Mittwoch, 5. September 2012

[Rezension] White, Kiersten - Lebe lieber übersinnlich (2/3) Dreams 'n' Whispers

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Flames 'n' Roses" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Evie wollte immer einer normaler Teenager sein und ein typischen Highschool-Alltag erleben. Als es tatsächlich soweit ist, erfährt sie ganz schnell, dass diese Leben viel anstrengender sein kann, als ihr vorheriger Job bei der Internationalen Behörde zur Kontrolle Paranormaler, und dass Kämpfe gegen Vampire oder Moorhexen im Vergleich zur Sportstunde ein Klacks sind. Da passt es eigentlich ganz gut, dass die IBKN sie scheinbar zurück haben will. Evie tut sich jedoch schwer das neue Jobangebot anzunehmen, denn eigentlich wollte sie mit dieser Organisation nichts mehr zu tun habe. Deshalb hatte sie doch sogar ihren Tod vorgetäuscht und auch Lend hält überhaupt nichts davon.

"Dreams 'n' Whispers" ist der zweite Teil der "Lebe lieber übersinnlich"-Trilogie von Kiersten White und somit die Fortsetzung von "Flames 'n' Roses". Seit dem ersten Roman ist knapp ein halbes Jahr vergangen, in welchem Evie das normale Leben kennen gelernt hat. Allerdings schafft sie es nicht lange sich von paranormalen Wesen fern zu halten. Das Gegenteil ist der Fall, denn schnell stellt sie fest, dass es mittlerweile viele neue Arten von Paranormalen gibt. Dieser Ansatz hat mit gut gefallen, denn neue Wesen bringen frischen Wind in das Geschehen.

"Ich hatte Reth nicht mehr gesehen, seit ich die Seelen freigelassen und er mich danach im Krankenhaus besucht hatte, und dabei wollte ich es auch gerne belassen. Weder ihn noch irgendeine andere dieser gruseligen, manipulativen, amoralischen, psychotischen, bitte-hier-weitere-negative-Attribute-Ihrer-Wahl-einfügen Feen." (Seite 27)

Die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben. Wer also den ersten Band möchte, wird sicherlich auch an der Fortsetzung Gefallen finden. Evie hat sich nicht sehr verändert. Sie ist weiterhin humorvoll, girly, kämpferisch, frech und selbstbewusst, aber manchmal eben auch Evie-naiv. Der Schreibstil passt dich diesem an, ist locker, frisch und frech und sorgt dafür, dass sich der Roman gut lesen lässt. Im Vergleich zum Auftaktroman hat mir ein bisschen was gefehlt. Lend ist leider zum Nebencharakter in diesem Roman degradiert worden, was sich sehr schade finde, und auch die Haupthandlung hat etwas nachgelassen. Das Geschehen plätschert eher etwas vor sich hin, ohne einen richtigen Höhepunkt anzustreben.

"Flames 'n' Roses" hatte ich als Hörbuch gehört und war daher sehr positiv überrascht, als ich die tollen Kapitelanfänge im Buch gesehen habe. Jedes Kapitel trägt nämlich einen Titel, der in eine hübsche Illustration aus rosa und grau eingefügt wurde. Dazu sind die Seitenzahlen in pinker Schrift gedruckt. Sehr girly und somit perfekt für den Roman. Das Cover gefällt mir ebenfalls und abgerundet wird das ganze noch durch ein Lesebändchen. Eine schöne Ausstattung des Hardcovers also.



Buchtrailer zum ersten Band


Fazit:  Ich habe die Fortsetzung nicht ganz so gelungen gefunden, wie den Auftaktband, allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass viele Evie-Fans erneut begeistert sind, denn ihre Welt ist erneut einfach verpiept!

  • Gebundene Ausgabe: 383 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (1. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785572395
  • ISBN-13: 978-3785572399
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Verlag:


Die Bücher in der Übersicht.



Kommentare:

  1. Lach, na da sind wir ja wieder einer Meinung :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch werd ich demnächst auch lesen :)

    AntwortenLöschen
  3. wann kommt der 3. band raus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir leider noch nicht bekannt.

      Löschen