Montag, 23. Mai 2011

[Rezension] Schimunek, Uwe - 13 kleine Thriller plus drei



Das Buch beinhaltet 16 thrillige Kurzgeschichten von Uwe Schimunek, die den Genres Krimi, Science Fiction, Fantasy und Satire zuzuordnen sind. Die Kurzbeschreibung verspricht, dass die Geschichten "ausnahmslos spannend und temporeich, sprachlich knapp und inhaltlich auf die Spitze getrieben" sind.




Zunächst möchte ich erwähnen, dass eine thrillige Kurzgeschichte für mich nicht das gleiche Leseerlebnis wie ein Thriller bietet. Ein Thriller lebt dadurch, dass die Spannung immer wieder neu aufbaut wird. Bei Kurzgeschichten ist dieses aufgrund der wenigen Seiten meistens nicht gegeben. Die Geschichten drehen sich inhaltlich aber zum größten Teil um die gleichen Themen: Mord, Eifersucht, Rache, Affären, Raub, Hightech und seine Tücken, ... und spannend sind sie auch, wobei die Spannung eines Thrillers einfach anderes ist.

Die ersten Geschichten haben mir richtig gut gefallen, selbst wenn der Anfang manchmal etwas schleppend war, so hat mich das überraschende Ende jedes Mal begeistern können. Die Pointen sind gekonnt eingesetzt und oft nicht vorhersehbar gewesen. Die spätere Geschichten bleiben ebenfalls pointiert, allerdings haben mir die Fantasy Geschichten etwas weniger gut gefallen und mit den Science-Fiction Geschichten konnte ich dann kaum noch etwas anfangen. So gehört z.B. Technik, die ein Eigenleben entwickelt, generell nicht zu meinem bevorzugten Lesegeschmack und auch die anderen futuristischen Geschichten konnten mir größtenteils nicht überzeugen, was aber einfach daran liegt, dass mir Science-Fiction nicht zusagt. Dafür habe ich, wie bereits erwähnt, die Krimi-Kurzgeschichten besonders genossen. Zu jeder Story gibt es in dem Buch noch eine Schwarz-Weiß Zeichnung.

Fazit: Wer spannende Kurzgeschichten mit guten Pointen mag, der sollte dieses Buch lesen.

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Fhl Verlag Leipzig; Auflage: 1., Auflage (13. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942025434
  • ISBN-13: 978-3942025430

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich ganz ♥-lich beim


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen