Freitag, 2. Dezember 2011

[Rezension] Benning, Sophie - Das Leben ist ein Kitschroman

Charlotte hat bisher alles richtig gemacht, zumindest wenn man ihre Eltern fragen würde. Mit 25 Jahren hat sie ihr Examen gerade erfolgreich absolviert, tritt bald eine Stellung in einer angesehenen Kanzlei an und soll später in das Unternehmen ihrer Eltern einsteigen. Diese sind somit natürlich sehr zufrieden mit ihr, jedoch kann Charlotte ihr eigenes Leben mittlerweile nicht mehr leiden. Wegen des Examens hatte sie die letzten 10 Monate keinen Sex und auch ansonsten ist nicht mehr viel von ihrer eigentlichen Lebensfreude geblieben. Sie entschließt sich ihren Eltern nicht mehr alles recht machen zu wollen, sondern  ihr Leben wieder zu genießen - auch wenn das ziemlich chaotisch werden könnte...

Als Charlotte endlich den Entschluss fasst ihr Leben zu verändern, scheint das Schicksal sie darin bestärken zu wollen. Sie kann ihre teure Eigentumswohnung nicht beziehen und hütet stattdessen die Wohnung einer Freundin einschließlich Hund, die sich in der Nähe eines Bordells befindet. Die Jobs ihrer Freundin übernimmt sie kurzer Hand ebenfalls, auf einmal findet sie sich in einer WG wieder und stolpert ansonsten von einer neuen Erfahrung in die nächste. Charlotte ist eben schon ein ziemliches Energiebündel mit Hang zum Chaos, was sie allerdings sehr liebeswert, authentisch und zu einer absolut sympathischen Protagonistin macht.

"Also stieg ich die breiten Stufen in den ersten Stock hinauf und versuchte es dabei mit positivem Denken: >>Das wird ein netter Abend. Das wird ein netter Abend. DAS WIRD EIN SCHRECKLICH NETTER ABEND!<<
Sehr gut war ich darin noch nie." (Seite 8)
Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, was sehr gut zum Roman passt, und lässt sich somit gut lesen. Dass das Buch unterhalten soll bzw. will merkt man ihm durchgehend an, denn es sprüht vor Humor und Charme. Die meiste Zeit habe ich mich gut unterhalten gefühlt, allerdings gab es manchmal ein paar Längen und ich fand vieles vorhersehbar. Es gab zwar ein paar unerwartete Wendungen, aber für so ein frisches, schwungvolles Buch hätte ich mir ein paar Überraschungen mehr gewünscht. Ich habe das Buch zwar wirklich gerne gelesen, besonders da ich daran interessiert war, wie sich Charlottes Leben nun entwickeln wird, allerdings fehlten mir einfach ein paar zusätzliche "Knaller", ansonsten ist es aber ein nettes Buch für die Zielgruppe (junge Leser ab 16 Jahren) oder auch für Frauen, die jung geblieben sind und gerne Jugendbücher lesen.

Der Roman ist als Klappenbroschur in einer Riffel-Optik erschienen und beinhaltet sogar ein passendes Lesezeichen im Buch, welches sich hinten heraustrennen lässt. Das Cover passt zum Inhalt des Romans, es wirkt jung, frisch und passt perfekt zu einem Jugend-/Frauenbuch.

Fazit:  Ein frischer Roman für den kurzweiligen Lesespaß zwischendurch.


  • Broschiert: 228 Seiten
  • Verlag: Script5 (1. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001099
  • ISBN-13: 978-3839001097
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Verlag:

Kommentare:

  1. Tolle Rezension :) Das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste. Der Titel klingt einfach klasse und das Buch sieht auch echt niedlich aus.
    Lg, Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich nicht schlecht. Hab nun mehrere positive Stimmen gehört, vielleicht sollte ich es lesen. Schön geschriebene Rezi.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen