Mittwoch, 20. Juni 2012

[Rezension] Belitz, Bettina - Splitterherz (1/3) Splitterherz

In Köln hatte Elisabeth Sturm (17) ihr Leben im Griff. Sie mochte die Großstadt und war mit den beliebtesten Schülerinnen der Schule befreundet. Als ihre Eltern jedoch aufs Land ziehen, findet Ellie dort keinen Anschluss und vergeht fast vor Langeweile. Das einzig Interessante ist Colin, 20 Jahre alt, extrem arrogant, aber auch extrem faszinierend. Obwohl Ellie anfangs absolut nicht weiß, was sie von ihm halten soll, erliegt sie seiner besonderen Ausstrahlung. Zunächst weiß sie jedoch nicht, dass Colin etwas mit ihrer Familie verbindet, denn ihr Vater hat Geheimnisse vor ihr, die dazuführen, dass er und Colin Feinde sind. Als Ellie dieses erfährt ist sie jedoch schon zu sehr involviert, als dass sie Colin aus ihrem Leben verbannen könnte, auch wenn er genau dieses zu zerstören droht.

"Splitterherz" ist der Start einer Trilogie für junge Erwachsene, deren Nachfolger "Scherbenmond" und "Dornenkuss" heißen. Der Auftaktroman stand ziemlich lange in meinem Regal. Zum einen, da ich gerne mit dem Lesen warten wollte, bis alle drei Romane bereits erschienen sind, zum anderen weil meine Erwartungen sehr hoch waren und sich über die Zeit die Befürchtung eingestellt hat, dass es mich evtl. enttäuschen würde und das wollte ich einfach nicht, da ich die Kurzbeschreibung interessant fand, auch wenn sie noch nicht so viel verrät, und ich mich vor allem in das Cover verliebt habe. Alle drei Romane sind als Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen erschienen und haben alle drei ein tolles Cover erhalten, wobei mir das von "Splitterherz" am besten gefällt. Nun habe ich es aber endlich gewagt, den Auftaktband gelesen und freue mich auf die Nachfolger, soviel schon mal vorab.

"Was für ein chaotischer Abend. Konnte hier nichts normal ablaufen? Musste es immer in einer Blamage, Halluzinationen oder dem Beinahe-Tod enden?" (Seite 91)

Wie bereits erwähnt, verrät die Kurzbeschreibung nicht so viel. Ich war daher überrascht, als ich das Geheimnis von Ellies Vater erfahren habe und als Colins Hintergründe deutlicher wurden. Die Idee dahinter hat mir gut gefallen, auch wenn mich die Umsetzung manches Mal etwas irritiert hat und ich mich erst in der Story wieder neu orientieren musste. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb hat mich der Plot gefesselt, da ich unbedingt mehr erfahren wollte. Belitz Schreibstil ist detailliert, bildhaft und meistens ruhig. Sie nimmt sich viel Zeit für die Beschreibung ihrer Charaktere und das Setting, so dass ich verstehen kann, dass manche Leser dieses evtl. als langatmig auffassen könnten. Mir ging es nicht so, denn es schwingt immer eine besondere Atmosphäre mit. Mal geht es düster und spannend zu, dann wieder humorvoll, teilweise auch romantisch. Es wird also eine Menge Gefühl zwischen den Zeilen geboten, auch wenn die Protagonisten Ellie und Colin selbst nicht so gut mit ihren Gefühlen umgehen können.

Mit Ellie und Colin hat Bettina Belitz zwei interessante Charaktere erschaffen, die ein tolles Zusammenspiel ermöglichen. Ellie erscheint zunächst sehr Großstadttussi-mäßig, besonders ihren neuen Mitschülern gegenüber, findet aber auf dem Land langsam zu sich selbst. Sie vollzieht im Laufe des Romans große Entwicklungsschritte von einem ständig unzufriedenen Teenager zu einer taffen jungen Frau, die zu ihren Gefühle steht, für sie kämpft und etliche Ängste überwindet. Colin hingegen erscheint durchweg als harter Kerl, der nur selten Schwäche zeigt, und Ellie immer wieder warnt, dass er nicht gut für sie sei, was natürlicher eher dazu führt, dass er noch interessanter erscheint, denn Frauen stehen ja bekanntlich auf "Bad Boys". Beide Protagonisten wirken authentisch und ich bin gespannt, welche Entwicklung diese in den nächsten Romanen noch vollziehen werden.


Schauplätze Splitterherz Teil 1
Teil II                 Teil III

Fazit:  "Splitterherz" ist lang und ausführlich, aber es strahlt auch etwas Besonderes aus und macht neugierig. Ein gelungener Auftakt, so dass ich mich bald dem zweiten Band widmen werde!

  • Gebundene Ausgabe: 630 Seiten
  • Verlag: Script5 (7. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001056
  • ISBN-13: 978-3839001059
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Homepage der Roman-Trilogie
  • Verlag:



Die Trilogie in der Übersicht:


  


Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension zu einem ganz tollen Buch! Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne, sie hilft mir aus jeder Leseflaute raus ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine sehr schöne Rezi von dir :-)
    Wünsche dir einen schönen Tag liebe Claudia :-)
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch habe ich schon lange im Auge ;) Ich denke, ich werde es bald mal kaufen ^^

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Rezi!
    Das Buch steht diesen Monat bei mir auch zur Kaufwahl :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezi...

    Das Buch habe ich auch in meinem Regal stehen, doch so wirklich getraut habe ich mich noch nicht. Die Meinungen gehen ja weit auseinander.
    Ich habe zwar schon einmal reingelesen, doch richtig gefesselt hat es mich in dem Moment nicht.

    Hoffentlich schaffe ich es, mich dazu nochmal aufzuraffen und vielleicht bin ich ja genauso begeistert wie du :-)

    Liebe Grüße
    Brina

    AntwortenLöschen