Sonntag, 10. Juli 2011

[Rezension] Bliefert, Ulrike - Elfengrab

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das zu der Thriller-Reihe des Arena Verlages gehört, die in diesem Herbst schon ihr 5-jähriges Jubiläum feiert. Unter anderem haben auch schon Krystyna Kuhn und Manuela Martini Bücher in dieser Reihe veröffentlicht. Eine Übersicht über die aktuellen Bücher findet ihr auf der Verlagshomepage unter "Reihen" und dann "Jugendbücher". Ihr solltet dort dringend vorbei schauen, falls ihr gerne spannende Jugendbücher lest!


Sina wird von ihrem Vater auf ein Internat geschickt, da dieser befürchtet, dass seine Tochter auf die falsche Bahn geraten könnte. Natürlich ist Sina über seine Entscheidung gar nicht glücklich, aber nach und nach gewöhnt sie sich an das neue Leben und findet Freunde. Als sie sich gerade gut eingelebt hat, stirbt ihre Mitschülerin Lili. Offiziell soll Magersucht die Ursache sein, aber dann finden Sina und ihre Freunde Lilis Tagebuch, aus dem eindeutig hervorgeht, dass Lili Angst hatte, Todesangst sogar. Sina hat Lili zwar nie gerne gemocht, aber trotzdem versucht sie herauszufinden, vor was oder vor wem sich Lili so sehr gefürchtet hat, denn Lili hat auch noch eine Schwester. Schwebt diese ebenfalls in Gefahr?

Durch Ulrike Blieferts tollen Schreibstil bietet sie dem Leser einen schnellen, problemlosen Einstieg in das Jugendbuch. Den ganzen Roman über bleibt diese tolle, jugendliche Ausdrucksweise erhalten, die den Charakteren Leben verleiht und Sina und ihre Freunde sehr sympathisch erscheinen lässt. Das Verhalten der Jugendlichen ist zu jeder Zeit authentisch geschildert und bietet einen Gesamtblick auf deren Wünsche und Ängste, deren erste Liebe und das Leben eines Teenagers im Allgemeinen.

"Es sah aus wie eine kleine frühsommerliche Gartenparty. Aber es ging um etwas ganz anderes. Es ging um Tod und Sterben - und vielleicht sogar um Mord." (Seite 147)
Der Hintergrund zu Lilis Tod wird nach und nach aufgeklärt. Ich war mir zwar ziemlich schnell sicher, was die Ursache dafür war, aber trotzdem war das Buch interessant und spannend, denn die Aufklärung wird gut dargeboten und bietet ein ganz neues Thema, zu dem ich noch keinen Jugendroman gelesen habe. Psychologische Hintergründe spielen dabei eine Rolle und die Leser werden sicherlich mit großer Neugier lesen wollen, was mit Lili geschehen ist, denn die Erkenntnis ist erschreckend, schockierend und die Thematik vielen Jugendlichen sicherlich noch nicht bekannt oder zumindest nicht sehr vertraut.

Fazit:  Ein fesselnder Jugendroman, der bis zu letzt begeistern kann und thematisch etwas Neues bietet.

  • Broschiert: 265 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2011)
  • ISBN-10: 3401502158
  • ISBN-13: 978-3401502151
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich ganz ♥-lich bei


Kommentare:

  1. Eine schöne Rezension. Oh, das Buch klingt so toll. Ich muss es unbedingt haben.. Lg Diti

    AntwortenLöschen
  2. Lange nicht mehr so neugierig auf ein Jugendbuch geworden ... Danke Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Oh das freut mich, danke Stephanie :)

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich sehr interessant an und macht sehr neugierig auf das Buch. Guter Tip!

    AntwortenLöschen