Donnerstag, 31. März 2011

[Monatsüberblick] März 2011

Hallo ihr Lieben!

Der März ist vorbei. Somit wieder Zeit ein kleines Resümee zu ziehen.
Der Flop des Monats war dieses Mal schnell gefunden, aber beim Buch des Monats konnte ich mich nicht entscheiden und habe daher zwei Bücher aufgelistet.

März 2011
*****************
Gelesene Bücher: 13 + 2 Hörbücher
Gelesene Seiten: 3357
Buch des Monats: Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
                            Ruebenstrunk, Gerd: Arthur und die Vergessenen Bücher ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Flop des Monats: Marion, Isaac: Mein fahler Freund  ♥

Lesestatistik
Melling, Nora - Schattenblüte. Die Verborgenen ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Mous, Mirjam - Boy 7: Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Joyce Lamb - True Colors  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Sylvester, Christine - Der Verlobte: Vom Heucheln und Meucheln  ♥ ♥ ♥ ♥
Papst, Penelope - Serotoninmangel   ♥ ♥ ♥
LeseBlüten Prosa 2010  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Marion, Isaac: Mein fahler Freund  ♥
Wortberg, Christoph - Easy ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Harvey, Sarah - Kann ich den umtauschen?   ♥ ♥
Ruebenstrunk, Gerd: Arthur und die Vergessenen Bücher (Band 1) ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Thoß, Claudia (Hrsg.) - Schneewittchen und die sieben Geißlein   ♥ ♥ ♥ ♥
Schneider, Elfi - Warum Eva die Handtasche erfand und Gott die Migräne   ♥ ♥ ♥ ♥
Ruebenstrunk, Gerd: Arthur und die Vergessenen Bücher (Hörbuch) ♥ ♥ ♥ ♥
Bliefert, Ulrike - Bitterherz ♥ ♥ ♥ ♥
Golluch, Norbert -  Stirbt ein Bediensteter während der Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet: Meisterleistungen der Beamtensprache  (Hörbuch)   ♥ ♥ ♥ ♥


[Stöckchen] Allgemein Part I / III

Vor gaaaanz langer Zeit habe ich von Saschas Thrillerkiller-Blog ein Literaturstöcken bekommen, welches ich in 3 Teilen beantworten möchten. Drei Parts daher, weil es schon ein ziemlich langes Stöckchen ist *g*

Also fange ich mal mit den ersten sieben Fragen an:

Gebunden oder Taschenbuch?
Ich liebe gebundene Bücher im Regal, die sehen einfach total schick aus und man muss sich keine Sorgen um Leseknicke im Buchrücken machen, die sich manchmal bei Taschenbüchern leider nicht vermeiden lassen. Preislich lande ich dann oft doch beim Taschenbuch, da die Hardcover mittlerweile oft 20 Euro oder mehr kosten und das ist dann für ein Buch, welches ich nur einmal lese, ziemlich viel.

Amazon oder Buchhandel?
Eigentlich lieber Buchhandel, weil ich es schöner finde, ein Geschäft vor Ort zu unterstützen und es liebe im Buchladen in den Büchern zu stöbern, die Bücher in der Hand zu halten usw. Mittlerweile lande ich aber oft bei Amazon, denn mein Lieblingsbuchladen ist umgezogen, aus einem süßen, kleineren Laden in einen großen ungemütlichen und parken kann man dort ohne Parkgebühr auch nicht. Des Weiteren bietet Amazon englische Bücher oft günstiger an.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Eselsohren???? Wer hat denn die Frage gestellt?? Im Leben würde ich in meine Bücher keine Eselsohren rein machen!! Ich habe es schon in der Schule gehasst, wenn ich gezwungen würde, in Büchern etwas zu unterstreichen. Grauenhaft! Eine Verschandelung des Buches, deshalb definitiv Lesezeichen!

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Momentan aus Platzmangel recht ungeordnet, aber ansonsten immer die von einem Autor zusammen, gerne auch die von Verlagen zusammen, wenn die am Buchrücken ein einheitliches Layout haben oder auch Genre-mäßig sortiert ... ach verdammt, ich bin unentschlossen.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Eigentlich behalten!!! Aber da ich sooo viele Bücher lese und mein Regalplatz leider nicht gleichzeitig mit wächst, habe ich nach jahrelangem Kampf mich überwinden können, Bücher wieder freizugeben. Entweder durch verkaufen oder vertauschen. Aber wegwerfen, das würde nie gehen!

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Auf jeden Fall behalten. Beim Lesen mache ich ihn zwar ab, um den Schmutzumschlag zu schützen *ggg*, aber danach kommt er gleich wieder um das Buch,

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Oh Mist, ich hab die Frage gerade schon beantwortet :)

Kurzgeschichte oder Roman?
Eigentlich Roman, aber in letzter Zeit habe ich mehrere Anthologien gelesen und so langsam komme ich auf den Geschmack von Kurzgeschichten, allerdings bevorzuge ich immer noch Romane, wenn ich mich entscheiden müsste.


So, das war Part I, morgen geht es weiter. Wer das Stöckchen noch nicht hat, darf es sich gerne mitnehmen.

[31 Tage - 31 Bücher - Coverfamilien] Tag 1

Tag 1

Heute habe ich diese Coverfamilie für euch gefunden:

Inge Löhnig und ihre Serie um Konstantin-Dühnfort



Kaum ist Agnes Gaudera in ihr neues Haus in Mariaseeon gezogen, verschwindet ein Junge aus dem Dorf spurlos. Eine Entführung, ein Mord oder ein Unfall? Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort führt die Ermittlungen. Trotz fieberhafter Suche bleibt der fünfjährige Jakob unauffindbar. Da entdeckt Agnes bei einem ihrer Waldläufe den kleinen Jungen nackt auf einem Holzstoß, äußerlich unversehrt, aber verstört und stumm. Die Suche nach Täter und Motiv geht weiter. Es gab keinen Missbrauch. Was also ist der Grund für die Entführung? Und für die seltsame Art und Weise, wie Jakob im Wald zurückgelassen wurde?



 Ein stürmischer Oktoberabend: In seinem Wochenendhaus am Starnberger See wird ein pensionierter Kinderarzt tot aufgefunden. An eine Heizung gefesselt, ist er langsam verdurstet - ein qualvoller Tod. War es Rache oder doch nur ein Raubmord? Kommissar Konstantin Dühnfort enthüllt nach und nach den dunklen Charakter des Toten und stößt auf ein Drama, das seine längst erwachsenen Kinder bis heute verfolgt. 





In einer leerstehenden Brauerei im Süden Münchens wird eine enthauptete Frauenleiche gefunden. Kommissar Dühnfort wird bald klar, dass er einen Serientäter jagt, der von Bildern besessen sein muss. Die junge Fotografin Vicki hingegen, die die Leiche gefunden hat, ermittelt auf eigene Faust. Sie kommt dem Mörder schließlich gefährlich nahe ... 






Band 3 habe ich hier schon stehen und demnächste werde ich mir auch die anderen kaufen und dann in der richtigen Reihenfolge lesen. Kennt ihr die Serie und gefällt sie euch?



Mittwoch, 30. März 2011

In my Mailbox # 50

Heute gab es Post, aber keine Bücherpost. Trotzdem befand sich etwas in meiner Mailbox, das mit Büchern zu tun hat, und somit hat dieser Beitrag auch seine Berechtigung :)

Ich habe nämlich von der lieben Sandra vom Piepmatz Verlag diese tollen Lesezeichen bekommen.












Ich finde die Lesezeichen wunderschön und sie passen perfekt zu den Büchern,
die bisher im Verlag erschienen sind, seht selbst:














Ich habe euch die Verlagsseite zum jeweiligen Buch verlinkt, wenn ihr also mehr erfahren wollt, dann braucht ihr nur auf das entsprechende Cover zu klicken und zu Leseblüten Prosa 2010 könnt ihr euch auch hier noch einmal meine Rezension durchlesen. 

Das tolle ist, dass Sandra von meinen Büchergewinnspielen weiß und mir deshalb gleich ein paar Lesezeichen mehr mitgeschickt hat, die ich dann meinen Buchgewinnen beilegen darf. Dafür nochmals herzlichen Dank an dich, Sandra.

[Stöckchen] Leseroutine

Ich habe gestern ein Stöckchen zum Thema Leseroutine von Buchzeiten und von Ankas Geblubber bekommen, welches ich hiermit beantworten möchte.

1. Wann liest du?
Wann immer es geht :) Also z.B. abends, oder wenn ich bei einem Arzttermin warten muss, oder am Wochenende oder am Strand oder oder oder.

2. Wo liest du?
Abends dann meistens schon im Bett, wenn das Wetter schön ist aber auch gerne draußen.

3. Wie viele Bücher liest du auf einmal?
Ich wünschte ich könnte behaupten, dass es nur eins zurzeit ist. Leider klappt das immer seltener. Wenn ich ein neues Buch in der Hand halte, lasse ich mich so schnell vom Klappentext überzeugen, dass ich es am liebsten sofort lesen will und so kommt es schon oft vor, dass ich mehrere gleichzeitig lese. Momentan sind es auch schon wieder drei. Aber zum Glück klappt das ganz gut und ich komme nicht mit den Geschichten oder Charakteren durcheinander.

4. Machst du zwischendurch Pausen beim Lesen?
Kommt immer drauf an, manchmal lese ich einfach durch, momentan lass ich mich oft zwischendurch kurz durch Twitter, Facebook oder ähnliches ablenken.

5. Überfliegst du Bücher [Querlesen]?
Nein, das mag ich gar nicht. Der Autor hat sich viel Mühe beim Schreiben gegeben und das sollte man auch würdigen, in dem man jedes Wort liest. Manchmal, wenn es super spannend ist und ich das Gefühl habe, dass bald eine Lösung auftaucht, dann lese ich mal schnell eine Seite weiter, ob da schon etwas steht, aber dann geht es wieder zurück und es wird alles gelesen.

6. Wie lange/schnell dauert es, bis du ein Buch durch hast?
Auch das ist ganz unterschiedlich. Es hängt sehr davon ab, welches Genre, welche Schriftgröße und wie sehr mich das Buch fesselt. Manchmal an einem Tag, manchmal 2, manchmal eine Woche ... das variiert sehr.

Da ich momentan nicht viel Zeit habe, darf sich jeder das Stöckchen mitnehmen, der es haben möchte :)


[31 Tage - 31 Bücher - Coverfamilien] Vorstellung

Hallo ihr Lieben!

Da ich die "normale" 31 Tage - 31 Bücher Aktion erfolgreich abgeschlossen habe, habe ich mir nun etwas Neues überlegt :)

Ich werde euch ab morgen wieder 31 Tage lang Bücher vorstellen. Dieses Mal liegt das Hauptaugenmerk aber auf dem Cover. Ich hab das einfach mal "Coverfamilien" genannt. Also Bücher, deren Cover ähnlich aussehen bzw. das gleiche Layout haben. Oft sind das Serien oder zumindest Bücher des selben Autors. Ich empfinde solche zusammenhängenden Cover als Augenschmaus und möchte euch deshalb daran teilhaben lassen :)


Ich hoffe, euch gefällt meine Idee!

Dienstag, 29. März 2011

[Rezension] Bliefert, Ulrike - Bitterherz

Sophies Leben verläuft in geordneten Bahnen und sie kann sich weiß Gott nicht beschweren, bieten ihre Eltern ihr doch ein sorgenfreies Leben, sie besitzt genügend Freunde und eine beste Freundin, außerdem ist sie auch noch in der Schule gut.  Ein Leben ohne Probleme also - bis sie sich eines Tages mit einer großen Wunde am Kopf in einem dunklen Raum wieder findet. Wo ist sie, wer hat sie hierher gebracht und vor allem warum? Viele Fragen beschäftigen Sophie, die sich kaum an die letzten Stunden erinnern kann. Währenddessen beginnt die Suche nach ihr und der Wettlauf gegen die Zeit, als ihre blutverschmierte Kleidung gefunden wird.

Der Jugendroman beginnt mit einem kurzen Epilog, der aus Sophies Sicht geschildert wird. Viel erfährt der Leser dort allerdings noch nicht, denn wie in meiner Kurzbeschreibung bereits gesagt, weiß Sophie selbst nicht, was passiert ist. Verwundert hat mich, dass sich die Handlung des Buches erst auf Seite 97 wieder mit Sophie Gefangenschaft beschäftigt. Fast die Hälfte des Buches geht also auf ihre Freundin Nina und ihr Leben sowie einige gemeinsame Erinnerungen ein. Das fand ich etwas ungewöhnlich. Zwar werden einige der Erkenntnisse, die der Leser durch diese Seiten erfährt, später wieder aufgegriffen, aber ich hätte mir schon früher weitere Einblicke in Sophies aktuelle Situation gewünscht.

Sophie lebt in einem Dorf und wie es dort nun einmal üblich ist, mischen sich alle Menschen gerne in Dinge ein, die sie nichts angehen. So ist schnell ein erster Verdächtiger gefunden, der gerade erst in dieses Dorf gezogen ist und eine kriminelle Vergangenheit besitzt. Ulrike Bliefert streut allerdings immer wieder Indizien ein, die eine weitere Person als Täter durchaus zu lassen. Das Ende hingegen kam überraschend und war absolut nicht vorherzusehen, wie es sich für einen Thriller gehört.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da das Buch flüssig zu lesen war. Es ist definitiv ein Jugendbuch, aber auch Erwachsene können es problemlos lesen. Das Ende fand ich allerdings etwas knapp und der Grund für Sophies Verschwinden ist zwar zum größten Teil nachvollziehbar aber die Auflösung bzw. das Ende hat mich schon verwundert und es ging zu schnell. Außerdem hat mich der Sinn bzgl. der Handlung des Täters am Ende des Jugendthrillers etwas irritiert und irgendwie nicht zufrieden gestellt. Viel mehr kann ich dazu nicht schreiben, da ich sonst das Ende verraten müsste.

Bitterherz ist als tolle Klappbroschur mit einem schönen Cover erschienen. Des Weiteren passt der Titel hervorragend zum Inhalt. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, habe ich es auch als solches bewertet und nicht als Erwachsenen-Thriller angesehen.

Fazit:  Der Jugendthriller hat ein überraschendes Ende, allerdings hätte ich mir etwas mehr Spannung erhofft. Trotzdem hat Ulrike Bleifert einen tollen Schreibstil und der Roman ist definitiv lesenswert für seine Zielgruppe.

  • Broschiert: 208 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 1. (5. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522201035
  • ISBN-13: 978-3522201032
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 15 Jahre

Ich bedanke mich ganz ♥-lich beim Thienemann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


In my Mailbox # 49

Heute konnte ich mich über Buchpost freuen :)

Vor ein paar Tagen hat mich die Autorin Sigrid Lenz gefragt, ob ich nicht Lust hätte zu einigen ihrer Bücher Rezensionen zu schreiben. Das Stöbern auf ihrer Homepage hat viel Spaß gemacht, da Sigrid schon sehr viel und unheimlich facettenreich geschrieben hat. So findet man bei ihr Bücher aus diesen Bereichen:

    * Anthologie     * Erotik     * Erzählungen     * Fantasy     * Femslash     * Gesellschaft     * Horror     * Humor     * Jugendroman     * Mystery     * Romance     * Satire     * Slash     * Thriller

Natürlich war da auch etwas für mich dabei und heute habe ich 5 tolle Bücher in der Post gehabt. Alle sind im AAVAA Verlag erschienen, der oft die normale Version, aber auch ein Mini-Format und eins mit extra großer Schrift anbietet. Nun halte ich zum ersten Mal die Mini-Bücher in der Hand und bin total begeistert, die sind wirklich süß mit ihrer Größe von 13,6 cm x 9,8 cm. 

Ich möchte euch die Bücher schon einmal anhand der Kurzbeschreibung vorstellen:

Lenz, Sigrid - Die Macht der Furcht

Lenz, Sigrid - Kimberleys Weihnacht


Lenz, Sigrid - Weißer Elch


Lenz, Sigrid - Mein Mann in Hollywood


Lenz, Sigrid - Galgenmännchen 


Ich finde die Bücher klingen total interessant und ich freu mich schon aufs Lesen. Schaut euch ruhig mal auf der Autorenhomepage von Sigrid Lenz um, da gibt es noch viele weitere Bücher, die ebenfalls total spannend klingen. 

Welches Buch davon würdet ihr an meiner Stelle zu erst lesen?

 

[Neuerscheinungen] April 2011

Hallo ihr Lieben!

Es ist mal wieder so weit, ich möchte euch Neuerscheinungen des nächsten Monats vorstellen. Hier meine Fundstücke für April


Neuerscheinungen April 2011


Die Mütter-Mafia und Friends  Das Imperium schlägt zurück von Kerstin Gier
Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole


Kein Entkommen von Linwood Barclay
Es ist niemals vorbei von Kate Pepper


Der Todeszauberer von Vincent Kliesch



Ich habe bisher noch kein Buch der Mutter-Mafia gelesen, auch noch keins von Kresley Cole oder Linwood Barclay. Auch von Kate Pepper habe ich erst eins gelesen. Trotzdem stehe alle auf meiner Wunschliste :)

Was ist die Neuerscheinung im April auf die ihr euch am meisten freut?


Montag, 28. März 2011

[Buchtipp] Pioch, Yvonne - Altraterra (1) Die Prophezeiung

Hallo zusammen!

Ich habe euch im Februar das Buch Altraterra (1) Die Prophezeiung von Yvonne Pioch durch meine Rezension vorgestellt. Wer sie gelesen hat der weiß, dass ich von dem ersten Band dieser Trilogie total begeistert war und immer noch bin.

Deshalb habe ich die Autorenhomepage immer im Auge um zu Schauen, wann es etwas neues über den 2. Band gibt und vor ein paar Tagen bin ich fündig geworden. Dort hat Yvonne Pioch nämlich einen FAQ veröffentlicht, aus dem ich euch Auszüge vorstellen möchte:

1. Worum geht es in Deinem Buch?
Altraterra ist ein Fantasyroman und gleichzeitig der Name der Welt, in der die Geschichte spielt. In dieser mittelalterlichen Umgebung lebt die 13-jährige Anne, die zu Beginn des Romans erfährt, dass es in Altraterra Magie gibt und gerade ihre Familie davon betroffen ist. Von da an ist nichts mehr, wie es war.

3. Altraterra soll eine Trilogie werden? Wann gibt es die Fortsetzung?
Da ich keine hauptberufliche Autorin bin, sondern meine Brötchen mit meiner selbstständigen Tätigkeit als Lektorin und Journalistin verdiene, fange ich erst langsam mit Teil 2 ein. Aber die grundsätzliche Geschichte ist im Kopf, sodass ich hoffe, Ende des Jahres 2011 Band 2 vorlegen zu können.

6. Hast Du das Cover selbst gemalt?
Nein, das war Christine Kaufmann, eine Freundin aus Kindertagen, die heute studierte Textildesignerin ist. Die Idee für das Cover stammt aber von mir.

Band 2 kommt also hoffentlich noch in diesem Jahr raus. Das freut mich total, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich mag Trilogien total gerne, aber dieses lange Warten auf die nachfolgenden Teile grenzt schon fast an Folter.

Alle Fragen könnt ihr hier nachlesen und außerdem habt ihr auch noch bis zum 30.04.2011 Zeit ein Exemplar bei einem kreativen Fan-Fiction-Gewinnspiel zu gewinnen.

Sehr empfehlen kann ich euch auch die Leseprobe 1 bzw.  die Leseprobe 2 und das Buch könnt ihr entweder direkt beim Verlag lulu.com oder bei amazon.com bestellen. Außerdem ist es über den Marketplace bei amazon.de erhältlich. Sehr empfehlen kann ich aber auch eine Bestellung mit Widmung bei der Autorin persönlich per E-Mail an altraterra@yvonnepioch.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



[Gewinnspiel] # 6 - tolle Krimis

Ein großes Hallo an alle meine Leseratten!

Ein neues Gewinnspiel beginnt heute und da ich nun 100 Leser über Google Friend Connect habe *immer noch freu* habe ich euch ja ein etwas größeres Gewinnspiel versprochen.

Zu gewinnen gibt es nigelnagel neue Bücher, die mir der Sutton Verlag zur Verfügung gestellt hat, dem ich hiermit ♥-lich danken möchte!

1. Preis:

 
tolles Krimi-Paket bestehend aus:









2. Preis:




(signiert)










Ich habe euch die Bücher mit den Kurzbeschreibungen verlinkt, klickt also einfach darauf um zu erfahren, worum es bei den Büchern geht.


So könnt ihr teilnehmen:
1.) Beantwortet die folgende Frage:
Welchen Ermittler aus einem Krimi mögt ihr besonders gerne?

2.) Schreibt eure Antwort bitte hier als Kommentar. Schickt mir diese Antwort mit eurer Adresse außerdem über das unten stehende Kontaktformular unter dem Betreff Gewinnspiel # 6 zu.

3.) Falls ihr nur einen der Preise interessant findet, dann schreibt mir das bitte auch. Ich möchte euch ja nichts schicken, was auch nicht gefällt

Ich möchte darauf hinweisen, dass eine Teilnahme nur möglich ist, wenn ein Kommentar auf diesen Beitrag geschrieben wurde und dieses auch per Kontaktformular mit Adresse abgesandt wird.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eure Adresse benötige ich, damit ich im Falle eines Gewinnes das Buch sofort an euch versenden kann. Die Adressen werden selbstverständlich nicht weiter gegeben und alle Mails werden nach der Verlosung gelöscht.

Einsendeschluss ist der 10.04.2011 - 18.00 Uhr

Ich freue mich über jeden, der
  • mein Gewinnspiel durch seinen Blog oder bei Twitter, Facebook, ... verbreitet
  • meinen Blog als Leser verfolgt.

Euch allen viel Erfolg dabei :)

Sonntag, 27. März 2011

[Gewinner] Gewinnspiel # 5

Guten Abend :)

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an meinem Gewinnspiel.

Ich bin allerdings überrascht, wie oft nur unvollständige Antworten kamen, also entweder nur ein Kommentar auf meinen Beitrag oder nur eine Antwort über das Kontaktformular oder die Adresse fehlte :( Habe ich es zu umständlich ausgedrückt oder habt ihr meinen Beitrag einfach nur überflogen? Würde mich sehr über eine Rückmeldung dazu freuen, waran das liegt.

Aber zurück zum Gewinnspiel. Wie immer hat Random.org für mich die Aufgabe übernommen, den Gewinner zu ermitteln und es ist:

Vanessa v.d.B. aus H.


Herzlichen Glückwunsch an dich!

Ich schicke dir nächste Woche dieses Buch zu:
Giles, Gail - Der erste Tod der Cass McBride
An alle anderen: Morgen startet ein neues Gewinnspiel :)

[Bücher verfilmt] Stephenie Meyer - Bis(s) zum Morgengrauen

Heute kommt eine weitere Bucherverfilmung ins Fernsehen,
die ich euch nicht vorenthalten möchte:


Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1 Stephenie Meyer


Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennen lernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft. Die so viele Hindernisse überwinden muss, dass man auf jeder Seite mitfiebert. So romantisch und spannend, dass dem Leser bei diesem wunderschön geschriebenen Buch eine Gänsehaut über den Rücken läuft.


Zum Warmwerden schon mal der Trailer des Kinofilms:




Ausstrahlung:
Pro 7 - 20.15 Uhr

Meine Meinung:
  Das Buch zum ersten Band habe ich geliebt. Der Film war okay, obwohl er mich etwas enttäuscht hat. Trotzdem kann man ihn sich ruhig einmal anschauen. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!


[Rezension] Ruebenstrunk, Gerd: Arthur und die Vergessenen Bücher (Hörbuch)

Arthur ist 14 Jahre alt und liest gerne. Mit 5 Jahren hat er die Bekanntschaft des Bücherwurms gemacht und etliche Jahre später hilft er ihm in seinem Buchladen aus und lernt dadurch auch Larissa, die Enkelin des Bücherwurms kennen. Eines Tages wird dem Buchhändler ein altes, wertvolles Buch gestohlen und da hört Arthur zum ersten Mal etwas über die 13 Vergessenen Bücher, die seit Jahrhunderten gesucht werden und dem Besitzer die Macht verleihen würden die Welt zu beherrschen. Das gestohlene Buch ist eins dieser 13 Bücher und trägt den Titel "Das Buch der Antworten". Es gibt eine Spur, die nach Amsterdam führt. Daher machen sich Arthur und Larissa sofort auf die Suche und fahren in die holländische Hauptstadt ohne sich bewusst zu sein, was es mit den Büchern wirklich auf sich hat und welche Gefahren dabei auf sie lauern. Mit dem Fortschreiten ihres Abenteuers erfahren sie immer mehr über diese magischen Bücher und treffen Verbündete und Feinde, aber wer gehört welcher Seite an ...?

Jacob Weigert intoniert den ersten Band der Arthur-Trilogie von Gerd Ruebenstrunk. Das Buch habe ich kürzlich erst gelesen und für großartig befunden. Ich habe es sehr genossen nun auch noch das Hörbuch davon zu hören. So bin ich über viele Hinweise gestolpert, die der Autor vorab in die Geschichte eingebaut hat und die später aufgelöst wurden bzw. dann Teil des Ganzen geworden sind. Allerdings wurde der Roman für die Hörbuchfassung etwas bearbeitet und gekürzt, was zwar nachvollziehbar ist, aber dazu geführt hat, dass es nicht mehr ganz so flüssig ist, wie der Roman selbst. Es fällt zwar nicht immer auf, aber an einigen Stellen ist es nicht mehr so harmonisch wie die Vorlage. Trotzdem ist die Geschichte immer noch fantastisch, temporeich und fesselnd.

Am Anfang fiel es mir nicht so leicht die Stimmen der Charaktere zu unterscheiden, die alle von Jacob Weigert gesprochen werden. Das hat sich aber nach einer Weile gegeben und anschließend konnte er mich durch seine verschiedenen Intonationen begeistern. Besonders die Stimmfarbe die er den Verbrechern und den italienischen Personen verleiht, fand ich grandios. Ansonsten hat Jacob Weigert eine tolle, harmonische Stimme, der man sehr gerne zuhören mag und die den Hörer an die Geschichte fesselt.

Das Hörbuch hat eine Gesamtspielzeit von 04:39:29 und besitzt zum Glück das tolle Cover des Romans, welches mich sehr begeistert hat. Dasselbe Cover ziert auch das Booklet, welches nicht nur eine Übersicht über die einzelnen Kapitel der CDs bietet, sondern auch eine Straßenkarte von Amsterdam, in der die Schauplätze des Hörbuches eingezeichnet sind. So kann man den Part der Geschichte, der sich in Amsterdam abspielt gut nachvollziehen, was mir sehr gut gefällt. Das Hörbuch hat eine kleine Musikuntermalung am Anfang und am Ende der Geschichte von Ulrich Maske, die ich allerdings überflüssig und nicht so schön finde.

Hörbeispiel:
Arthur und die Vergessenen Bücher

4:12 min. - 256 KBits/s


Fazit: Der fantastische Roman wurde großartig intoniert und das Hörbuch ist somit sowohl für junge Hörer als auch für Erwachsene sehr zu empfehlen.

  • Audio CD: 4 CDs
  • Verlag: Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH (29. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3833726651
  • ASIN: 3833726652
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 11 Jahre

 Ich bedanke mich ganz ♥-lich beim Jumbo Verlag für das tolle Hörbuch


Samstag, 26. März 2011

[Neuerscheinungen] März 2011

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, der März ist gefühlt schon wieder fast vorbei, aber ich möchte euch trotzdem noch ein paar Bücher vorstellen, die in diesem Monat rausgekommen sind oder noch rauskommen werden und die sich interessant anhören. Außerdem habe ich vor, dieses nun monatlich zu machen, wobei ich pro Monat max. 10 Bücher vorstellen möchte, ansonsten wird die Liste einfach zu lang. Ich fange dann mal mit 6 Büchern im März an :)


Neuerscheinungen März 2011


Sara Grant - Neva

Jodi Picoult - Schuldig
Claudia Toman - Goldprinz
Tracy Buchanan - Sternenwandler
Kathy Reichs - VIRALS - Tote können nicht mehr rede
Simon Lelic - Ein toter Lehrer


Auf welches Buch habt ihr euch im März am meisten gefreut und habt ihr schon eins der sechs Bücher gelesen? Mich würde interessieren, wie ihr sie fandet.