Samstag, 7. Januar 2012

[Rezension] Avide, Aveleen - Purpurne Lust



Der Klappentest verspricht "Irdische Freuden, himmlische Lust. Ein prickelnder Cocktail erotischer Geschichten, eine verführerischer als die andere." und beschreibt mit diesen zutreffenden Worten ganz kurz Aveleen Avides dritte Sammlung erotischer Kurzgeschichten. Nach "Seidene Küsse" (2006) und "Samtene Nächte" (2010) gibt es nun wieder sechs weitere Geschichten aus ihrer Feder.



Für mich war Aveleen Avide bisher ein unbekanntes Blatt, da ich nicht wirklich oft Bücher aus dem Erotik-Genre lese, aber die Bewertungen ihrer Kurzgeschichtensammlungen bei Amazon sprechen für sie und ihr Können. Daher war ich auf ihre sechs neuen Geschichten gespannt, die da heißen:
  • Sündige Früchte (30) 
  • Magische Momente (53) 
  • Hinter verschlossenen Türen (34) 
  • Nackte Lust (26) 
  • Spiel der Lust (51) 
  • Hitze auf meiner Haut (33)

Ich habe die Seitenzahl der einzelnen Geschichten in Klammern hinzugefügt, denn so kurz sind ihre "Kurz"-Geschichten gar nicht geraten. Die Autorin hat sich genügend Zeit genommen, um für jede ihrer Geschichten ein Setting zu erschaffen. So entführt sie uns nach Flordia in ein Urlaubsabenteuer, berichtet von einem Spiel um Glück und Lust, wird manchmal etwas historisch oder künstlerisch, erzählt von einer Verkupplungsaktion und einer Steigerungsform des Threesomes. Genau diese Vielfalt hat mir besonders bei den Geschichten gefallen. Natürlich geht es in jeder Geschichte auch immer um "das eine", allerdings schafft es Aveleen Avide dieses jedes Mal anders zu verpacken und zwar nicht als lästiges Beiwerk, sondern das Setting selbst sorgt bereits für eine knisternde Atmosphäre.

"Samantha schwamm im Rot der Lust, das sich allmählich dunkler und satter färbte. Die dunkelrot sprühende Glut begann jetzt zu kreisen, schneller, immer schneller, wie auch seine Hand schneller wurde. Dann kam sie. Ein wahres Farbenmeer aus hellem und dunklem Purpur explodierte in ihrem Kopf." (Seite 226)
Des Weiteren gefällt es mir sehr gut, dass die Autorin kein Blatt vor dem Mund nimmt. Sie benennt Dinge beim Namen, beschreibt vieles und überlässt es nicht nur der Phantasie des Lesers und wirkt dabei nie obszön, sondern versteht es sich sinnlich, erotisch und manchmal auch romantisch auszudrucken. Aveleen Avide versteht einfach ihr Handwerk. Die Länge der Geschichten ermöglicht ein schnelles Lesen und doch sind sie nicht so kurz, als dass es sich lediglich um literarische "Quickies" handeln würde.





Fazit:  Wer erotische Kurzgeschichten mag, sollte Aveleen Avide und ihre Bücher definitiv im Auge behalten!

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: rororo (1. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499257769
  • ISBN-13: 978-3499257766
  • Homepage der Autorin
  • Verlagsgruppe:


1 Kommentar:

  1. Ich würde dir gerne einen Award verleihen da ich mich auf deinem Blogg sofort wohl gefühlt habe!

    Hier kannst du den Award abholen
    http://luminchenslesekiste.blogspot.com/2012/01/freu-freu-freu.html

    LG Luminchen

    AntwortenLöschen