Freitag, 7. September 2012

[Rezension] Lavender, Will - Tödlicher Gehorsam

Professor Leonard Williams begrüßt seine Studenten im Kurs "Logisches Denken 204" mit einer ungewöhnlichen Aufgabe: Er teilt ihnen mit, dass eine Frau entführt wurde und diese in sechs Wochen sterben wird. Genau diese sechs Wochen verbleiben den Studenten, um den Mord zu verhindern, in dem sie Logik anwenden und die ihnen zur Verfügung stehenden Hinweise benutzen, um das Rätsel zu lösen. Sollte dieses nicht gelingen, wird die 18-jährige Polly sterben. Ein Gedankenspiel, welches die Studenten stärker beeinflusst, als sie zunächst wahrhaben wollen, und sie nach und nach daran zweifeln lässt, ob tatsächlich alles nur rein hypothetisch ist. 

Ein Psychothriller, der endlich einmal hält, was er verspricht, nämlich Psychologie und Thrill! Mit einem hohen Erzähltempo treibt Will Lavender das Geschehen in kurzen, leicht zu lesenden Kapiteln voran und entwickelt eine zunächst verworren wirkende Geschichte. Die Studenten gehen anfangs von einem hypothetischen Gedankenspiel aus, aber bei ihren Nachforschungen stoßen sie auf Informationen, die daran Zweifel aufkommen lassen. Der Professor gibt ihnen wöchentlich neue Tipps und manipuliert seine Studenten stets, welches diese jedoch erst ziemlich später begreifen.

"Er wusste nicht, was es bedeutete, aber er wusste, dass er nicht mehr in dieses Seminar konnte. Versuchten sie etwa, ihn kaputt zu machen? Sollte er verrückt werden? Versuchten sie, ihn in Verlegenheit zu bringen? Scheiß drauf; er ging jedenfalls nicht mehr in das Seminar." (Seite 154)

Will Lavender versteht es Spannung aufzubauen und diese beizubehalten. Der Leser hat keine Vorstellung, in welche Richtung die Handlung laufen wird und was hinter diesem logischen Rätsel steckt. Der Autor hat einen nahezu gewaltfreien und unblutigen Thriller kreiert, der zu fesseln vermag und einen durchgängig neugierig bleiben lässt. Viel mehr möchte ich auch gar nicht verraten. Wer Spaß an Psychothrillern hat, der sollte es einfach selbst lesen.

Fazit:  Ich konnte mich schwer zwischen 4 und 5 Sternen entscheiden. Da dieser Roman es aber endlich mal wieder geschafft hat, mich richtig zu fesseln und durch "Psycho-Spielchen" an dieses Buch zu binden, habe ich mich für 5 Sterne entschieden.

  • Taschenbuch: 397 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (4. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746626552
  • ISBN-13: 978-3746626550
  • Originaltitel: Obedience


Kommentare:

  1. Allein die Inhaltsangabe klingt schon mal sehr spannend. Und da ich mich ja für Psychologie interessiere, scheint dieser Thriller genau das Richtige für mich zu sein. Danke!

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr interessant! Von dem Buch hab ich bislang noch gar nichts gehört gehabt...

    AntwortenLöschen