Dienstag, 17. April 2012

[Rezension] Derting, Kimberly - Bodyfinder (2) Ruf der verlorenen Seelen

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Das Echo der Toten" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.


Violet möchte ihre Gabe -das Echo von gewaltsam Getöteten wahrzunehmen- weiterhin geheim halten, doch als sie die Leiche eines ermordeten Jungen findet, gerät sie in das Radar des FBIs. Scheinbar ist Violet jedoch noch jemandem in die Quere gekommen, denn sie erhält mysteriöse Telefonanrufe und als sie eine Katze mit gebrochenem Genick in einer Kiste direkt nehmen ihren Auto vorfindet, ist auch sie so langsam davon überzeugt, dass sie in Gefahr schweben könnte.


Bereits im ersten Roman der Bodyfinder-Reihe konnte mich Kimberly Derting mit ihrer Grundidee begeistern. Violet ist ein Teenager, die im Verlaufe des Romans ihren 17. Geburtstag erlebt. Sie hat eine besondere Gabe, denn sie kann das Echo von toten Lebewesen, egal ob Mensch oder Tier, hören, schmecken, riechen, sehen oder fühlen. Diese Echos senden die Toten jedoch nur dann aus, wenn sie gewaltsam getötet wurden, und eine Kopie dieses Echos haftet für immer am Mörder. Das Echo der Toten verklingt erst, wenn diese zur Ruhe gebettet werden.

">>Es tut mir wirklich leid, dass du sie entdeckt hast<<, sagte er traurig. >>Ich wollte nicht, dass noch jemand sterben muss.<<" (Seite 12)

Band 1 hatte mir bereits richtig gut gefallen, aber der Nachfolger konnte das Niveau in allen Bereichen noch steigern. Violets Gabe wird erneut mit einem interessanten Plot kombiniert und besonders der Einbau des FBIs und Violets Umgang mit ihrer Gabe lässt einen schon das nächste Band herbei sehnen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig, so dass ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe. Manchmal siegt das Teenie-sein in dem Buch, manchmal aber auch die tiefen Gefühle, die mit wunderschönen Worten untermalt werden. Ich konnte den Roman einfach nicht mehr zur Seite legen, da mir die Protagonistin und die Ausarbeitung der anderen Charaktere sehr gefiel und es der Autorin gelungen ist, im Vergleich zum Auftaktroman, das Spannungsniveau zu erhöhen.

Ich glaube, dass man diesen Roman auch eigenständig lesen könnte, ohne also den Vorgänger zu kennen. Jedoch würde man sich damit um das Lesevergnügen des ersten Bandes bringen, daher empfehle ich: Unbedingt beide Bücher kaufen und lesen. Das einzige, was ich an dem Roman wirklich sehr, sehr schade finde, ist die Covergestaltung. Mir gefällt das Cover an sich zwar sehr gut, jedoch hat es keine Gemeinsamkeiten mit dem Auftaktroman und für mich müssen Bücher einer Serie bzw. einer Trilogie einfach auch optisch zusammen passen.



Fazit:  Eine mehr als gelungene Fortsetzung, die Teenie-Alltag, Romantik und Spannung erneut sehr geschickt kombiniert. Hoffentlich müssen wir auf den 3. Teil nicht mehr allzu lange warten!

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3649601494
  • ISBN-13: 978-3649601494
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 14 Jahre
  • Verlag:

Die Buchreihe im Überblick:
Band 1
Band 2

Kommentare:

  1. Freut mich, das es dir so gut gefallen hat. Ich fand auch, das der zweite Band nochmal um einiges besser war als der erste Band. :)
    Ich freue mich schon auf den dritten.
    Das die Cover nicht zusammenpassen, finde ich total schade..ich frage mich, warum nicht das englische Cover genommen wurde, das hätte viiiel, viel besser gepasst.. ;)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi!
    Beide Bücher kommen auf jeden Fall im Sommer auf meine WL!
    Ich bin schon voll gespannt. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Schön, daß es Dir auch so gut gefiel. Ich fand es sogar fast einen Tick besser als Band 1. Auf jeden Fall sind beide absolut lesenswert :)

    AntwortenLöschen