Donnerstag, 16. August 2012

[Das Autoren 1x1] Beatrix Mannel / Beatrix Gurian

Heute bei "Das Autoren 1x1": 


Beatrix Mannel / Beatrix Gurian


©erolgurian


***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Als Kind, dann als Teenager, und dann endlich einen ganzen Roman 1996, der wurde dann auch schon vier Jahre später im Jahr 2000 veröffentlicht ;-)) . Vier mal 365 Tage warten, das ist lang.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Weil man da Pilotin, Krokodil, Balletttänzerin, Abenteurerin, Brandtstifter, Schmetterlingsforscher, Luxusköchin, Klofrau, Gehirnchirurgin, Innenarchitektin, Rotznase, Zeitreisende, Mörder, Kidnapper, Detektiv, Klatschbase, Prinzessin, Blödmann, Notfallkaninchen und Sexbombe zugleich sein kann...hmm, es kommt mir so vor, als hätte ich noch etwas vergessen .... ;-))    

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Das ist das allerschlimmste, solche Teaser zu schreiben, totaler Horrorrrrr.

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Ja meine besten Ideen habe ich so:

Ich bade in frischem Fischblut, creme mich mit Lavendel-Honig ein, tanze dann mit meiner Schellentrommel aus Bhutan um einen Heilstein in Form eines Skarabäus aus Ägypten und dann meditiere ich bis der Vollmond kommt...seufzz ja das wär schön, aber gelogen. 

Ähh neee,  ganz spießig, wie ein Beamtin. Ich schreibe an meinem Schreibtisch, an dem stationären von mir sehr geliebten Mac. Die Ideen allerdings entwickle ich immer zuerst per Hand auf nieveaweißglänzendem leeren Papier in A2-Format und mit Füller, türkise Tinte, und das kann überall sein, gerne draußen, gerne am Meer.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Ja, drei: Der erste ist überarbeiten. Immer und immer wieder. Schreibratgeber lesen, selbst lesen. Überarbeiten. Mein zweiter Tipp: Niemals inkompetenten Blödmännern die Texte zum lesen geben, sondern nur Leuten, die es gut mit einem meinen und außerdem Ahnung von der Materie haben. Es ist oft kontraproduktiv in Schreibgruppen zu gehen, wo selbsternannte Schreibgurus wie Vampire die kreativen Ideen anderer aufsaugen und vergiften. Man sollte immer die Kompetenz von so jemandem überprüfen! Und drittens zäh sein, dran bleiben. Ausdauer zeigen, nicht aufgeben.        



***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?

Das wechselt, diese Farben mag ich aber gar nicht: schwarzbraun, senfgelb und menopausenrot.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Putzfrau. Im Ernst. Meine Oma hatte einen Frisiersalon, über dem wir gewohnt haben und ich fand die Putzfrau, die abends aus dem totalen Chaos wieder einen blitzblanken Salon (Rosa Waschbecken übrigens!!) gezaubert hat, einfach großartig und habe sie jeden Abend angefleht, dass ich den grauen Scheuerlappen auswringen durfte. Heute sehe ich das natürlich differenzierter!

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Eins mit vielen Kalorien ;-)) Das wechselt so wie die Farben, meist ist es aber etwas Italienisches.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Als Lesesüchtige verschlinge ich alles und zwar alles vom Sachbuch bis zur Lyrik, alles außer Fantasy. Und ganz oben auf der Liste stehen Thriller.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Ein Ganzkörperlifting, ein Kleid von Dior, ein Haus am Meer... aber nur eines davon stimmt ;-))



Diese Bücher von Beatrix Mannel Gurian könnten z.B. in deinem Bücherregal stehen:

Dann fressen sie die Raben
Der Duft der Wüstenrose
Die Hexengabe


Vielen Dank Beatrix, dass du beim "Das Autoren 1x1" teilgenommen hast :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen