Montag, 8. Oktober 2012

[Gewinnspiel] #43 Renate Ahrens - Ferne Tochter (signiert)

Hallo zusammen,

heute Abend startet mein neues Gewinnspiel. Vielleicht seid ihr schon neugierig geworden, da ihr auf meinem Blog bereits meinen Bericht zur Buchpremiere von "Ferne Tochter" gelesen oder meine Rezension zu diesem Roman entdeckt habt. Wenn nicht, dann weckt evtl. die Kurzbeschreibung euer Interesse:


Ahrens, Renate - Ferne Tochter
Der Anruf dauert höchstens drei Minuten, doch er verändert alles. Das neue Leben, das Judith sich in Rom aufgebaut hat, gerät ins Wanken. Sie wird eingeholt von dem, was sie vor zwanzig Jahren, nach einer verhängnisvollen Entscheidung, hinter sich gelassen hat – Hamburg, die Eltern, ihre Jugendliebe. In Rom arbeitet Judith als Restauratorin von Fresken der Renaissance; Engel sind ihre Spezialität. Mit Francesco führt sie eine glückliche Ehe, nur Kinder sind ihnen versagt geblieben. Von ihrem früheren Leben ahnt er nichts. So hatte es bleiben sollen. Nie mehr, das hatte Judith sich geschworen, wollte sie nach Hamburg zurückkehren. Aber jetzt muss sie zurück, muss sich ihrer Vergangenheit stellen – dem Tod des Vaters, der kranken Mutter und dem Menschen, an den sie die letzten zwanzig Jahre jeden Tag gedacht hat. Wie soll sie ihrem Mann erklären, dass ihr gemeinsames Leben auf einer Lüge basiert?

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der
denn diese hat mir zwei Exemplare zur Verfügung gestellt,
die ich auf der Lesung auch gleich signieren lassen konnte.


Somit könnt ihr einen von zwei signierten Romanen "Ferne Tochter" gewinnen.



So könnt ihr teilnehmen:
1.) Beantwortet die folgende Frage, indem ihr ein Kommentar auf diesen Beitrag hinterlasst:
Der Roman kann man als Schicksalsroman oder Familiengeheimnisroman kategorisieren. Schreibt mir entweder, warum ihr solche Romane gerne lest oder schreibt mir, welches Buch aus diesem Genre euch besonders begeistern konnte und warum.

2.) Schickt mir diese Antwort mit eurer Postanschrift außerdem über das unten stehende Kontaktformular unter dem Betreff Gewinnspiel # 43 zu.


Weitere Regeln:

3.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.
4.) Eure Adressen werden natürlich nicht weitergegeben, sondern nur für das Gewinnspiel verwandt, und nach der Auslosung gelöscht.
5.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Extra-Porto erstatten. Bitte schreibt mir in der Email, dass ihr diese Passage gelesen habt und mit der Portoerstattung einverstanden seid.
6.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte.

7.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Einsendeschluss ist der 21.10.2012 - 18.00 Uhr

Mein Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden. Außerdem freue ich mich sehr, falls ihr meinen Blog als Leser verfolgen würdet :)


Euch allen viel Erfolg dabei :)

Kommentare:

  1. Liebe Claudia, :o)

    das Buch habe ich schon länger im Blick und denke es könnte mir gut gefallen, denn ich lese unheimlich gern Romane die Familiengeschichten erzählen.
    Warum? Weil ich selber eine turbulente Familiengeschichte habe und immer gern nach Parallelen in anderen Erzählungen suche, aber ebenso sehe dass ich mit tragischen Momenten nicht allein bin.

    In letzter Zeit aus diesem Genre gelesen und für richtig gut befunden war "Der geheimnisvolle Garten" von A. Dutton erschienen ebenfalls im Knaur Verlag.

    Ich danke Dir für die tolle Verlosung und wünsche Dir super tolle Stunden während der Messe, der ich leider aus gesundheitlichen Gründen fern bleiben muss.

    LG Morgaine

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,

    vielen Dank für das Gewinnspiel. Toll, dass du dir so viel Mühe für deine Leser machst. Natürlich würde ich gerne mitmachen, denn deine Rezi hat mein Interesse geweckt.

    Schicksalsromane oder Familiengeheimnisromane lese ich sehr gerne und aus mehreren Gründen. Natürlich einerseits weil sie einen starken Kontrast zu Fantasy und Jugendbüchern oder Thrillern bilden, die ich sonst so lese und Abwechslung schadet ja nie. Aber der wohl stärkste Grund ist die Authentizität, die diese Bücher mit sich bringen. Sie erzählen Geschichten vom Leben, so dass ich mich als Leser schnell mit den Charakteren und ihren Gefühlen identifizieren kann - und das finde ich sehr bedeutsam bei Büchern.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  4. Halli Hallöchen :D

    Also ich weiß nicht wieso aber ab und zu lese ich (glaube ich) solche Bücher aber bisher haben die mich nicht besonders interessiert. Letzter Zeit allerdings, will ich irgendwie mehr solche Bücher in die Hand nehmen und einfach lesen.
    Sie erscheinen mir letzter Zeit einfach spannend, was irgendwie früher eher für mich langweilig war.

    Liebe Grüße

    Alisia
    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia,also ich würde sehr gerne gewinnen,weil ich unheimlich gerne solche Bücher lese.Liebe-Geheimnisse-Hamburg ...... eine tolle Mischung


    LG Cathi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,

    ich würde gerne dieses bewegende Buch lesen (tolle Rezi übrigens) und könnte Dir ein Buch sehr empflehlen, das so halb in dieses Genre passt und so halb in mein Lieblingsgenre, die Fantasy. Dennoch ein Familienschicksal, also ein Schicksalsroman:
    "Silver Moon" von Elea Noir, erschienen im TayryNyx-Verlag. Vielleicht wunderst Du Dich, wie können diese beiden so unterschiedlichen Genres zusammenpassen - sie tun es, der Roman ist klasse!

    Lieber Gruß

    Kerstin75

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fehlerteufel!! Es heißt "TayraNyx-Verlag ;-)

      Löschen
  7. In diesem Genre konnt mich besonders Forbidden begeistern, weil es einfach so schön traurig und emotional war.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia,

    Bücher über Familiengeheimnisse lese ich sehr gerne. Sie vereinen nämlich gleich mehrere Genre, Spannungsroman, manchmal sogar einen Thriller oder Krimi und dazu oft einen Liebesroman. Da komme ich gleich richtig auf meine Kosten.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ich lese solche Romane gerne, weil ich einfach neugierig bin mal bei anderen durch das Schlüsselloch zu schauen.
    Zumal die Geschichten immernoch viel spannender und gefühlvoller dind wenn man weiss das sie wirklich jemanden passiert sind.
    Ich konnte aus manchen Geschichten schon Kraft für mich selber ziehen, das finde ich wundervoll.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    Familiengeheimnisroman? Ich fand hier wieder mal DIE SÄULEN DER ERDE toll, denn hier gab es einige Familiengeheimnisse, sowohl bei der rebellischen Ellen, als auch bei Baumeister Tom. Auch wenn es ein historischer Roman ist, so kann man den Roman meiner Meinung nach trotzdem auch hier einordnen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  11. Hi an alle,

    ich lese Schicksalsromane bzw. Familiengeheimnisromane super gerne, da man doch einige Dinge auf die Wirklichkeit beziehen kann und die Romane dadurch zu einer sehr reale Geschichte werden. Die Geheimnisse einer Familie nach und nach aufzudecken und immer mehr über die dunklen Abgründe von Blutsbanden zu erfahren, macht für mich das spannendste an diesen Büchern aus und ist für mich eines der interessantestens Genres, die es gibt. Welches Buch es mir besonders angetan hat, wenn es um Familiengeheimnisse geht, ist "Die Landkarte der Liebe" von Lucy Clarke :)

    lg alisa

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Claudia,

    geheimnisvolle Familenromane faszinieren mich seit vielen Jahren. Die Bücher von V.C. Andrews (wie z.B. die Foxworthhall-Saga oderdie Morgan-Saga um nur einige zu nennen) habe ich verschlungen, weil sie halt etwas Geheimnisvolles ausstrahlen und ich mit den Protagonisten(innen) mitgefiebert und mitgelitten habe. Auch wenn ich gerne mal andere Genres lese, komme ich doch immer wieder auf Familienromane und Schicksalsromane zurück. Ferne Töchter steht auch schon auf meinem Wunschzettel ;-I

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  13. Ich lese gern Schicksalsromane, weil sie so authentisch und echt rüberkommen. Oftmals behandeln sie auch Tabuthemen, über die der Leser nachdenken kann. Also ein Buch, das man nicht nur liest, sondern über das man auch nachdenkt, sich mit den Themen beschäftigt. Man begleitet einen Charakter bei seinem Weg und kann sich meistens auch in ihn hinein versetzen, weil er einem sehr ähnlich ist. Man weiß vorher nicht ob es gut oder schlecht ausgeht, trotzdem verfolgt man gespannt den Weg bis zum Schluss. Ich lese sehr gern Thriller, Krimis und Fantasy, aber manchmal möchte ich auch einfach gern mal was realistisches und bewegendes lesen.

    AntwortenLöschen
  14. Die beiden letzten Romane, die (u.a.) Familiengeheimnisse zum Inhalt hatten waren "Verlust und Erfüllung" von Tillman Weysser und "Morgen bist Du noch da" von Mila Lippke.
    Ich muss bei solchen Romanen immer wieder erkennen, dass es interessant ist, die verdeckte Geschichte hinter den Personen zu entdecken. Diese Geschichten sind oft sehr spannend, dramatisch, rührend etc., und hier kann ich sehr gut mitfiebern und -leiden....
    Und ich denke, dass auch "Ferne Tochter" etwas für mich sein könnte.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen