Donnerstag, 31. Mai 2012

[Das Autoren 1x1] Wulf Dorn

Heute bei "Das Autoren 1x1": 


Wulf Dorn


by Andreas Wanke © 2011


***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Meine erste Kurzgeschichte hatte vergangenes Jahr ihr dreißigjähriges Jubiläum.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Du kannst neue eigene Welten entdecken.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Dunkle Geheimnisse (alle Bücher – bisher)

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
In meinem Arbeitszimmer bzw. im Sommer im Garten. Wichtigstes „Ritualutensil“: Kaffeetasse.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Denk beim Schreiben nicht gleich ans Veröffentlichen. Das kommt danach. Zuerst zählt deine Geschichte.


***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Karminrot

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Archäologe

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Jedes, das seine Zutaten würdigt. Deshalb freue ich mich jetzt auf die Spargelsaison.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ich bin ein Querfeldeinleser. Aktuell lese ich mit Vorliebe Biografien großer Persönlichkeiten.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Reisen. Es gibt noch viele Orte auf der Welt, die ich gerne sehen möchte.


Diese Bücher von Wulf Dorn könnten z.B. in deinem Bücherregal stehen:



Vielen Dank Wulf, dass du beim "Das Autoren 1x1" teilgenommen hast :)


Mittwoch, 30. Mai 2012

[Rezension] Brendler, Claudia - Eiertanz

Gina (29), die ihre Großstadt Köln über alles liebt, erhält von Ihrer Chefin einen ganz besonderen Auftrag - besonders nervtötend. Sie muss in ein kleines Dorf in Oberbayern nach einem Testament suchen. Gina ist alles andere als begeistert, merkt aber schnell, dass ihre größte Aufgabe erst einmal darin bestehen wird, mit den Einheimischen gut auszukommen und sich z.B. an Dinge zu gewöhnen wie eine Haxn-Hotline, die im Ort scheinbar den Pizzadienst ersetzt. Von ihren Highheels verabschiedet sie sich recht schnell, denn auf der Kuhwiese sind diese eher hinderlich, aber vielleicht sorgt immerhin der süße Surflehrer dafür, dass das bayrische Abenteuer kein kompletter Reinfall wird.

Ich würde "Eiertanz" als einen Vorreiter eines neuen Sub-Genres bezeichnen und zwar des Regio-Chicklits, der evtl. einen neuen Trend auslösen könnte, nachdem bereits seit Jahren regionale Krimis den Buchmarkt überlaufen. Ich muss gestehen, genau um diese Romane mache ich einen großen Bogen, da ich einfach gemerkt habe, dass Regionalkrimis mich im Normalfall nicht begeistern können. Auch mit Chicklit-Romanen ist es oft schwer, da mich diese eher langweilig, als lustig zu unterhalten. Genau aufgrund dieser zwei Aspekte hätte ich mir niemals einen Regio-Chicklit gekauft und "Eiertanz" wäre somit nie in meinen Einkaufskorb gewandert. Da ich das Buch jedoch geschenkt bekommen habe, habe ich ihm eine Chance gegeben, mich zu überzeugen.

">>Entschlossen ist sie<<, sagte meine Mutter gern über mich, >>leider entschließt sie sich oft für das Falsche.<<" (Seite 20)
"Eiertanz" bietet genau das, was man von einem Regio-Chicklit-Roman erwartet. Ein typisch bayrisches Landleben inkl. Kühe kuscheln, Lederhosen und aufgepeppten Dirndln, in dem Gina natürlich wie ein bunter Paradiesvogel auffällt. Claudia Brendler verknüpft diese regionalen Aspekte mit typischen Elementen der lustigen Frauenunterhaltung. Somit gibt es natürlich eine beste Freundin, mit der Gina über alles reden kann, und ein paar mehr oder minder brauchbare Exemplare auf dem Männermarkt. Zum Teil wirkt manches etwas übertrieben und fast alles läuft schief, aber dieses Schicksal teilen ja die meisten Protagonistinnen aus Chicklit-Romanen.

Ganz wichtig ist bei diesem Roman, dass der Leser keine Probleme damit hat, dass viel im bayrischen Dialekt gesprochen wird. Falls man das nicht mag, ist dieses Buch nichts für einen. Ich selbst war positiv überrascht: Regio goes Chicklit scheint zu funktionieren. Es wird nicht mein neues Lieblingsgenre werden und ich werde in Zukunft auch keinen großer Bedarf danach entwickeln, aber scheinbar war meine Lesestimmung für das Buch recht passend, so dass mich Brendler ganz gut unterhalten hat. Wer Chicklit mag und sich für regionale Einflüsse interessiert/begeistern kann, der sollte die Kombinationen ruhig einmal ausprobieren und selbst entdecken, ob dieses Subgenre ins eigene Beuteschema passt. Mit "Eiertanz" wird dem Leser dafür jedenfalls eine gute Möglichkeit geboten, denn der Roman ist flüssig geschrieben und oft humorvoll.


Buchtrailer

Fazit: Interessanter Mix aus bayrischem Regionalroman und lustiger Frauenunterhaltung.

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342665282X
  • ISBN-13: 978-3426652824
  • Verlagsgruppe:

Dienstag, 29. Mai 2012

[Monatsüberblick] Mai 2012

Hallo zusammen!

Da ich weiß, dass ich in den nächsten 2 Tagen keine Zeit zum Lesen haben werde, kann ich euch meine Monatsstatistik ruhig schon zeigen, denn sie wird sich bis zum 31.5. nicht mehr verändern. Die Ausbeute ist nicht so spärlich, wie ich nach den ersten 14 Maitagen erwartet hätte, dafür sehr Tal-lastig :) Mein Flop des Monats ist dieses Mal mit 3 Sternen auch ein Flop auf hohem Niveau.


Mai 2012
*****************
Gelesene Bücher: 11 Bücher 
Gelesene Seiten:  3087 Seiten
Buch des Monats: 
Kuhn, Krystyna - Das Tal Season 2.1. Der Fluch ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Flop des Monats:  
Crow, Lili St. - Strange Angels (2) Verraten ♥ ♥ ♥
 
Lesestatistik
Kuhn, Krystyna - Das Tal Season 1.2. Die Katastrophe  ♥ ♥ ♥ ♥
LeseBlüten Band 8 - Muttertag 2012  ♥ ♥ ♥ ♥
Kuhn, Krystyna - Das Tal Season 1.3. Der Sturm  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Kuhn, Krystyna - Das Tal Season 1.4. Die Prophezeiung  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Hasselbusch, Birgit - Tod d'Azur  ♥ ♥ ♥ ♥
Crow, Lili St. - Strange Angels (2) Verraten ♥ ♥ ♥
Brendler, Claudia - Eiertanz  ♥ ♥ ♥ ♥
Joyce, Rachel - Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry  ♥ ♥ ♥
Aschemeier, Rainer - Der Atlas mit der Maus  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Kuhn, Krystyna - Das Tal Season 2.1. Der Fluch ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Matson, Morgan - Amy on the summer road ♥ ♥ ♥ ♥


Was war euer Flop des Monats?

Montag, 28. Mai 2012

[Alt-SUB-Abbau] Sommerpause

Hallo ihr Lieben!

Ich schicke meine Alt-SUB-Abbau-Aktion erst einmal in die Sommerpause. In letzter Zeit bin ich echt wenig zum Lesen gekommen und so habe ich bisher 3 von euch gewählte Bücher noch nicht gelesen. Deshalb stelle ich in den nächsten 2-3 Monaten keine neuen Bücher zur Auswahl, sondern versuche erst mal die restlichen zu lesen. Offen sind nämlich noch:

Koßmann, Andrea - Männertaxi
Januar 2012
Martini, Manuela - Puppenrache
April 2012
Puhlfürst, Claudia - Ungeheuer
Mai 2012













Sobald ich alle drei oder zumindest zwei der Bücher gelesen habe, werde ich die Aktion weiterführen und euch wieder um eure Meinung bitten. Bis dahin habt auch ihr Sommerpause :)

Sonntag, 27. Mai 2012

[Gewinnspiel] Der Entschlüsselungscode für das Tal-Gewinnspiel


Hallo ihr Lieben!

Jetzt ist es endlich soweit! Der Abschluss unserer Aktion steht an!

Sandra von Buchzeiten und ich haben die erste Season der Tal-Reihe von Krystyna Kuhn zusammen gelesen, euch jeden Sonntag unsere Rezension präsentiert und euch Hinweise auf den Lösungssatz für das Gewinnspiel gegeben.

Wir beide sind nun gespannt, ob tatsächlich jemand die 5 Wochen durchgehalten und unser Rezensions-Gewinnspiel verfolgt hat, denn wie gesagt, die Hinweise sind mittlerweile aus den Rezensionen verschwunden. Nur wer jede Woche aufgepasst hat, hat nun die Chance einen dieser zwei Preise zu gewinnen:


die komplette Season 1 in Form von gebrauchten Büchern
1.1 Das Spiel
1.2 Die Katastrophe
1.3 Der Sturm
1.4. Die Prophezeiung











oder alternativ:

das Hörbuch zum 1. Band der ersten Season


Dafür müsst ihr lediglich eure Buchstaben-Zahlen-Kombinationen zur Hand nehmen, die ihr euch hoffentlich notiert habt, und die Zahlen im folgenden Code durch die damit verbundenen Buchstaben ersetzen. Dann solltet ihr einen sinnvollen Satz erhalten. Diesen schickt ihr bitte durch untenstehendes Kontaktformular an mich (mit eurer Adresse) und gerne auch mit Wunsch, ob ihr euch über beide Preise freuen würdet oder nur für das Buchpaket bzw. das Hörbuch in den Lostopf wollt.


Hier ist der Entschlüsselungscode:

3-16-8-13   12-14-3-12-15-2   11-6-14-10   6-10-17-17    9-15-2    8-17-3-16-1-10-3   16-2-1  

12-3-2-1-18-3   14-2-4-1-14-8-7-4   6-14-18-1-14-2.   12-14-10-1   5-14-12-19-3-2-2-4.


die Regeln:

1.) Schicke die Lösung mit deiner Adresse über das Kontaktformular unter dem Betreff Gewinnspiel # Tal ab.
2.) Wenn du nur das Bücherpaket oder nur das Hörbuch gewinnen willst, schreibe das  bitte mit dazu. Ansonsten kommst du für beides in den Lostopf.
3.) Bitte macht nur bei mir oder bei Sandra mit. Ihr könnt nur ein Los ergattern und spart uns dadurch viel Arbeit, doppelte Mails zu löschen.
4.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.
5.) Eure Adressen werden natürlich nicht weitergegeben, sondern nur für das Gewinnspiel verwandt, und nach der Auslosung gelöscht.
5.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Extra-Porto erstatten. Bitte schreibt mir in der Email, dass ihr diese Passage gelesen habt und mit der Portoerstattung einverstanden seid.
6.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Einsendeschluss ist der 31.05.2012 - 18.00 Uhr

Unser Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden.

Wer die Antwort weißt, schickt sie bitte über dieses Formular ab:


foxyform.de



Samstag, 26. Mai 2012

[Rezension] Crow, Lili St. - Strange Angels (2) Verraten

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Verflucht" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein. 

Christophe hat es geschafft Dru und ihren besten Freund Grave sicher in die Schola zu bringen. In dieser Schule lernen hauptsächlich  Djamphier Jungen, wie sie sich im Kampf gegen Blutsauger behaupten können. Grave wird ziemlich schnell von den anderen Werwölfen aufgenommen, aber Dru fühlt sich eingesperrt. Eigentlich sollte sie als Swetchova etwas Besonderes sein, aber sie erhält kein Training und darf die Schule nicht verlassen. Als diese jedoch von Vampiren angegriffen wird, muss Dru um ihr Leben kämpfen und weiß nicht, auf wessen Hilfe sie vertrauen kann, denn ein Verräter scheint ihr näher zu sein, als ihr lieb ist.


Nach "Verflucht" ist "Verraten" der zweite Band der Strange-Angels-Reihe um die Protagonistin. Die Fortsetzung knüpft fast nahtlos am ersten Teil an und beginnt damit, dass Dru und Grave sicher in die Schola gebracht werden, wo sie sich einleben sollen. Ich brauchte ca. 30-40 Seiten um wieder richtig rein zu kommen und mich an die Wesen und Begrifflichkeiten (Djamphier, Swetchov, Nosferat, ...) zu gewöhnen und somit die Ereignisse wieder verarbeiten zu können. Danach war ich gespannt, wie die Geschichte um Dru weiter gehen würde, denn der erste Band hat Lust gemacht auf die toughe Protagonistin, die in ihrem Leben schon viel mitmachen musste und im Kampf gegen nichtmenschliche Wesen geübt ist.

"Dies war der Raum zwischen Vorahnung und irgendeinem schrägen Ereignis - schräg oder ernstlich übel. Das zu beurteilen, was es noch zu früh. (Seite 104)

Leider fing der zweite Band der Jugendbuchreihe reichlich schleppend an. Es gab mehr belanglose Erzählungen, als tatsächliche Geschehnisse. Etwas spannender wurde es, als Dru feststellte, dass unter den Personen in der angeblich sicheren Schule ein Verräter sein könnte. Ab da tauchen vermehrt interessante Ereignisse auf und es wird mehr Inhalt geboten, aber Dru konnte mich ab dann nicht mehr überzeugen. Sie hat in ihrem bisherigen Leben viele Erfahrungen auf der Jagd nach übernatürlichen Wesen gemacht, wirkt nun aber recht naiv und einfallslos. So muss sie oft aus ausweglosen Situationen gerettet werden, denen sie von Anfang an aus dem Weg hätte gegen müssen, wenn sie etwas mehr nachgedacht hätte.

Der Schreibstil ist recht flüssig, wie man es bereits vom ersten Band gewohnt war, aber mich konnte der Roman nicht fesseln. Ich weiß jedoch, dass es viele positive Kritiken über das Buch gibt, deshalb will ich auch keinem davon abraten. Es scheint nur einfach nicht "meins" gewesen zu sein. Wer jedoch "Verflucht" gerne gelesen hat, der soll sich einfach selbst ein Bild von der Fortsetzung machen. Im englischen Original sind übrigens bereits die Bände 3-5 erschienen. Wann es die deutsche Fortsetzung geben wird, konnte ich bisher nicht herausfinden.


Buchtrailer zur Serie (englisch)

Fazit:  Für mich ist der Roman schwächer als der Auftakt der Serie gewesen und konnte mich leider nicht wirklich überzeugen.

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: PAN (6. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283468
  • ISBN-13: 978-3426283462
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Verlag:



Freitag, 25. Mai 2012

[Neuerscheinungen] Juni 2012

Hallo ihr Lieben!

Auch der Juni hat wieder ein paar schöne Neuerscheinungen, 
die ich euch kurz vorstellen möchte:
 


  
Neuerscheinungen Juni 2012



für die Klappentexte klickt bitte auf die Cover, dann gelangt ihr zu Amazon

Stiefvater, Maggie - Lamento
Maggie Stiefvater - Ballade
G.A. Aiken - Wolf Diaries 1 - Gezähmt



Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?


Donnerstag, 24. Mai 2012

[Das Autoren 1x1] Susanna Ernst

Heute bei "Das Autoren 1x1": 


Susanna Ernst




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Gedanken und kleine Gedichte, Kurzgeschichten... so etwas in der Art habe ich schon immer geschrieben. Und vermutlich hat sich irgendwo in meinem Kopf auch schon vor sehr langer Zeit die Faszination eines "richtigen" Buches festgesetzt. Denn meine Mutter hat Hefte von mir aufgehoben, in denen ich meine Ideen aufgeschrieben und bebildert hatte. Keines dieser fragwürdigen Werke ist damals vollendet worden, denn sowie mir etwas nicht zu 100 Prozent gefiel, habe ich das komplette Heft beiseite gelegt und nicht mehr angerührt. Ja, ich muss ein schreckliches Kind gewesen sein. :-)

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Hm, ich bin für die Gestaltung meiner Homepage mal in mich gegangen und habe versucht zu erklären, was mir das Schreiben wirklich bedeutet. Ich denke (auch wenn das irgendwie blöd ist), ich zitiere mich an dieser Stelle mal selbst ;-)

Warum ich schreibe:
Ich mache Unmögliches wahr.
Lasse es regnen, stürmen und hageln und schicke dann die Strahlen der Sonne auf ihren Weg, um die Menschen zu erfreuen.
Ich zeichne den Regenbogen in meinen Farben und ziehe ihn, so weit ich mag.
Ich lasse den Sand durch die gläserne Uhr rinnen und drehe sie mittendrin um.
Vielleicht lege ich sie auch hin und bringe die Zeit damit zum Stehen. Dann hört die Welt auf sich zu drehen. So lange, wie ich sie anhalte.
Ich reise an Orte, die ich nie sah und in die Köpfe und Herzen anderer Menschen.
Mitten im Winter, in unserem eingeschneiten Haus, sitze ich an meinem Schreibtisch und atme die frische Luft des Meeres ein,
schmecke das Salz auf meiner Zunge und fühle den lauen Wind des Sommers auf meiner Haut.
Ich überlasse mich den Figuren, die ich schuf. Lasse mich tragen und bestimme doch ihren Weg. Manchmal.

Ich sehe ein weißes Blatt, greife nach meinem Stift 
... und bin frei.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Sarah liebt Ben, Ben liebt Sarah. Simpel? Nö, keinesfalls!
Ha, neun! Für alle, die darüber hinaus interessiert sind, mein neuer Roman "Das Leben in meinem Sinn" erschien im Mai 2012.

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Ich habe keine Ahnung, wie die Wissenschaftler darauf kommen, Frauen seien multitaskingfähig. Ich bin es jedenfalls NICHT! Mir ist Ruhe am wichtigsten beim Schreiben. Absolute Ruhe. Und die finde ich meistens abends und nachts, auf meiner Couch. Im Winter gerne vor dem Kamin, mit einer Tasse warmem Tee in Reichweite. 

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Objektive (!!!) Testleser sind einfach pures Gold wert. Wo man die findet? Ich hatte Glück auf der Plattform für Newcomer-Autoren: www.neobooks.com.


***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Rosa. Gott, bin ich ein Mädchen!

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Oh, ich hatte glaube ich gar keinen Traumberuf. Kann mich jedenfalls nicht daran erinnern. Meine Talente lagen im musisch-künstlerischen Bereich (und in Deutsch war ich gut - aber nur, solange es um freie Aufsätze ging :-) ). Allerdings hätte ich niemals Theaterwissenschaften, Kunst, Deutsch oder Musik studiert. Aber: Ich habe 16 Jahre lang eine eigene Musicalgruppe geleitet, gestalte Bühnenbilder, male Portraits und schreibe Romane. Also habe ich mich wohl rundum verwirklicht. :-)

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Immer noch Spaghetti. Daran hat sich seit meiner Kindheit nichts geändert.
 
9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Biografien von Menschen die mich begeistern, lese ich sehr gerne. Danach am liebsten Belletristik, die mich schlichtweg packen muss. Dabei kann es gerne leicht fantastisch zugehen, muss aber auch nicht zwingend so sein. Und - sehr wichtig - ich liebe positive Lektüre, die mir als Leser ein rundum gutes Gefühl verschafft.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Hm, ganz ehrlich? Im Moment bin ich sehr, sehr glücklich. Also hoffe ich einfach, dass der Zustand lange anhält. 

Diese ebooks von Susanna Ernst könnten auf deinem ebook reader zu finden sein:


Vielen Dank Susanna, dass du beim "Das Autoren 1x1" teilgenommen hast :)




Mittwoch, 23. Mai 2012

[Rezension] Hasselbusch, Birgit - Tod d'Azur

Das Abi in der Tasche und nun? Für Ella bietet sich ganz überraschend eine tolle Möglichkeit: Sie darf in Monte Carlo ein Volontariat bei einem Radiosender beginnen. Nachdem sie sich eingelebt hat, plant sie ihren ersten großen Beitrag über Au-Pairs an der Côte d’Azur. Bei ihren Recherchen bemerkt sie, dass dieses Thema ziemlich brisant zu sein scheint, denn sie stößt auf eine tote Frau, ein verschwundenes Au-Pair und die ihr gegenüber ausgesprochenen Morddrohungen sind keineswegs nur leere Worte - Ella schwebt tatsächlich in höchster Gefahr. Aber wem kann sie noch trauen? Dem Chef der Police? Jens, einem Kollegen, den sie ganz süß findet? Ihrem attraktiven Nachbarn Guillaume?

Diesen Jugendroman hatte ich schon lange vorm Erscheinen auf meiner Wunschliste, da mich die Thematik sehr interessiert hat. Ich war nämlich selbst ein Au-Pair und war gespannt, wie Birgit Hasselbusch die Au-Pair-Situation im Leben der Reichen und Schönen beschreiben und welchem Geheimnis Ella, die Protagonistin, zu nahe kommen würde. 

"<< Also, was meinen Sie? Wollen Sie das mit den Au-Pairs seinlassen? Es ist doch nur zu Ihrem Besten >>, fährt er mit deutlich freundlicherer Stimme fort. Er lächelt mich an. Sein Mund. Seine Augen nicht. (Seite 30)

Ella hat mir größtenteils gut gefallen. Sie ist eine aufgeweckt junge Frau, die sich nicht so schnell einschüchtern lässt, wenn sie erst einmal für ein Thema Feuer und Flamme ist, und strengt sich wirklich an, um einen guten Job zu machen. Ihr Privatleben kommt dabei fast etwas zu kurz, was sich aber evtl. bald ändern könnte. Immerhin tauchen mit Jens und Guillaume zwei "nette" Männer in ihrem Leben auf. Leider ist sich Ella nicht sicher, wem sie trauen kann und wer ehrlich zu ihr ist. Da die Autorin dieses ziemlich geschickt in ihrem Roman verarbeitet hat, wäre ich keine große Hilfe für Ella gewesen, denn auch ich schwankte immer wieder zwischen "das ist ein Guter" und "Ella halte dich fern, er ist ein Böser" hin und her.

Für mich persönlich fing der Roman zu langatmig an. Ich hätte mir gewünscht, dass die spannende Thematik bereits früher eine Rolle spielen würde. Richtig fesselnd war eigentlich erst das letzte Viertel. Da es sich jedoch um ein Buch für Leser ab 14 Jahre handelt, ist es sicherlich für diese Zielgruppe angemessen und so habe ich den Roman auch bewertet. Wichtig für junge Leser ist evtl. auch, dass dieser Roman ohne blutige Ausführungen auskommt. Der Erzählstil ist locker, zum Teil wird das Geschehen auch witzig oder mit einem kleinen Hauch Romantik präsentiert und die Auflösung konnte mich ebenfalls überzeugen. Hasselbusch hat eine stringente Lösung parat gehabt und ihre Fährten dafür gut gelegt, so dass es durchaus die eine oder andere Überraschung gab.

Fazit:  Ein Roman für junge Leser, die es unblutig mögen, aber trotzdem auf eine spannende Geschichte nicht verzichten wollen.


  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: rororo (2. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499216191
  • ISBN-13: 978-3499216190
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Homepage der Autorin
  • Verlagsgruppe:

Dienstag, 22. Mai 2012

In my Mailbox # 9/2012


Heute stelle ich euch meine Neuzugänge aus der ersten Maihälfte vor. Das sind dieses Mal recht viele, da einige Geburtstagsbücher dabei sind und etliche Bücher, die ich schon lange haben wollte und mir nun endlich gegönnt haben. Viel Spaß beim Stöbern!


für die Klappentexte klickt bitte auf die Cover, dann gelangt ihr zu Amazon

Watson, S.J. - Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
Clarke, Cat - vergissdeinnicht
Chapoton, Debra - Sommerfalle
Mannel, Beatrix - Der Duft der Wüstenrose
Ryan, Amy Kathleen - Sternenfeuer: Gefährliche Lügen
Robotham, Michael - Dein Wille geschehe
Gurian, Beatrix - Dann fressen sie die Raben
Hasselbusch, Birgit - Tod d'Azur
Raabe, Marc - Schnitt
Matson, Morgan - Amy on the summer road
G.A. Aiken - Wolf Diaries 1 - Gezähmt
Aschemeier, Rainer - Der Atlas mit der Maus


 So viel zum Thema "SUB-Abbau" :)
 
 Was davon würdet ihr an meiner Stelle zu erst lesen?