Montag, 28. Februar 2011

[Gewinnspiel] # 4 Perry Rhodan - Die Energiejäger

Hallo zusammen!

Mein Blog hat mittlerweile 10.000 Seitenaufrufe zu verzeichnen
und das in 7 Wochen. Das ist wirklich der Wahnsinn und daher möchte ich euch ein ganz großes Danke schön schicken!

Passend dazu steht [Gewinnspiel] # 4 an und zu gewinnen gibt es:


3x Perry Rhodan - Die Energiejäger
3 tolle Hardcover-Ausgaben, noch OVP



Klappentext:

Die Milchstraße wird untergehen, weil eine Materiequelle manipuliert wurde. Millionen Lichtjahre von der Heimat entfernt versuchen Perry Rhodan und seine Gefährten, dieses Schicksal abzuwenden. Doch bevor der Terraner die Mächte jenseits der Materiequelle erreichen kann, muss er in den Kosmischen Burgen der ehemaligen Mächtigen jene Schlüssel an sich bringen, die es ihm erst ermöglichen, Kontakt aufzunehmen. Im Frühjahr des Jahres 3587 befindet sich das mächtige Fernraumschiff BASIS im Anflug auf die beiden letzten Ziele. Die Zeit drängt im Wettlauf gegen die Demonteure, deren Aufgabe es ist, die riesigen Burgen der Mächtigen abzutransportieren. 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Klaus Frick, den Chefredakteur der PERRY RHODAN-Serie, der mir diese Bücher für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt hat. Ich freue mich darauf, dieses mal 3 Gewinner auslosen zu können. Zu jedem Buch gibt es noch 3 tolle Lesezeichen und 2 Buch-Spruch-Kärtchen dazu.


So könnt ihr teilnehmen:
1.) Beantwortet die folgende Frage:
Was reizt dich beim Genre Sciene-Fiction am Meisten?

2.) Schreibt eure Antwort bitte hier als Kommentar.

3.) Schickt mir eure Antwort nebst eurer Adresse über das unten stehende Kontaktformular mit dem Betreff Gewinnspiel # 4. Die Adresse benötige ich, damit ich im Falle eines Gewinnes das Buch sofort an euch versenden kann. Die Adressen werden selbstverständlich nicht weiter gegeben und alle Mails werden nach der Verlosung gelöscht.

4.) Wer auf seinem Blog für mich Werbung macht erhält ein weiteres Los. Bitte dann in der Email auch den Link dazu beifügen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Einsendeschluss ist der 13.03.2011 - 18.00 Uhr

PS: Ich würde mich über jeden zusätzlichen Leser freuen, der mir folgt (siehe links auf meiner Seite). Allerdings möchte ich es nicht als Voraussetzung aufnehmen, da nicht alle bei den entsprechenden Sachen angemeldet sind.
Gerne darf natürlich auch mein Gewinnspiel bei Twitter oder ähnlichen Seiten verbreitet werden.

Euch allen viel Erfolg dabei :)

[Rezension] Robertsen, Hedda H. - Ich will dich, ich krieg dich

 

Alba ist 19 Jahre alt und arbeitet in einem Buchladen. Einer ihrer Kunden hat es ihr sehr angetan und sie hat sich in ihn verliebt. Mittlerweie träumt sie von ihm und das auch tagsüber. Nach und nach verwischen dadurch Realität und Fantasie.





Ich habe dieses Buch trotz der recht schlechten bisherigen Rezensionen gekauft und kann nur sagen: Hätte ich man auf die anderen gehört. Dieses Buch ist für mein Empfinden wirklich eine Zeitverschwendung. Die einzelnen Kapitel sind teilweise nur eine halbe Seite lang, in den 180 Seiten können sich die Charaktere nicht entwickeln und manchmal wird nicht mal richtig klar, was sich die 19-jährige Buchhändlerin Alba eingebildet hat und was wirklich passiert ist. Die Handlung ist extrem langweilig. Es passiert im ganzen Buch eigentlich nichts und die Hauptcharakterin Alba benimmt sich schlimmer als jeder Teenie und das mit 19 Jahren.

Das einzig gute an dem Buch ist, dass es so kurz ist und man damit dem Unheil schnell ein Ende setzen kann. Wer allerdings einen Roman lesen möchte, der eine Handlung besitzt, in dem der Autor liebevoll seine Charaktere entwickelt, ist hier falsch. Dieses Buch dient meiner Meinung nach nicht mal dazu es nur mal schnell zwischendurch als Frauenlektüre zu lesen.

  • Broschiert: 191 Seiten
  • Verlag: Ullstein Tb (3. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354828096X
  • ISBN-13: 978-3548280967




PS: Bei dieser Rezension handelt es sich um eine Besprechung, die ich schon lange vor meinem Blog geschrieben, hier aber noch nicht gepostet habe. Falls sie daher nun nicht so ausführlich oder "qualitativ hochwertig" erscheinen sollte, bitte ich das zu entschuldigen :)

Sonntag, 27. Februar 2011

[Gewinner] Gewinnspiel # 3

Hallo zusammen!

Es freut mich, dass ihr euch auch für Jugendbücher interessiert und zahlreich an meinem Gewinnspiel teilgenommen habt.

Der Gewinner meines dritten Gewinnspiels wurden per random.org ermittelt und es ist:

Julia K. aus G.


Herzlichen Glückwunsch an dich!

Du erhältst dieses Buch

 Carolin Philipps - Second Face



An alle anderen: Morgen startet ein neues Gewinnspiel :)

[Rezension] Lewycka, Marina - Das Leben kleben

Der Roman handelt von einer Frau, Georgie. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn im Teenager-Alter. Sie ist wegen Streitigkeiten von ihrem Ehemann getrennt, und ihr Sohn Ben pendelt zwischen ihr und ihrem Noch-Ehemann hin und her. Eine weitere tragende Rolle spielt Mrs. Shapiro, die zwischen 61 und 96 Jahre alt ist (dieses schafft einige Verwirrung in dem Roman).
Georgie und Mrs. Shapio treffen sich in ihrer Nachbarschaft, freunden sich kurioserweise an und Georgie hilft ihr aus, als Mrs. Shapio ins Krankenhaus muss, sie kümmert sich also um ihr Haus und ihre zahlreichen Katzen.


Der ganze Roman handelt hauptsächlich davon, wie die beiden Frauen sich kennen lernen und die Lebensgeschichten von einander erfahren. Dazu kommen dann noch Geschichten über Juden und Palästinenser, etliche Geschichten über Klebstoffe (Georgie schreibt in Fachzeitschriften darüber), Weltendszenarios, die ihr Sohn Ben befürchtet, und kurze Kapitel, die Georgie schreibt, da sie selbst ein Buch veröffentlichen möchte.

Mir hat das Buch nicht sehr gut gefallen. Für mich wurden zu viele einzelne Storys zusammengeklebt. Die Roman-Schreib-Versuche von Georgie fand ich sehr uninteressant, die ganzen Storys über Klebstoffe, Klebstoffmessen usw ebenfalls und dann kam ja auch noch die Angst von Ben hinzu, dass die Welt bald unter gehen wird und die Geschichte der Juden und Palästinenser wurde ebenfalls beleuchtet. Für mich hat Lewycka damit einfach zu viele Themen angeschnitten, die nicht zwingend zusammen gehören, außerdem teilweise die Charaktere überspitzt reagieren lassen (wer rennt schon schreiend auf die Neue des Ehemanns zu und rammt ihr eine Banane in die Nase) und viele Strecken waren einfach nur langweilig und öde geschrieben.

  • Taschenbuch: 460 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423247800
  • ISBN-13: 978-3423247801



PS: Bei dieser Rezension handelt es sich um eine Besprechung, die ich schon lange vor meinem Blog geschrieben, hier aber noch nicht gepostet habe. Falls sie daher nun nicht so ausführlich oder "qualitativ hochwertig" erscheinen sollte, bitte ich das zu entschuldigen :)

Letzte Erinnerung fürs Gewinnspiel # 3

Hallo meine lieben Bücherwürmer!

Eine letzte Erinnerung für euch, denn heute um 18 Uhr lose ich aus, wer dieses tolle Buch bekommt:


 Carolin Philipps - Second Face

Alle Kurzentschlossenen können noch mitmachen.
Wie genau es funktioniert steht hier.

Euch allen viel Erfolg :)

Samstag, 26. Februar 2011

[Rezension] Boritzer, Etan - Was ist Tod?


 
Der Tod ist ein Mysterium und dass, obwohl er jeden Tag vorkommt. Es ist nicht einfach Kindern verständlich zu machen, was der Tod bedeutet. Viele Menschen möchten ergründen, was der Tod eigentlich ist bzw. was danach passiert. Manche, um ihre Angst zu überwinden, andere um die Trauer besser zu verarbeiten oder um die Frage nach dem 'Warum' klären zu können.





Das Buch bietet klare und unkomplizierte Erklärungen darüber, wie verschiedene Länder / Religionen mit dem Tod umgehen und welche Vorstellung sie von der Seele haben, wobei auch auf Verlust, Trauer, Himmel und Hölle eingegangen wird. Boritzer schließt damit ab, dass es eigentlich unmöglich ist zu entscheiden, welche Anschauung die Richtige ist und dass man lieber über die schönen Dinge im Leben nachdenken sollte, als zu viel über den Tod zu grübeln.

Autoreninformation:
Etan Boritzer lebt in den USA und widmet sich mittlerweile ganz den Fragen der Kinder. Seine Nichte inspirierte ihn dazu Bücher zu schreiben, die Eltern und Kindern helfen sollen erste philosophische Fragen zu beantworten. Jedem, der sich beruflich mit Kindern beschäftigt oder eigene hat, ist es sicherlich schon einmal vorgekommen, dass Kinder Fragen stellen, die nicht so einfach zu beantworten sind. Diesen interessanten und teilweise schwierigen Themen widmet sich Boritzer in seiner Was ist ...? Reihe. 

Bisher sind in deutscher Sprache die Bände Was ist Liebe? Was ist Träumen? Was ist Geld? Was ist Gott? Was ist Tod? und Was ist schön? erschienen. Weitere befinden sich bereits in Planung.
Des Weiteren sind mittlerweile alle Titel über den Abentheuer Verlag auch als Soft- und Hardcover in Amerikanischen Original-Ausgaben zu beziehen.

Wie jedes seiner Bücher ist auch "Was ist Tod?" liebevoll und kindgerecht illustriert. Nancy Forrest hat dafür 16 ganzseitige Bilder geschaffen. Die Bücher sind dabei so aufgebaut, dass auf jeder Doppelseite links ein ganzseitiges Bild zu sehen ist und auf der rechten Hälfte der Text gedruckt wurde, welcher von einem wunderschönen Rahmen umrandet wird. Das ganzseitige Bild bezieht sich dabei selbstverständlich auf den entsprechenden Text. Die Illustrationen sind farbenfroh, wirken aber nicht übertrieben, sondern der Zielgruppe entsprechend und freundlich.

Fazit: Es handelt sich um ein wunderschön illustriertes Kinderbuch in einer tollen Ausgabe (Klappbroschur), welches es schafft, das Thema "Tod" kindgerecht zu erklären. Absolut empfehlenswert!

  • Broschiert: 36 Seiten
  • Verlag: Abentheuer Verlag; Auflage: 1. (30. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940650013
  • ISBN-13: 978-3940650016
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 11 Jahre

Ich danke dem Abentheuer Verlag ganz ♥-lich für seine Unterstützung mit diesem Rezensionsexemplar.
Wer mag kann sich hier die Verlagsvorschau 2011 ansehen (pdf-Datei).
 

In my Mailbox # 45

meine Neuzugänge:

Mezrich, Ben - Die Gründung von Facebook: The social network

--------------------------------------


Wilke, Jutta - Holundermond


--------------------------------------


Cast, P. C./Cast, Kristin - House of Night (05) Hunted




[31 Tage - 31 Bücher ] Übersicht

31 Tage sind schon um, 
31 Fragen beantwortet, 
31 Bücher vorgestellt.

Somit also Zeit für einen Abschlussbericht nebst kleiner Übersicht. 
Ich habe die Bücher mit den jeweiligen Posts verlinkt, falls also jemand mal etwas nicht gelesen hat oder nochmal lesen möchte oder so :) dann einfach draufklicken.


Tag 1 - Das Buch, das du zurzeit liest
             Markus Walther - Kleine Scheißhausgeschichten

Tag 2 - Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst
             Clermont, Rose-Anne - Buschgirl: Wie ich unter die Deutschen geriet

Tag 3 - Dein Lieblingsbuch
             Karin Slaughter - Belladonna
             Sabine Kornbichler - Steine und Rosen

Tag 4 - Dein Hassbuch
             Michael Gerber - Barry Trotter und die schamlose Parodie

Tag 5 - Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest
             Harry Potter und der Stein der Weisen

Tag 6 - Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
             Billingham, Mark - Der Kuss des Sandmanns

Tag 7 - Ein Buch, das dich an jemanden erinnert
             Michael Bond - Bear Called Paddington

Tag 8 - Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert
             J. K. Rowling - Harry Potter and the Deathly Hallows (Band 7)

Tag 9 - Das erste Buch, das du je gelesen hast
             Angela Sommer-Bodenburg - Schokolowski, Bd.1, Der Geburtstags-Trüffelhund

Tag 10 - Ein Buch von deinem Lieblingsautoren/diener Lieblingsautorin
               Tess Gerritsen - Die Chirugin

Tag 11 - Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst
               Dan Wells - Ich bin kein Serienkiller

Tag 12 - Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten/… empfohlen bekommen hast
               Arno Strobel - Der Trakt

Tag 13 - Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst
               ???

Tag 14 - Ein Buch aus deiner Kindheit
               Eric Carle - Die kleine Raupe Nimmersatt

Tag 15 - Das 4. Buch in deinem Regal v.l.
               Sebastian Fitzek - Splitter

Tag 16 - Das 9. Buch in deinem Regal v.r.
               Giles Blunt - Blutiges Eis

Tag 17 - Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen
               Lance, Jack - Höllenfeuer: Psychothriller

Tag 18 - Das Buch, mit dem schönsten Cover, das du besitzt
               Belitz, Bettina - Splitterherz

Tag 19 - Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest
               Andrea Koßmann - Männertaxi

Tag 20 - Das beste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
               Albert Camus - Die Pest

Tag 21 - Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
               Georg Büchner - Woyzeck /Leonce und Lena

Tag 22 - Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat
               Sir Arthur Conan Doyle - Complete Sherlock Holmes (1408 Seiten)

Tag 23 - Das Buch in deinem Regal, das die wenigsten Seiten hat
               Nort, Susanne - Zwischen den Toren: Weltenwanderer XIV

Tag 24 - Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es liest/gelesen hast
               Brian Lumleys Necroscope (1) Auferstehung

Tag 25 - Ein Buch, bei dem die Hauptperson dich ziemlich gut beschreibt
               Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Band 7)

Tag 26 - Ein Buch, aus dem du deinen Kindern vorlesen würdest
               Gebrüder Grimm - Grimms Märchen

Tag 27 - Ein Buch, dessen Hauptperson dein “Ideal” ist
               ???

Tag 28 - Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!
               J.K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch

Tag 29 - Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???
               Stephenie Meyer - Bella und Edward: Bis(s) zum Morgengrauen

Tag 30 - Das Buch, das du zurzeit liest
               Joyce Lamb - True Colors

Tag 31 - Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst
               Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie
               Nina Blazon - Ascheherz


Ich hoffe, euch hat diese Aktion Spaß gemacht und vielleicht habt ihr auch das ein oder andere Buch auf eure Wunschliste setzen können. Ich habe mir bereits eine neue Aktion überlegt, diese startet dann im April. Freut euch drauf :)

[Aktion] 3. Read-a-Thon 2011 - 12. Update (Abschlussbericht)

http://blog.lovelybooks.de/wp-content/uploads/2011/01/3.-Lesemarathon2011.jpg

Hallo liebe Bücherwürmer!

10.oo Uhr Update

Ich habe heute noch Nacht noch ein paar Seiten geschafft, heute Morgen aber nicht mehr, da habe ich noch geschlafen :)

Abschlussbericht:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 242 von 242 Seiten
 Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen 156 von 347 Seiten

Mir hat der Lesemarathon total viel Spaß gemacht, schade nur, dass ich zwischendurch zig Stunden nicht mitmachen konnte. Ich freu mich aber schon auf den nächsten.

2.oo Uhr Update

Ein bisschen habe ich noch gelesen, aber ich lenk mich auch schon mit kleinen Online-Spielchen ab, deswegen mach ich den PC jetzt aus, lese noch ein paar letzte Seiten und dann geht's ins Bett. Morgen gibt es dann die endgültige Meldung mit der Seitenzahl. Gute Nacht an alle Leser.

1.oo Uhr Update

So, ich bin gerade aus dem Kino zurück und habe keine Ahnung, wie lange ich noch durchhalte. Allerdings wären ein paar andere Bilder in meinem Kopf bestimmt hilfreich, denn "127 hours" war teilweise schon echt heftig. Deshalb schnell wieder etwas in "Schattenblüte" abtauchen.

21.15 Uhr Update

Nun muss ich ins Kino, also nix mehr mit lesen. Ob ich danach noch dazu komme, hängt von meiner Müdigkeit ab.
Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 242 von 242 Seiten
 Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen 83 von 347 Seiten

20.30 Uhr Update

In der letzten Etappe habe ich nicht viel gelesen. Es gab Abendbrot und ich bin gerade soooo müde.
Aber hiermit habe ich angefangen:
Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen
Seit dem Tod ihres Bruders ist für Luisa nichts mehr, wie es war. Sie beschließt zu sterben. Aber kurz vor dem letzten Schritt hält jemand sie auf: Thursen nennt sich der Junge mit den ­geheimnisvollen Schattenaugen. Mit einer Gruppe ­Jugendlicher lebt er im Wald, und er spürt Luisas Schmerz. Die «Verborgenen» können ihre Gestalt ändern: Sie sind ­Werwölfe. Mit jeder Verwandlung wird Thursen mehr zum Tier - und die Erinnerungen an sein vorheriges Leben verblassen. Bald wird er ganz Wolf sein. Dann hat Luisa auch ihn verloren. Für ihre große Liebe ­würde sie alles tun. Doch reicht das, um Thursen zu retten? 


Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 242 von 242 Seiten
 Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen 50 von 347 Seiten

18.30 Uhr Update

So, nun bin ich endlich wieder zu Hause, 5 schöne Stunden sind vorbei, in denen ich nicht lesen konnte. Aber nun habe ich noch ein bisschen, bis ich ins Kino muss.

13.30 Uhr Update

Leider muss ich nun erst mal los und kann die nächsten Stunden nicht lesen, aber das erste Buch habe ich beendet und es hat mir gut gefallen.
Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 242 von 242 Seiten

13.oo Uhr Update

Schöner Schei*. Hab ganz vergessen, dass ich heute noch eine lockere Kinoverabredung hatte, damit wäre dann der Abend auch gelaufen für lblm, aber ich konnte die Spätvorstellung raushandeln, somit bleibt mir immerhin noch etwas Zeit :)

Wegen Mittagessen habe ich auch nicht viel geschafft in der letzten Stunde
Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 204 von 242 Seiten

12.oo Uhr Update

Ich hab wieder fleißig gelesen und vom Postboten meine tolle Bücherpost entgegen genommen. Ich bin die letzten Tage gar nicht mehr zum Vorstellen meiner Neuzugänge gekommen. Vielleicht schaffe ich es am Sonntag, das nachzuholen.

Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 180 von 242 Seiten

11.oo Uhr Update

Da Twitter nun wieder geht, war ich zwischendurch etwas abgelenkt, aber ich habe fleißig weiter gelesen.
Aktueller Stand:
Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie 121 von 242 Seiten

10.oo Uhr Update

Twitter motzt mal wieder rum, das passt ja hervorragend, wo wir uns doch alle dort über #lblm austauschen wollten :(
Naja, ich bin in meinem Buch auf Seite 62 und es scheint ein spannendes Kinderbuch zu sein.

9.oo Uhr Update


Nun um 9 Uhr geht es los, der 3. Read-a-Thon von Lovelybooks startet. Gestern habe ich kurzfristig erfahren, dass ich heute Nachmittag leider ca. 5 Stunden keine Zeit haben werde, aber nagut, heute Vormittag schaffe ich bestimmt auch was und danach hoffentlich auch wieder.
Ich wollte diesen Marathon eigentlich mit "Wie du ihr" von Bernard Beckett beginnen, aber das habe ich gestern Nacht dann doch noch zu Ende gelesen :)

Daher fange ich heute mit diesem Buch an:

Montforts, Felizitas - Lulea (2) und die Schule der schwindenden Magie
Seit ihrem neunten Geburtstag hat sich viel verändert für die kleine Hexe Lulea aus dem Wunschelwald: Sie darf nun auf ihrem Besen Kalax fliegen, ihre zwei Vertrauten Klecks und Schru Schru stehen ihr stets mit Rat und Tat zur Seite und ihre Mutter weiht sie in die Geheimnisse des Zauberns ein. Doch als sie eines Tages zum Unterricht in ihr Baumstammhaus kommt, findet sie es verlassen vor: Mutter und Großmutter sind verschwunden, die Wohnung verwüstet und auch der Schutzzauber, der ihr Zuhause einst umgab, ist aufgehoben. Verzweifelt sucht Lulea nach einem Hinweis, was hier vorgefallen ist: Wer ist in das Baustammhaus eingedrungen? Warum ist ihr behütetes Zuhause zerstört? Und wo ist ihre Familie jetzt? Schließlich macht sich Lulea auf die Suche. Dazu begibt sie sich auf eine weite Reise, die sie aus dem Wunschelwald in die Welt der Menschen und schließlich in ein altes Schloss führt - die "Schule der schwindenden Magie".


Freitag, 25. Februar 2011

[Rezension] Boritzer, Etan - Was ist Liebe?


Dieses Buch behandelt verschiedene Aspekte zum Thema "Liebe". Liebe kann man nicht sehen, berühren, schmecken, riechen oder hören, denn Liebe ist ein Gefühl, genauer gesagt: Liebe ist das größte, innere Gefühl, das wir besitzen. In diesem Kinderbuch wird die Liebe mit einem Regenbogen verglichen, der die ganzen Farben (alle anderen Gefühle) fest zusammen hält.



Das Buch bietet klare und unkomplizierte Erklärungen darüber, was innere Gefühle sind, was Liebe bedeutet, wie unterschiedlich diese sein kann und als Quintessence lernen die Kinder das Liebe keine Grenzen kennt und sich über unterschiedliche Hautfarben, Konfessionen oder Sprachen hinweg setzt, da die Menschen Toleranz und Verständnis für die Vielseitigkeit der Menschenheit aufbringen sollten.


Autoreninformation:
Etan Boritzer lebt in den USA und widmet sich mittlerweile ganz den Fragen der Kinder. Seine Nichte inspirierte ihn dazu Bücher zu schreiben, die Eltern und Kindern helfen sollen erste philosophische Fragen zu beantworten. Jedem, der sich beruflich mit Kindern beschäftigt oder eigene hat, ist es sicherlich schon einmal vorgekommen, dass Kinder Fragen stellen, die nicht so einfach zu beantworten sind. Diesen interessanten und teilweise schwierigen Themen widmet sich Boritzer in seiner Was ist ...? Reihe.

Bisher sind in deutscher Sprache die Bände Was ist Liebe? Was ist Träumen? Was ist Geld? Was ist Gott? Was ist Tod? und Was ist schön? erschienen. Weitere befinden sich bereits in Planung.
Des Weiteren sind mittlerweile alle Titel über den Abentheuer Verlag auch als Soft- und Hardcover in Amerikanischen Original-Ausgaben zu beziehen.

Wie jedes seiner Bücher ist auch "Was ist Liebe?" liebevoll und kindgerecht illustriert. Robbie Marantz hat dafür 16 ganzseitige Bilder geschaffen. Die Bücher sind dabei so aufgebaut, dass auf jeder Doppelseite links ein ganzseitiges Bild zu sehen ist und auf der rechten Hälfte der Text gedruckt wurde, welcher von einem wunderschönen Rahmen umrandet wird. Das ganzseitige Bild bezieht sich dabei selbstverständlich auf den entsprechenden Text. Die Illustrationen sind farbenfroh, wirken aber nicht übertrieben, sondern der Zielgruppe entsprechend und freundlich.

Fazit: Es handelt sich um ein wunderschön illustriertes Kinderbuch in einer tollen Ausgabe (Klappbroschur), welches es schafft, das Thema "Liebe" kindgerecht zu erklären. Absolut empfehlenswert!
  • Broschiert: 36 Seiten
  • Verlag: Abentheuer Verlag; Auflage: 1. (30. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940650005
  • ISBN-13: 978-3940650009
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 11 Jahre

Ich danke dem Abentheuer Verlag ganz ♥-lich für seine Unterstützung mit diesem Rezensionsexemplar.
Wer mag kann sich hier die Verlagsvorschau 2011 ansehen (pdf-Datei).
 

[Rezension] Giles, Gail - Der erste Tod der Cass McBride

Cass McBride ist eins der beliebtesten Mädchen in ihrer Highschool. Eines Tages erwacht sie, umgeben von Holzwänden. Nach und nach erhält sie die Erkenntnis - sie wurde lebendig begraben. Die einzige Verbindung zur Erdoberfläche bietet ein Walkie-Talkie. Über dieses informiert sie Kyle, dass er der Bruder von David sei, welcher vor 2 Tagen Cass um ein Date bat und abblitzte. Einen Tag später findet man ihn - erhängt an einem Baum. Kyle gibt Cass die Schuld für Davids Selbstmord und will sie leiden sehen, genau wie sein Bruder leiden musste. Für die alarmierte Polizei beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Der Roman wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt. In der Gegenwart liegt der Fokus auf Kyle, der sich im Verhörraum der Polizei befindet und dort alles gesteht. Jedoch wartet die Polizei immer noch vergebens darauf zu erfahren, wo er Cass begraben hat und ob sie noch lebt. Die Kapitel aus Bens Sicht, beziehen sich auf die Vergangenheit, während er als Polizist versucht herauszufinden wer für Cass' Entführung  verantwortlich ist und wo sie sich befindet. Der letzte Fokus, ebenfalls vergangenheitsbezogen, ruht auf Cass, die unter der Erde begraben liegt, sich manchmal mit Kyle über das Walkie-Talkie unterhält, aber auch oft mit ihren eigenen Gedanken und Befürchtungen allein gelassen wird.

"Jemand, den ich kannte, hatte mich in eine stockdunkle Kiste gesperrt und wollte, dass ich schrie. Er wollte, dass ich Panik hatte." (Seite 30)
Gail Giles vermag es hervorragend ihre Charaktere zu beschreiben. Der Leser erhält ein komplettes Bild über die Hauptpersonen, wie ihre Vergangenheiten war, wie ihre Persönlichkeiten aktuell sind und vor allem, warum sie so geworden sind, wie sie sind und eigentlich keine Wahl hatten, obwohl sie sich natürlich bewusst für ihre Handlungen entschieden haben. In diesem Roman erfährt man, dass die Opfer nicht in allen Lebenslagen die Opfer sind, dass die Schuldigen nicht an allem Schuld haben und das es im Leben nicht nur schwarz und weiß gibt, sondern vor allem auch hinter die Fassade geschaut werden sollte.

Der Roman ist als wunderschöne Hardcover Ausgabe erschienen. Besonderes Augenmerk möchte ich dabei auf den Schutzumschlag legen, da dieser ein "Loch" hat und somit das eigentliche Cover ein Zusammenspiel aus dem Schutzumschlag und dem bedruckten Hardcover ist. Eine witzige Idee, die wirklich sehr schick aussieht. Lediglich beim Bücher im Regal hin und her schieben muss man etwas aufpassen, dass es nicht einreißt.

Fazit:  Giles Gail schafft es dem Leser selbst ein beklemmendes Gefühl zu geben, obwohl dieser z.B. auf einer schönen Couch oder im Bett liegt und nicht in einer kleinen Holzkiste gefangen ist. Wäre es ein Roman für Erwachsene, hätte ich 4 von 5 Sternen vergeben, da aus dem Material noch mehr Spannung hätte stehen können/müssen, aber für ein Jugendbuch fand ich es klasse und vergebe daher alle 5 Sterne.

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 1. (5. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522201264
  • ISBN-13: 978-3522201261
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 17 Jahre

Ich bedanke mich ganz ♥-lich beim Thienemann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.



[Schnelles Gewinnspiel] # 3 And the winner is

Wieder ist ein schnelles Gewinnspiel zu Ende gegangen, danke für die lieben Worte, dass euch diese Art von Gewinnspiel so viel Spaß macht!

Zur Verkündung des Gewinners: Ich habe random.org befragt und das hat es geantwortet:
 Gewonnen hat also Kommentar Nr. 4 und das gehört zu Tintagel! 

Damit also:

Herzlichen Glückwunsch Tintagel zu diesem Gewinn:

Jessica Adams - Er küsst mich, er küsst mich nicht
(Taschenbuch mit ME-Stempel aus tierfreiem Nichtraucherhaushalt)



Eine temporeiche Geschichte um die große romantische Liebe und kleine hormonelle Katastrophen:
Samstagnacht - der Albtraum jedes frustrierten Singles. Die junge Victoria hat endgültig genug vom Samstagabend-Blues: ein Mann muss her, und zwar sofort - und wenn sie ihn im Internet suchen muss. Aber das steckt voller Überraschungen, so wie der Nachbar aus dem 1. Stock ...


Ich habe deine Adresse auf deinem Blog entdeckt und das Buch macht sich nächste Woche auf die Reise! Viel Spaß beim Lesen wünsche ich dir!
 
 

In my Mailbox # 44

Der Postbote brachte mir:

Nowak, Janika - Das Lied der Banshee


Lo, Malinda - Ash


Thoß, Claudia (Hrsg.) - Schneewittchen und die sieben Geißlein


Schimunek, Uwe - 13 kleine Thriller plus drei