Donnerstag, 5. Januar 2012

[Produkttest] thrilleronline.de

Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch eine Homepage vorstellen und zwar http://www.thrilleronline.de. Dort kann man die kreativen Ergüssen von Ralph B. Mertin lesen. Es handelt sich dabei allerdings nicht um eine normale Autorenhomepage, sondern der liebe Ralph hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und das möchte ich euch heute präsentieren.


Hintergrund der Homepage

Ralph B. Mertin liebt es zu schreiben und wie jeder, der gerne schreibt, würde er selbstverständlich seine Werke sehr gerne veröffentlichen. Aber natürlich muss sich jeder Autor den Fragen stellen, ob er überhaupt Talent hat und ob sich Leser für seine Werke begeistern können. Daher hat Ralph die Homepage http://www.thrilleronline.de für seine Leser erschaffen. Auf dieser Seite wird er nach und nach 3 Romane veröffentlichen. Er hat sich ein Zeitfenster von 2 Jahren gesetzt und wöchentlich wird ein Roman -die Leser entscheiden welcher- weiter geschrieben. Bis zum 21.12.2012 soll das Ganze dann so viel Aufmerksamkeit im Internet erzeugt haben, dass sich ein Verlag für eins der drei Werke findet. Das ist zumindest der Plan, falls seine Romane Anklang bei den Lesern finden und sich somit seine Leserschaft durch Mundpropaganda vergrößert und vergrößert. Sollte bis zu diesem Termin kein Verlag Interesse an Ralphs Werken zeigen, so will er seine Schreibtätigkeit einstellen.
Mittlerweile hat Ralph seine Homepage um den Bereich Community ergänzt. Dort beantwortet er nicht nur ein paar FAQs, sondern stellt Bücherblogs vor und bietet Gewinnspiele an. Quasi als Abrundung des Ganzen.


Seine Werke

Wie bereits erwähnt schreibt Ralph drei Romane zeitgleich und ich möchte euch diese schon einmal anhand der Kurzbeschreibung vorstellen:

Das 4.Werk

Berlin 1985 - 2010
Drei Meisterwerke, Gemälde von bizarrer Ästhetik versetzen die Kunstszene Berlins in Extase. Gleichzeitig sorgen drei Leichen, nackt, zum Sonnenaufgang hingerichtet, wenn die Flut aus Licht und Farbe am kräftigsten ist, für Bestürzen. Weit ab von den Morden, in einem stickigen Verhörzimmer, ist der einzige Verdächtige, ein junger, erfolgloser Nachwuchskünstler von seiner Unschuld überzeugt.
Kriminalbeamten und Psychologen bleiben nur wenige Stunden um in die Psyche ihres Verdächtigen vorzudringen und dort Wahrheit von Wahn zu trennen.

Nachtigall im Winter

Memmingen 1950
Zu einer Zeit in dem der Platz in deutschen Waisenheimen Mangelware ist, drängen sich hunderte Kinder in den alten Gemäuern einer umfunktionierten Königspfalz. Aufgrund ihrer Erlebnisse, sind von den Zukunftsplänen und Wünschen einer zerstrittenen 9. Klasse, der Gruppe Winter, nicht mehr als Verbitterung und Enttäuschung geblieben. Das ändert sich, als ihnen ein neuer Leiter zugeteilt wird, der es bestens versteht, den Nährboden aus Zwietracht zu nutzen und seine Schützlinge zu einer fest eingeschworenen Gemeinschaft zusammenzuschweißen. Ein Spiel nimmt seinen Lauf, das selbst vor der rivalisierenden Parallelklasse, der Gruppe Nachtigall, nicht Halt macht.

Das Spiel vergessener Kinder

London 2003
Als sich die Wege dreier Studenten der forensischen Materialwissenschaften, zwei Männer und eine junge deutsche Auswanderin kreuzen, erkennen sie sehr schnell, dass ihnen ihr Studium ein mächtiges Werkzeug in die Hand legt.
Gefördert durch einen ihrer Professoren, erwacht der Drang nach der etwas anderen Art von Nervenkitzel und nach Vergeltung. Doch kann man einem Menschen trauen, über dessen Vergangenheit, Beweggründe und Absichten man nichts weiß?


Meine Meinung

Ich finde die Idee von Ralph richtig klasse, vor allem da er Talent hat. Schaut euch die Homepage daher mal an, lest seine Werke -mittlerweile ist von jedem Roman schon über 50% online- und stimmt jede Woche für euren Favoriten ab.

Ich drücke Ralph jedenfalls alle Daumen, dass bald ein Roman von ihm im Buchhandel zu kaufen sein wird.



Kommentare:

  1. Wow ist das ein schöner Produkttest! :) Ich liebe die ThrillerOnline Seite auch sehr und bin Fan sozusagen erster Stunde :D
    Ich muss ihn mal wieder in den Arsch treten, damit es neue Gewinnspiele gibt ;) Immer diese Männer...!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. *g* jaaaaa, sorry... das neue Jahr beginnt sooo stressig. Aber bald ist es geschafft, dann geht es munter weiter. Kann doch Kater Tommy nicht um seine Gewinnspiel-Auslosung bringen. Der schimpft schon mit mir. ^_^

    Danke Claudia für die netten Worte, das wird bei mir doch gleich eingerahmt. ^_^

    liebe Grüße,

    Ralph

    AntwortenLöschen