Mittwoch, 1. Februar 2012

[Rezension] Wilke, Jutta - Wie ein Flügelschlag

Schwimmen war schon immer das Wichtigste für Jana, da sie dabei das Gefühl hat dass ihr Flügel wachsen und sie endlich frei sein kann. Da sie ein Stipendium für ein Sportinternat erhalten hat, bietet sich nun für sie eine einmalige Möglichkeit ihre Leidenschaft noch mehr zu frönen. Doch eines Tages wird ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken aufgefunden. Die offizielle Todesursache lautet Herzversagen, aber damit kann Jana sich nicht zufrieden geben. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen und ist damit einigen Personen ein Dorn im Auge.


Nachdem ich letztes Jahr von Jutta Wilkes Kinderbuch "Holundermond" absolut begeistert war, hatte ich mich schon unheimlich auf ihr neustes Jugendbuch gefreut. Das Cover und die Zitate, die Jutta Wilke auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hat, haben ihr übriges getan. Mit der Vorfreude stiegen aber auch die Erwartungen im gleichen Maß. Zum Glück hat die Autorin es geschafft, diese vollends zu erfüllen.

 "In dem Moment, in dem ich ins Becken gleite, fällt alles von mir ab. Dann gibt es nur noch mich und das Wasser." (Seite 34)
Mit dem ersten Kapitel legt der Jugendroman gleich einen fulminanten Start hin: Melanie ist tot, in der Schwimmhalle gestorben und Jana fürchtet, dass sie sie umgebracht haben könnte. Anschließend springt die Autorin drei Wochen zurück und rollt die Geschichte um Jana, Melanie und das Sportinternat von vorne auf. Jutta Wilke hat es dabei geschafft, ihre Hauptcharaktere liebevoll zu entwickeln und ihre Persönlichkeiten gekonnt herauszuarbeiten. Die sechzehnjährige Jana war mir sofort sympathisch und man fühlt mit ihr, wenn sie Probleme mit den anderen Schülern hat, die aus reichen Elternhäusern stammen und nicht auf ein Stipendium angewiesen sind, oder wenn ihre Mutter die Mutterrolle erneut nicht zufrieden stellend ausfüllt und besonders merkt man Jana die Liebe zum Schwimmen an, wie gut es ihr dabei nicht nur körperlich, sondern vor allem seelisch geht.

Die Geschichte ist durchgehend interessant und spannend geschrieben. Wilkes Schreibstil zieht den Leser sofort in seinen Bann und das Buch zur Seite zu legen, wird nahezu unmöglich. Man fliegt durch die Seiten und genießt einfach nur ihre tolle Art zu schreiben, ihre Ideen und die grandiose Umsetzung, die nie gekünstelt oder übertrieben wirkt. Obwohl es ein Jugendkrimi ist, spricht es auch die Gefühle an und ich habe mich einfach wohl in dem Roman gefühlt, der leider viel zu schnell ausgelesen ist.

Der Roman ist eine perfekte Punktlandung. Ich wüsste nicht, was ich daran kritisieren sollte. Spannender Lesespaß ist garantiert, ebenso interessante Charaktere, ein toller Plot und eine knisternde Atmosphäre. Dazu ist die Covergestaltung des Romans wunderschön, Titel und Bild passen toll zu der Geschichte, das Hardcoverbuch hat sogar ein Lesebändchen und die Kapitelanfänge ziert jeweils ein Schmetterling.



Fazit:  Ein Jugendkrimi, der 100%ig zu überzeugen weiß und nicht nur Jugendliche begeistern wird. Mein Bücherregal schreit nach weiteren Büchern von Jutta Wilke!

  • Gebundene Ausgabe: 282 Seiten
  • Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 364960566X
  • ISBN-13: 978-3649605669
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
  • Homepage der Autorin: Jutta Wilke
  • Verlag:




Kommentare:

  1. Ich gebe zu, ich habe noch nie was von der Autorin gelesen, aber dies hier wird eins der ersten Bücher, die ich kaufen werde, wenn ich denn irgendwann mal wieder Bücher kaufe *lach*

    Auch Deine Rezi hat mich davon überzeugt!

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich habe das Buch vorgestern auch ausgelesen und bin genauso begeistert wie du. :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass es dir gefallen hat. :)
    Auch ich fand das Buch total super und war echt traurig, als es zu Ende war. ;)
    Holundermond steht nach diesem tollen Buch jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Kenne die Autorin auch noch nicht, aber die Rezi liest sich wunderbar. :)
    Vielen Dank für den Tipp.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi. Das ist auch eins der Bücher, die mich im Moment sehr ansprechen.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen