Montag, 5. September 2011

[Gewinnspiel] # 21 spannende Jugendbücher

Hallo zusammen!

Es ist Montag und damit Zeit für Gewinnspiel # 21 :)

Da sich am Sonntag, den 11.09.2011, das Attentat auf das World Trade Center zum 10. Mal jährt, sind die Bücher zum Teil thematisch darauf abgestimmt.


Erinnern Sie sich, wo Sie am 11.09.2001 waren? Bestimmt, denn kein anderes Datum der jüngeren Vergangenheit hat sich derart in unser Gedächtnis eingebrannt wie dieses. Auch jetzt, zehn Jahre danach, ist der furchtbare Anschlag auf das Word Trade Center noch immer präsent, wenngleich inzwischen eine neue, junge Generation heranwächst, die keine oder nur sehr verschwommene Erinnerungen daran hat. 

Dieser Generation die Ereignisse näher zu bringen ist das Verdienst von Autor Eric Walters, der das erste Jugendbuch zu 9/11 vorgelegt hat. In We all fall down erzählt der US-Amerikaner minutiös und aus Sicht des 14-jährigen Will, wie dessen Praktikumstag in den Twin Towers zu einem Wettlauf gegen die Zeit und den Tod wird. Walters lässt den Leser so den Anschlag, Angst und Verwirrung und die Flucht aus den zerstörten Türmen nachempfinden. Das alles realistisch und mitreißend, ohne je reißerisch zu werden. 

Realismus und Fiktion gekonnt zu mischen und brisante Themen des 21. Jahrhunderts aufzugreifen, um sie jungen Erwachsenen näher zu bringen – das ist der Anspruch der Reihe „21st Century Thrill“, die in diesem Sommer bei GULLIVER startet. Neben We all fall down ist bereits Inside the Cage erschienen, in dem der junge Hacker Carl unschuldig in ein Terroristen-Gefängnis gerät und um sein Leben bangen muss. Ein ebenso bedrückendes wie spannendes Buch. 
Quelle: Beltz Verlag


Ich durfte sowohl Walters, Eric - We all fall down, als auch Whyman, Matt - Inside the Cage bereits lesen und habe euch die entsprechenden Rezensionen dazu noch einmal in den Titel verlinkt. Da mir beide Bücher sehr gut gefallen haben, freut es mich besonders, dass ich Dank des Beltz Verlages nun beide Bücher je einmal an euch verlosen darf.


Zu gewinnen gibt es:

Walters, Eric - We all fall down

Der Roman zum Tag, der die Welt veränderte.
"So erzählt sind gesellschaftlich relevante Themen des 21. Jahrhunderts tatsächlich spannender als jeder Krimi." Eselsohr
Eigentlich hat Will nicht die geringste Lust, seinen Vater für ein Schulprojekt einen Tag bei der Arbeit im World Trade Center zu begleiten was soll daran schon spannend sein? Doch dann gerät die Welt ins Wanken: Ein Passagierflugzeug fliegt in den Nachbarturm. Sofort herrscht Chaos: Ein Unfall? Ein Anschlag? Was ist mit den Menschen im Turm? Was sollen sie selbst tun? Aber noch bevor Will und sein Vater eine Entscheidung treffen können, taucht am Horizont ein zweites Flugzeug auf. Es steuert direkt auf ihren Turm zu ...

&

Whyman, Matt - Inside the Cage

Damit hat er nicht einmal im Albtraum gerechnet! Der 17jährige Carl Hobbes ist angeklagt, sich am Goldbarren-Raub von Fort Knox, Amerikas berühmter Schatzkammer, beteiligt zu haben. Grund: Carl, leidenschaftlicher Hacker, hat von zu Hause per Internet den Code zum Goldbarrentresor geknackt. Eine Tat mit verheerenden Folgen: Im Glauben, den Amerikanern nur ein paar Fragen beantworten zu müssen, fliegt Carl mit zum militärischen Camp Twilight - und findet sich am Polarkreis in einem Gefangenenlager für Terroristen wieder. Wie ein Tier wird er in einem Käfig unter widrigsten Umständen gehalten. Doch Carl gibt nicht auf. Ein scheinbar auswegloser Kampf gegen Erniedrigungen, Folter und Kälte beginnt ...

Die „21st Century Thrill“ Reihe gefällt mir bisher super gut und ich bin gespannt, welche Bücher dort in 2012 erscheinen werden.

Für das Bereitstellen der Verlosungsexemplare bedanke ich mich ganz ♥-lich bei


So könnt ihr teilnehmen:
1.) Beantwortet die folgende Frage:
Mich würde interessieren, wo/wie ihr zum ersten Mal von den Anschlägen erfahren habt. Bitte schreibt mir auch, welches der beiden Bücher ihr gewinnen wollt.

2.) Schreibt eure Antwort bitte hier als Kommentar. Schickt mir diese Antwort mit eurer Adresse außerdem über das unten stehende Kontaktformular unter dem Betreff Gewinnspiel # 21 zu.

Ich möchte darauf hinweisen, dass eine Teilnahme nur möglich ist, wenn ein Kommentar auf diesen Beitrag geschrieben und dieses auch per Kontaktformular mit Adresse abgeschickt wurde. Ein Nachfragen meinerseits erfolgt aus Zeitgründen nicht mehr!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Einsendeschluss ist der 11.09.2011 - 18.00 Uhr

Mein Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden. Außerdem freue ich mich sehr, falls ihr meinen Blog als Leser verfolgen würdet :)


Euch allen viel Erfolg dabei :)

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich habe es aus dem Fernsehen erfahren. Ich war aber noch relativ jung, sodass ich mich da kaum dran erinnern kann. Vielleicht ist das auch gut so. Damals habe ich noch in Russland gelebt und ich weiß, dass auch dort die Menschen sehr erschüttert waren.

    Ich würde gerne "We all fall down" gewinnen, um mich ein wenig näher mit dem Thema zu beschäftigen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich war am 11. September noch in der Arbeit und habe im Radio gehört, dass irgendwas mit dem World Trade Center ist. Da ich damals in einer amerikanischen Firma gearbeitet habe, ware nach kürzester Zeit alle Mitarbeiter rund um den Fernseher in unserer Bar versammelt. Zuerst haben wir alle nicht gewußt was los ist und jeder war aufgeregt. Als ich dann Diensschluss hatte und nach Hause gefahren bin habe ich im Auto gehört, dass die Türme zusammen gebrochen sind. Am Abend bin ich dann noch stundenlang vorm Fernseher gesessen und habe mir die Bilder angeschaut. Ich konnte es immer noch nicht glauben. 2005 war ich dann selber in New York und habe mir Ground Zero angeschaut. Einfach unvorstellbar.

    Falls ich gewinnen sollte würde ich mich über das Buch We all fall down freuen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich kam gerade aus der Schule (11.Klasse). Normales Ritual für mich, erstmal Fernseher an für die nachmittäglichen Vox-Serien. Statt der normalen erst Drama-und-alles-wird-nach-spätestens-60-Minuten-wieder-gut-Serien, Nachrichten. Auf jedem Kanal. Nach ein paar Sekunden dämmerte mir...ok da ist was wirklich schlimmes passiert. Noch ehe ich weiter drüber nachdenken konnte oder irgendwas realisieren konnte, wurden die Reporter hektisch.
    Das war der Moment, indem das zweite Flugzeug die Türme traf.
    Stundenlang saß ich an diesem Tag vor dem Fernseher. Einfach sprachlos.
    Erst gegen Abend wurde mir so langsam bewusst was da eigentlich passiert ist oder zumindest zum Teil. Wer konnte sich schon an diesem Tag vorstellen, was das alles noch nach sich ziehen würde.
    Wenn ich heute an meine Gefühle "damals" zurück denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut.

    Aus diesem Grund würde ich auch im Falle des Gewinns "We all fall down" wählen, da es mich nach wie vor interessiert was da passiert ist, aus allen Blickwinkeln.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab zum ersten Mal von den Anschlägen erfahren, als ich im Auto saß und auf dem Weg zur Arbeit war. Anfangs habe ich gedacht, dass wäre nur ein schlechter Witz, bis dann klar wurde, dass das eben doch nicht der Fall war.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich noch relativ genau daran erinnern. Ich war damals 13 und hatte 2-3 Freunde zu Besuch. Dann bekam ich, kurz nachdem das passiert ist, eine SMS von einem Freund, ich solle mal den Fernseher einschalten, da sei ein Flugzeug ins WTC geflogen.
    Unglaublicher Tag...

    Beide Bücher klingen sehr spannend - würde mich daher über beide freuen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Es ist schon wahnsinnig wie genau ich mich an einen Tag vor 10 Jahren erinnern kann....so präsent sind nicht mal die Tage von letzter Woche!

    Ich weiß noch dass ich an diesem Tag frei hatte und lange geschlafen habe. Nach dem Frühstücken wollt ich bügeln und das mache ich immer vor dem Fernsehen! Als ich dann den TV eingeschaltet habe war die Wäsche vergessen. Ich war total geschockt da mir die Bilder von Menschen die aus dem WordTradeCenter springen die Füße mehr oder weniger weggezogen haben. Ich war einfach total geschockt und habe sofort meine Mum angerufen sie möge den Fernsehen einschalten. Der Fernsehen lief an diesem Tag von morgens mit Abends und das Grauen zog sich durch den Tag und ist bis heute nicht vergessen. ...die Bügelwäsche hab ich an diesem Tag nicht mehr gemacht!

    Heute ist es so wenn ich das Lied \"Only Times\" von Enya höre dann läuft es mir kalt den Rücken runter und ich sehe wieder die schrecklichen Bilder vor mir!

    Wenn ich gewinnnen sollte würde ich mich über \"We fall down\" total freuen!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    ich war noch in der Ausbildung, als mir ein Arbeitskollege die schrecklichen Bilder im Internet zeigte. Die Nachricht verbreitete sich sehr schnell in der Firma und alle standen schockiert zusammen und schauten sich die Videos auf CNN an, bis die Seite down war. Nach dem Arbeiten ging ich direkt zur Fahrschule und während der Fahrt kamen Sondersendungen im Radio mit steigenden Opferzahlen. Auch das Fernsehprogramm bestand an diesem Abend nur aus Sondersendungen - mit selbst gefilmten Aufnahmen...

    Ich würde mich über das Buch "We all fall down" sehr freuen :)

    Viele Grüße,
    Bea

    AntwortenLöschen
  8. Hey Claudia,
    das ist eine sehr interessante Gewinnspielfrage!

    Ich war damals erst 12 Jahre und kam aus der Schule nach Hause, da hatte meine Mama schon den Fernseher laufen.
    Ich konnte die Bilder damals garnicht begreifen.
    So geht es mir bei vielen "Katastrophen".
    Das Ausmaß war für mich so unbegreiflich und vor allem war New York so fern, dass ich erst bei Reportagen in den letzten Jahren wirklich realisiert habe, was dort passiert ist und wie viele Menschen dort ihr Leben verloren haben.

    Genau so erging es mir übrigens auch bei der Loveparade Tragödie oder dem Massenmord in Norwegen...solche tragischen Ereignisse kann ich immer erst viel später ralisieren, als andere es tun.


    Auf dass so etwas nie wieder passiert!
    Der 11.09.2011 wird ein trauriger Tag!


    Ganz liebe Grüße,
    Saendra


    Und zum Gewinn:
    Mich würde "We all fall down" sehr interessieren.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Claudia, das bin ich noch nie gefragt worden. Ich war zu der Zeit auf der Arbeit, als das Gerücht über den Flur ging. Dann habe ich natürlich schnell bei Spiegel online nachgesehen, und die Bilder habe ich erst als gar nicht so schlimm eingestuft. Ehrlich gesagt, zuerst musste ich an eine Folge bei den Simpsons denken, wo Krusty der Clown mit dem Flugzeug gegen einen Berg rast, weil er sich wegen irgendeiner Erbschaftssache tot stellen muss.
    Dass die Türme zusammenkrachen hätte ich zu dem Zeitpunkt nie gedacht.
    Insofern: We fall down wäre ein Buch, das ich gerne lesen würde - ein Roman aus der von dir beschriebenen Perspektive ist sicher ziemlich beklemmend zu lesen.

    AntwortenLöschen
  10. ch hab das erste mal von den Anschlägen gehört, als ich als Kind Fernsehen geguckt hab. Im Kika sollte eigentlich was anderes laufen, aber die haben eine sonder Sendung gemacht um den Kindern zu erklären, was schreckliches passiert ist. Ich hab das nebenher gar nicht so mitgekriegt und es hatte mich auch gar nicht interessiert.
    Ich würde gern das erste Buch gewinnen

    AntwortenLöschen
  11. Ja, ist schon interessant wie sich jeder so genau an diesen Tag erinnern kann, weil man die Erinnerung mit den starken Emotionen verbindet. Was man letztes Jahr am 11.9. gemacht hat weiß man (wahrscheinlich) nimmer so genau.

    Also ich war damals noch in der Schule und hatte Mittagsschule. Wir hatten Kunst, aber was wir da genau gemacht haben weiß ich nimmer, nur noch dass unser Lehrer grade irgendwas zu ner neuen Arbeit erklärt hat. Ne Freundin bekam dann ne SMS von ihrem Freund und sagte immer wieder aufs Neue "Oh Gott", bis dann letztlich auch der Lehrer nachgefragt hat was los sei. Wir wußten dann zwar alle Bescheid, aber der Unterricht ging im Prinzip normal weiter. Erst Abends hab ich die Bilder dann im TV gesehen.

    Ich würde mich für "Inside the Cage" interessieren.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Claudia,

    am Nachmittag des 11. September 2001 habe ich gerade für eine anstehende Mathearbeit gelernt, die wir zwei Tage später schreiben sollten. Mathe war nie mein Lieblingsfach. Ich musste immer viel dafür tun und die Ergebnisse waren dann eher mittelmäßig. Auch an diesem Tag war ich nach einer Stunde Lernerei ziemlich frustriert und genervt. Also habe ich den Fernseher angeschaltet, um mich abzulenken.
    Zielprogramm war das damals noch existente MTV 2. Bei der Schalterei landete ich bei ProSieben und sah, wie ein Flugzeug in einen Wolkenkratzer flog. Ich schaltete weiter und dachte: "Komisch, dass ProSieben an einem Nachmittag Katastrophenfilme sendet." Weil mich das so sehr wunderte, schaltete ich wieder zurück und war völlig schockiert, als ich feststellen musste, dass es gar kein Film war, sondern bittere Realität. Ich war fassungslos. Wer konnte so etwas tun? Irgendwann kam dann noch ein zweites Flugzeug. Es war schrecklich!
    Meine Mathearbeit-Frustration war vergessen. Ich sah, dass es weitaus schlimmere Probleme gibt als Mathe. Viel schlimmere.
    Am nächsten Tag in der Schule sprachen wir mit unserern Lehrern über die Ereignisse des vergangenen Tages. Es war sehr hilfreich und hat uns viel gebracht. Allerdings gab es eine Ausnahme: unser Mathelehrer. Er kam zur Tür rein, verlor kein Word über das World Trade Center, tat so, als sein nichts geschehen und fuhr wie üblich mit dem Unterricht fort. Am Ende der Stunde wollte einer wissen, ob wir morgen dennoch die Arbeit schreiben werden und sie nicht vielleicht wenigstens einen Tag verschieben könnten, weil alle gestern so geschockt waren und vermutlich auch heute nicht viel lernen werden. Tja, seine Reaktion will ich dann hier mal nicht weiter beschreiben.
    Seit dem Tag ist es immer ein seltsames Gefühl, solche Dinge im Fernsehn zu sehen, weil die Grenze zwischen Realität und Fiktion immer schwammiger wird, grausame Dinge geschehen können und zwar potenziell überall. Es kann jeden treffen und wir sollten dankbar sein, dass es uns gut geht. Vor diesem Hintergrund sollte man sich darauf besinnen, dass die kleinen alltäglichen Probleme, vielleicht doch keine so wichtige Rolle spielen und uns weniger über sie ärgern.
    Und übrigens: Wer braucht schon Mathe?

    Mein Wunschbuch wäre: We all fall down

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe des erstmal davon im Fehrnsehn gehört/gesehn. So wirklich habe ich das damals nicht verstanden da ich da erst 9 war. Um so Älter ich wurde, umso mehr habe ich mich aber dafür interessiert. Deswegen würde ich mich über das Buch Walters, Eric - We all fall down freuen.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, ich möchte gerne das Buch We all fall down gewinnen. Ich habe den Anschlag, da war ich 5 Jahre alt, heute noch immer im Gedächtnis als wäre es gestern gewesen. Überall im TV kam von dem Unfall. Ich kann mich noch an das Bild erinnern als die Flugzeuge in die Türme geflogen sind.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, Claudia!
    Zum erstem Mal habe ich von dem Anschlag im Fernsehen gehört. Ich war damals noch ziemlich klein, aber das Bild hat sich in meinen Kopf eingebrannt. Ich konnte das noch nicht so richtig einschätzen, was wirklich passiert war, aber heute kann ich das besser verstehen. Und ich empfinde tiefes Mitleid für die betroffenen Angehörigen. Ich kann die Menschen einfach nicht verstehen, die so etwas schreckliches getan haben. Gestern kam wieder eine Dokumentation im Fernsehen, und ich frag mich immer wieder: warum?
    (Tolles Gewinnspiel ;)
    LG, Bianca!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Claudia,
    ich habe von den Anschlägen im Auto erfahren. Damals hatte mein Mann und ich eine kleine Spedition und wir waren zusammen unterwegs. Wir waren beide so geschockt das wir unsere Tour abgebrochen haben und nach Hause gefahren sind um dort am TV alles zu verfolgen. Auch heute überkommt mich Traurigkeit und eine Gänsehaut wenn ich die Bilder sehe.
    Ich würde gerne das Buch We all fall down gewinnen, einfach weil mich der 11.9 nicht los lässt.
    Lg susen

    AntwortenLöschen
  17. Ich habs im Radio gehört und es war erst garnicht klar das es ein Anschlag war. Bin dann aber gleich zum Fernseher gerannt und habe erstmal gedacht: Wie doof muss man eigentlich sein in so ein Hochhaus zu fliegen ? Danach habe ich den Rest "live" gesehn.
    2008 durfte ich mir dann den Unglückort persönlich angucken.

    Ich würde gerne "We fall down" gewinnen.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo!
    Auch ich würde gerne das Buch we all fall down gewinnen.
    Als dder Anschlag passiert ist war ich erst 5 Jahre alt. Genau kann ich mich nicht mehr an alles erinnern, aber ich weiß noch das ich damals die Bilder mit den einstürzenden Türmen gesehen habe und daraufhin wissen wollte was passiert ist. Ich finde das sehr schrecklich und ich kann es auch heute nicht verstehen warum diese menschen so eine schreckliche tat begangen haben!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo!
    Ich war an diesem Tag gerade mit meiner Freundin unterwegs und wir haben die unglaubliche Nachricht im Autoradio gehört. Eigentlich wollten wir an diesem Nachmittag shoppen gehen und dann gemütlich Kaffee trinken. Wir sind dann aber sofort nach Hause gefahren, um die schrecklichen Nachrichten am Fernseher zu verfolgen.
    Sollte ich gewinnen, würde ich mich über das Buch "We all fall down" freuen.

    AntwortenLöschen
  20. Christine / scorpy16117. September 2011 um 19:47

    Das weiß ich noch wie heute:

    Ich war in der Arbeit und damals für den Bereich USA zuständig ... knapp 1,5 Wochen später hätte ich nach NY fliegen sollen, worüber mein Mann eh nicht begeistert war.
    Als erstes rief mein Mann an und erzählte, es sei ein Flugzeut ins WTC gestürzt. OK, dachte ich ... Shit Happens ... Sportflieger oder so. 5 Minuten war meine Mutter dran und berichtete das gleiche. Sie saß vor dem TV und hat quasi alles live erlebt. War ganz schlimm für sie, da wir noch 2000 zusammen in NY und auch auf dem WTC waren.
    Dann hingen meine Kollegen und ich nur noch am Radio, zwischenzeitlich riefen mein Mann und meine Mutter wieder an mit den neuesten News.
    Später haben sich mein Mann und ich bei meiner Mutter getroffen und das Schreckliche zusammen gesehen.
    Ich weiß noch, wie ich am nächsten Tag aufgewacht bin in der Hoffnung, das sei alles nur ein böser Traum :-(

    Im Falle eines Gewinns hätte ich gerne: We all fall down

    AntwortenLöschen
  21. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich vor fast 10 Jahren von den Anschlägen erfahren habe. Damals war ich 13 Jahre alt und konnte wahrscheinlich noch gar nicht richtig die Bedeutung bzw. die Ausmaße dieses Terroranschlags verstehen.
    Am 11. September 2001 hatten wir Besuch von meiner Tante, die wir schon seit beinahe einem Jahr nicht mehr gesehen hatten, und saßen gemeinsam in der Küche. Als plötzlich mein großer Bruder angerannt kam und
    völlig entsetzt sagte, "Mama, gerade ist ein Flugzeug in das World Trade Center geflogen!". Sowohl meine Mutter, als auch meine Tante, haben
    die Aussage von meinem Bruder nicht ernst nehmen können. Bis er ein paar Minuten später wieder völlig schockiert in die Küche kam und davon berichtete, dass ein zweites Flugzeug in die Türme geflogen ist. Wir gingen alle gemeinsam ins Wohnzimmer und mussten feststellen, dass mein Bruder von Anfang an Recht hatte. Das Wohnzimmer haben wir an diesem Tag nicht mehr verlassen, sondern hängten nur noch vor dem Fernseher und verfolgten meist
    in Gedanken versunken und schweigsam der Berichterstattung.
    Ich weiß auch noch sehr genau, wie meine Eltern, Lehrer und Nachbarn auf den 11. September reagiert haben. Alle hatten Angst vor dem Ausbruch eines 3. Weltkrieges. Menschen stürmten in die Supermärkte und deckten sich mit Wasserflaschen und Batterien ein. Am nächsten Tag in der Schule fand kein Unterricht statt. Die Schüler saßen im Klassenverband in den Schulräumen und besprachen das Attentat mit ihrem Klassenlehrer.
    Noch heute schaue ich mir ungern Reportagen oder Filme zu diesem Thema an. Ein Buch über dieses Thema würde mich allerdings sehr interessieren, weshalb ich sehr gern Eric Walters' 'We all fall down' gewinnen würde.
    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Claudia,

    ich habe damals erst am späten Abend davon erfahren. In meinem damaligen Büro durften wir kein Radion hören und in der Bahn habe ich meinen iPod in den Ohren gehabt. Erst als ich daheim ankam erzählte mir mein damaliger Freund davon.

    Ich würde gerne "We all fall down" gewinnen.

    Viele Grüße

    Conny

    AntwortenLöschen
  23. Ich war damals krank, lag im Bett und sah eine Quizshow als diese plötzlich abgebrochen wurde. Ich lag dort und konnte es nicht fassen, dachte erst ich würde träumen. Leider war es Wahrheit. Ich würde gerne auch We all fall down gewinnen.

    Liebe Grüße

    Silvia

    AntwortenLöschen
  24. Die Nachricht von den Anschlägen habe ich zu Hause erfahren. Im Fernsehen liefen diese Bilder, immer wieder. Zunächst konnte ich gar nicht glauben, was ich sah. Es war unwirklich. Das war wie in einem Katastrophenfilm aus Hollywood.

    Liebe Grüße
    Anastasia

    AntwortenLöschen