählperspektive geschildert und zwar aus Emmis Sicht. Ihr Leben ist momentan sehr actiongeladen und so wird auch die Geschichte präsentiert. Es gibt keine Zeit zum Verschnaufen, ein neues Ereignis jagt das nächste und der Leser bekommt durch Emmis Perspektive alles hautnah und temporeich mit. Wie jede 12-Jährige macht Emmi in kurzer Zeit etliche Hochs und Tiefs durch. Zu den normalen Streitigkeiten mit Freund/Freundin kommt bei Emmi aber noch hinzu, dass sie scheinbar kleine Katastrophen und Peinlichkeiten magisch anzuziehen scheint. Das ist zwar für Emmi ziemlich unschön, aber der Leser wird dadurch bestens unterhalten.

"Das ist mir alles viel zu kompliziert, ich glaube, in Zukunft lerne ich lieber Vokabeln, das ist im Gegensatz zu dem ganzen Liebesmatsch ja ein Vergnügen." (Seite 152)
Emmis Erlebnisse sind alle realitätsnah und nachvollziehbar. Besonders junge Mädchen ab 10 Jahren werden sich sicherlich gut mit ihr identifizieren und sich in sie hinein versetzen können. Der Roman überzeugt durch einen lockeren, unterhaltsamen Schreibstil und ein tolles Cover, welches der Zielgruppe entsprechend gestaltet wurde. Die Seiten haben ebenfalls schöne Illustrationen am Rand erhalten. Des Weiteren passen die beiden Bücher optisch gut zusammen, was für mich als Serienliebhaber ganz wichtig ist.


Fazit: Emmi rockt ihre Welt auf eine chaotische aber sehr liebenswerte Art und Weise, die junge Mädchen begeistern wird. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

PS: Die Bücherreihe besitzt übrigens auch eine eigene Homepage --> Emmi und ihre Welt

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Planet Girl Verlag; Auflage: 1. (18. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch 
  • ISBN-13: 978-3522501545
  • ASIN: 3522501543
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 11 Jahre
  • Autorenhomepage

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen