Montag, 2. Januar 2012

[Rezension] Gerritsen, Tess - Rizzoli (8) Totengrund

Normalerweise unterstützen sich Jane Rizzoli und Maura Isles immer gegenseitig bei den Ermittlungsarbeiten, aber in diesem Fall stellt Maura Isles selbst den Mittelpunkt von Rizzolis Ermittlungen dar. Isles war zu einer Pathologenkonferenz ins winterliche Wyoming aufgebrochen, kam aber nicht wieder planmäßig zurück nach Boston. Sofort fliegt Rizzoli nach Wyoming und versucht das Verschwinden ihrer Freundin aufzuklären. Die Spuren führen in ein einsames Tal, verlieren sich dann aber dort. Als in unmittelbarer Nähe ein verbranntes Autowrack mit vier verkohlten Leichen gefunden wird, von der eine der Statur und der Größe Isles' entspricht, muss sich Rizzoli der grausamen Wahrheit stellen ...

"Totengrund" ist bereits der 8. Fall für Jane Rizzoli und Maura Isles aus der Feder von Tess Gerritsen. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe und habe daher alle bisherigen Bände gelesen. Es hat mir gut gefallen, dass dieser Roman zur Abwechslung mal nicht in Boston spielt und dass der Fokus auf Maura Isles liegt. Ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten ist immer wieder schön. Jane Rizzoli ist ein Detective, verheiratet mit einem FBI-Agent und hat eine kleine Tochter. Maura Isles ist Rechtsmedizinerin und führt eine unglückliche Affäre mit einem Priester. Durch die letzten Romane hat der Leser ein sehr gut ausgearbeitetes Gesamtbild über die beiden Frauen erhalten. Beide sind mir sympathisch und ich lese immer wieder gerne über ihre neuen Fälle, in denen sie selbst oft über sich hinauswachsen müssen und die zu Charakterveränderungen führen.

"Sie drehte sich um und konzentrierte sich auf den Fußboden, auf das, was sie so jäh hatte innehalten lassen: den bräunlichen Schmierfleck auf den Kieferholzdielen. Sie folgte der Schleifspur bis zum Flur und stand schließlich am Fuß der Treppe.
Dort blieb sie stehen und starrte auf die gefrorene Blutlache vor der untersten Stufe."
(Seite 116)

Da auf dem Klappentext nicht auf die Thematik eingegangen wird, werde ich es ebenfalls nicht verraten. Es sei nur so viel gesagt, dass die Story nicht wirklich neu ist, es darüber schon etliche Bücher gab, aber Gerritsen den Inhalt gut und interessant präsentiert. Besonders das erste Drittel lebt von einer düsteren Atmosphäre, die dem Leser ein beklemmendes Gefühl verleiht. Anschließend lässt die Spannung leider nach, da die weiteren Ereignisse nahezu alle vorhersehbar waren und es eigentlich nur noch um Ermittlungsarbeiten geht, welche ich zwar gerne verfolgt habe, welche aber nicht unbedingt spannungsgeladen waren.

Für einen Thriller ist das Buch eigentlich nicht spannend genug, besonders nach dem ersten Drittel lässt es nach. Da ich jedoch die Protagonisten sehr gerne mag, der Schreibstil von Gerritsen sehr flüssig ist und man sofort in die Geschichte hineinfindet, kann ich den 8. Band der Serie trotzdem empfehlen, zumindest allen Fans von Rizzoli und Isles. Leser, die bisher noch keinen der Romane gelesen habe, würde ich empfehlen der Reihe nach anzufangen. Dieser Roman lässt sich zwar auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen, aber die ersten Romane sind einfach spannender und begeisterten mich daher stärker.

 Buch-Trailer & Hörprobe 


Fazit:  Nicht so spannend, wie die Reihe schon einmal war, aber trotzdem absolut lesenswert.

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (6. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809025763
  • ISBN-13: 978-3809025764

PS: Hier noch ein Überblick über die komplette Serie
(Für weiter Infos zum Buch bitte einfach auf das entsprechende Cover klicken)



Band 3
Band 1
Band 2
Band 4
Band 6
Band 5

Band 9 (März 2012)
Band 7
Band 8



Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe!

    Der 8. Band ist wirklich nicht der beste Band dieser Reihe. Bist du auch schon auf den 9. Band "Grabesstille" neugierig?

    Falls dich meine Kritikpunkte interessieren:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/04/rezension-totengrund-band-8.html

    Büchersüchtige Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ich hab von der Serie schon gehört, aber ich bin eigentlich nicht so ein Thrillerfan. Wenn mir eines der Bücher aber mal überden weg läuft, werde ich es mal ausprobieren. :)
    Schöne Rezension übrigens...:D
    Liebe Grüße, Tamara

    AntwortenLöschen
  3. @Sabine Band 9 liegt schon etwas länger in der englischen Fassung bei mir und ja, ich bin gespannt :)

    @Tamara: Danke, ich hoffe, es gefällt dir, falls du mal zum Lesen kommst :)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe jetzt auch ein Buch der Serie billig erstanden, weil ich an die Rezi hier gedacht habe. Wenn es mir gefällt, werde ich mir bestimmt auch die anderen holen.

    AntwortenLöschen
  5. Welches denn? ich bin gespannt, wie es dir gefällt!

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    vielen Dank für deine Rezension!
    Liebe Grüße vom Blanvalet Presse-Team

    AntwortenLöschen