Freitag, 8. Februar 2013

[Rezension] Cass, Kiera - The Selection Series (1) Selection

Mittlerweile wird alles per Castingshow ermittelt: Sänger, Superstars, BBF's (Best Friends Forever), ... und wenn Kiera Cass recht behält, wird sich das auch in Zukunft nicht ändern. Denn in ihrer futuristischen Welt sucht Prinz Maxon eine Ehefrau, die eines Tages die Königin von Illeá werden soll. Dafür können sich alle unverheirateten jungen Frauen im Alter zwischen sechzehn und zwanzig Jahren bewerben. 35 von ihnen werden dann ins Schloss eingeladen und lernen den Prinzen persönlich kennen. Immer wieder wird dieser dann Frauen nach Hause schicken, bis er seine Zukünftige gefunden hat.

America Singer hat überhaupt keine Ambitionen an diesem Casting teilzunehmen. Zum einen ist ihr der Prinz durch seine TV-Auftritte nicht sonderlich sympathisch und zum anderen ist sie bereits verliebt und hofft auf eine Zukunft mit Aspen. Ihr Eltern überreden sie jedoch dazu ihre Bewerbung abzugeben, denn für Americas Familie, die lediglich der fünften Kaste angehört, würde es eine Menge Geld bedeuten, falls ihre Tochter in die Runde der besten 35 kommen würde.

Kiera Cass hat eine Zukunftsversion der USA erschaffen. Dieses Land musste weitere Kriege überstehen und jeder Bewohner wird nun in eine Kaste hineingeboren. Diese legt automatisch die Stellung in der Gesellschaft fest, entscheidet über den späteren Job sowie über Reichtum oder Armut. Soweit klingt das Buch sehr nach einer Dystopie, trotzdem würde ich das Buch nicht zwingend als solches deklarieren, denn es geht vor allem um die echte oder auch gefakte Liebe, denn manche Mädchen giert es mehr nach der Krone, als nach dem Prinzen. Der Leser erhält nicht allzu viele Details darüber, wie das Land oder die Bildung des Kastensystems entstand, aber da es in diesem Roman auch nicht das zentrale Thema darstellt, hat mich dieses nicht gestört.

Einige Figuren in diesem Roman wurden (vermutlich bewusst) sehr oberflächlich gezeichnet, aber besonders America und Maxon, die stets im Mittelpunkt stehen, haben eine gewisse Tiefe erhalten und es hat Spaß gemacht deren Entwicklung zu verfolgen. Das Buch ließ sich sehr gut lesen, hatte keine unnötigen Längen und konnte mich einfach gut unterhalten. Mir war von Anfang an bewusst, dass es eine Fortsetzung zu diesem Roman geben würde. Allerdings fand ich es schade, dass das Buch dort aufhört, wo es endet. Ich hätte gerne gehabt, das bestimmte Dinge einfach noch in diesem Roman "geklärt" worden wären. Die englische Fortsetzung wird im April 2013 erscheinen. Auf die deutsche Ausgabe werden wir sicherlich noch etwas warten müssen.


englischer Buchtrailer
       
Fazit:  Dieses Jugendbuch bietet eine tolle Mischung aus einem Zukunftsroman und der Realityshow "Der Bachelor". Gepaart mit Liebe, Herzschmerz und der Bildung einer eigenständigen, starken Persönlichkeit hat mich der Roman positiv überrascht und ich werde die Fortsetzung auf jeden Fall lesen.     
             
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Sauerländer; Auflage: 1., verb. Aufl. (15. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3411811250
  • ISBN-13: 978-3411811250
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Verlagsgruppe:
     
          

Kommentare:

  1. So ging es mir auch. Von der Beschreibung her hab ich auch gar keine sonderlich tiefgehende Dystopie erwartet und wurde deshalb auch gut unterhalten. Ich freue mich schon auf Band 2 :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt interessant, deine Rezension bestätigt mich jetzt auch noch mal darin, es auf meiner Wunschliste zu haben :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,

    nun auch was mit zweiten Teil.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. Danke, viel Spaß dabei. Aktuell ist gerade der 4. BAND erschienen :)

      LG Claudia

      Löschen