Dienstag, 5. Juni 2012

[Rezension] Aschemeier, Rainer - Der Atlas mit der Maus

Für mich steht "die Maus" schon seit Jahren für kompetentes Wissen, welches kindgerecht und interessant aufbereitet wird.  Mit dem "Atlas mit der Maus" lernen die Kinder die Erde kennen und zwar von klein nach groß. So gibt es zunächst ein Kapitel über ein Dorf, dann über eine Stadt, Kapitel für jedes Bundesland, für die Länder Europas, für jeden Kontinent und am Ende noch einen Ausblick ins Weltall. Somit bleibt für alle Entdecker ab 8 Jahren kein Wunsch mehr offen und die Welt kann erkundet werden.


Zunächst möchte ich ein paar Wörter zum Layout bzw. zum Design sagen, denn dieses hat mich komplett überzeugen können. Obwohl auf den 80 Seiten sehr viele Informationen dargeboten werden, erscheinen diese stets übersichtlich und in kleinen "Häppchen" gut aufnehmbar. Jedes Portrait eines (Bundes-) Landes oder Kontinentes, welches aus interessanten und zum Teil auch witzigen Informationen besteht, wird mit Flaggen, Karten und Farbfotos von Mensch, Natur oder Bauwerken bereichert. Dabei lässt sich auch die Liebe zum Detail erkennen, so hat z.B. jede Seite in der oberen Ecke einen Globus, der verrät, wo sich das beschriebene Land oder der Kontinent auf der Erde befindet.

Der Inhalt des Kinderbuches wurde sorgfältig ausgewählt. Bei jedem Land werden die Besonderheiten herausgestellt und es wurde darauf geachtet, dass diese anschaulich präsentiert werden. Es werden u.a. die Fragen geklärt, warum die Deutschlandflagge die Farben Schwarz, Rot, Gold besitzt, wo die ersten Menschen lebten, warum es in Australien so viele Tiere gibt, die nur dort leben, aber auch wo Graf Dracula wohnt oder ob die Italiener das Speiseeis erfunden haben.

"Der Atlas mit der Maus" bietet Informationen, die längst nicht jeder Erwachsene einfach so aus dem Ärmel schüttelt, und trotzdem verliert er nie die eigentliche Zielgruppe aus den Augen. Mich könnte es überzeugen, nur ein Minuspunkt hat es sich leider eingefangen, da es Sydney als die Hauptstadt von Australien bezeichnet. Ich hoffe wirklich, dass der Verlag dieses in der nächsten Auflage korrigiert, denn das ist schon ein böser Fehler!

Fazit:  Ein tolles Buch, welches Wissen farbenfroh, kindgerecht und unterhaltsam präsentiert.

  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 1., Auflage (1. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3411809469
  • ISBN-13: 978-3411809462
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 10 Jahre
  • Verlag:
     


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen