Freitag, 3. Mai 2013

[Gewinnspiel] Happy Birthday - Tag 3


Ich freue mich, dass ich 10 Tage mit euch Geburtstag feiern darf.


Bitte nehmt euch die Zeit die Regeln für mein Geburtstagsgewinnspiel in Ruhe durchzulesen. Die Regeln sind an allen zehn Tagen gleich. Einmal "studieren" reicht daher. Allerdings kann nur teilnehmen, wer die Regeln 1+2 erfüllt und die restlichen Regeln akzeptiert. Daher schaut sie euch genau an, nicht dass ihr eure Chance auf den Gewinn von Anfang an verspielt, da ihr die Bedingungen nicht einhaltet. Das wäre doch schade!



für die Klappentexte klickt bitte auf die Cover, dann gelangt ihr zu Amazon

Ungar, Richard - Die Time Catcher
Zeitreise

und
McEntire, Myra  - Die Stunde der Zeitreisenden: Hourglass 1
Meldrum, Christina - Bittere Wunder
Dystopien

Paket
Terry, Teri - Gelöscht



Die Bücher wurden mir zum Teil zur Verfügung gestellt von

Herzlichen Dank dafür!



So könnt ihr teilnehmen:
1.) Beantwortet die folgende Frage, indem ihr ein Kommentar auf diesen Beitrag hinterlasst:
(scrollt dafür bitte ganz nach unten, um das entsprechende Feld zu finden)
Ich liebe Dystopien! Empfehlt mir daher bitte einen guten dystopischen Roman. Gerne auch eher "Unbekanntere", denn viele habe ich ja schon gelesen. Da ich davon ausgehe, dass bei diesem Gewinnspiel nur Dystopie-Fans mitmachen, sollte jeder zumindest ein tolles Buch aus dem Genre kennen. Alternativ natürlich auch ein Zeitreiseroman.

2.) Schickt mir diese Antwort mit eurer Postanschrift außerdem über das unten stehende Kontaktformular mit einem vollständigen Namen unter dem Betreff "Gewinnspiel # Happy Birthday - Tag 3" zu.


Weitere Regeln:
3.) Wer die ersten beiden Regeln einhält, landet im Lostopf. Wer an dem Tag, an dem das Gewinnspiel online ging, teilnimmt, erhält 2 Lose. Macht jemand alternativ an einem der nächsten Tage des Gewinnspiels mit, so gibt es dafür 1 Los.
4.) Jeder Teilnehmer darf pro Gewinnspieltag nur einmal teilnehmen, es ist aber möglich,  dass ein Teilnehmer an mehreren Tagen gewinnt.
5.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.  
6.) Eure Adressen werden natürlich nicht sinnlos weitergegeben, sondern nur für das Gewinnspiel verwandt, und nach der Auslosung gelöscht. Allerdings werden teilweise die Gewinne vom Verlag selbst verschickt. Jeder erklärt sich durch die Teilnahme damit einverstanden, dass ich im Falle eines Gewinns die Adresse an den jeweilig ausliefernden Verlag weitergeben darf, der diese Adresse wiederum nur für den Versand verwenden wird.
7.) Die Auslosung erfolgt in der zweiten Juniwoche. Alle Gewinner werden dann in einem separaten Blogeintrag bekannt gegeben.
8.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Extra-Porto erstatten. Bitte schreibt mir im Kontaktformular, dass ihr diese Passage gelesen habt und mit der Portoerstattung einverstanden seid.
9.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte.
10.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Einsendeschluss ist der 09.06.2013 - 18.00 Uhr

Mein Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden. Außerdem freue ich mich sehr, falls ihr meinen Blog als Leser verfolgen würdet :)


Euch allen viel Erfolg dabei :)



Kommentare:

  1. Hej,

    also mir ist das natürlich sofort die Zeitmaschine von H.G.Wells eingefallen...ein absoluter Klassiker und sollte man auch mal gelesen haben. Ansonsten auch Judge Dredd oder Der Planet der Affen...filmisch und literarisch nicht zu verachten ;)

    LG,
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Dystopien ♥ Ganz klassisch: Fahren 451. Etwas schwerer zuzuordnen, aber ich finde, es hat definitiv dystopische Elemente, die sich stark mit Fantasy vermischen: Tristopolis. Ein wirklich besonderes Buch.

    Liebe Grüße
    Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meinte natürlich Fahrenheit. Da hats was geschluckt, passiert mir grad öfters :)

      Löschen
  3. Also ich fand Kyria und Reb von Andrea Schacht einfach genial, und werde demnächst Band 2 verschlingen, dieses Buch musst du einfach lesen!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,

    ich würde dir gerne die Dystopien-Reihe von Bernd Perplies empfehlen. Allzu viele Leser hat diese Reihe, glaube ich noch nicht gefunden, wenn sie auch vielen Bloggern bekannt ist. :)

    Ist auf jeden Fall eine sehr schöne Reihe, voller Spannung. Und man merkt auch, dass sie sich nicht nur an Jugendliche richtet, sondern auch die Erwachsenen anspricht, ich würde es daher nicht als Jugendbuch ansehen.

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Hmm das ist dann natürlich schwierig, wenn du vieles schon kennst ;)

    Bei Zeitreisen bin ich momentan von den "Zeitenzauber"-Büchern von Eva Völler begeistert.

    Dystopien stehen bei mir auch ganz oben. "Kyria & Reb" war ganz nett zu lesen ansonstn freue ich mich auf "Enders", die Fortsetzung von "Starters" Lisa Price.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    also ich lese auch sehr gerne Dystopien. Besonders gut gefallen hat mir "Starters" von Lissa Price und ich freue mich auch schon unglaublich auf die Fortsetzung "Enders", die jetzt ja im Mai endlich erscheint.
    Eine etwas eher unbekanntere Dystopie, die mir aber auch richtig gut gefallen hat, ist "Radioactive- Die Verstoßenen" von Maya Shepherd.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Morgäääähn,
    Natürlich zählt "Die Tribute von Panem" zu den bekanntesten Dystopien und ich habe auch alle drei Bände gelesen und fand sie wirklich toll. ( Im Gegensatz zum Film -.-)
    Aaaaaber als bekennender Stephen King Fan habe ich folgende zwei Vorschläge:

    Der Todesmarsch ( allerdings unter dem Synonym Richard Bachmann geschrieben)
    Und dann noch Menschenjagd

    Lg Jasi

    AntwortenLöschen
  8. Monja / Nefertari353. Mai 2013 um 10:16

    Huhu Claudia!
    Ich lese ja gerne Dystopien: Dark Canopy kennst dunatürlich. Welt aus Staub ist auch sehr gut zu lesen, auch Vakuum ist eine klasse Geschichte. dann habe ich mir gekauft, weil der Klappentext so toll war : Pandämonium - Die letzte Gefahr und habe noch Beta und Liberty 9 auf Empfehlung hier. Vielleicht ist ja ein Titel dabei, der dich auch anspricht.
    Viele Grüße
    Monja

    AntwortenLöschen
  9. Hey!
    Ich fürchte, dass ich eher die aktuelleren Dystopien und Zeitreiseromane gelesen habe und so gar nicht so richtig etwas empfehlen kann, was du nicht kennst. Von den aktuellen mag ich besonders "Die Tribute von Panem". Ich würde dir einen Roman empfehlen wollen, den ich gerade noch unter Zeitreise einordnen würde und sehr liebe: "Die Tochter des Königs" von Barbara Erskine.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen,
    Dystopien habe ich für mich jetzt noch nicht so wirklich entdeckt, da ich von LEGEND z.B total enttäuscht war. Ich mag aber Zeitreisen sehr gerne lesen und da fange ich natürlich mit Kerstin Giers "Liebe geht durch alle Zeiten" an, wobei ich auch hier nur den Film "Rubinrot" gesehen habe und ich würde die Bände auch gerne lesen wollen, wenn Töchterchen sie mir nicht am selben Abend noch vor der Nase weggeschnappt hätte um sie erneut zu lesen ☺ Tja, so ist das manchmal bei uns, dafür habe ich aber die ersten beiden Bände von Eva Völler gelesen und fand sie wirklich gelungen. Ich selbst bin sehr zufrieden mit der Zeit in der ich lebe, alles andere würde mir Angst machen, wenn ich bedenke, wie Frauen vor gar nicht allzu langer Zeit behandelt worden sind.
    Falls SELECTION zu Dystopien zählt, empfehle ich dir dieses Buch, denn das fand ich richtig niedlich. Ansonsten glaub ich, habe ich noch nicht viele Dystopien gelesen, aber ich werde die Kommentare hier weiterverfolgen und vielleicht stelle ich fest, das ich doch das eine oder andere Buch gelesen habe ☺
    Hab einen schönen Tag!
    viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
  11. Bei Dystopien, fällt mir gleich Hunger Games ein, ich weiß ist wohl eines der bekanntesten Dystopie-Reihe, aber diese Bücher sind auch schuld an meiner Leselust und somit auch irgendwie ein kleiner wichtiger Teil warum ich blogge. Deshalb hier noch eine Alternative, die ich auch schon längst gelesen habe und total begeistert war, die Liebe geht durch alle Zeiten Reihe bzw. die Edelstein-Trilogie, ein Zeitreiseroman, mit viel Humor und einzigartige Charaktere, natürlich mit Liebesgeschichte, denn schließlich geht Liebe durch alle Zeiten;)
    Ella

    AntwortenLöschen
  12. Hi,

    ich kann Dir das Buch von Veronica Rossi "Gebannt. Unter fremdem Himmel" sehr empfehlen. In diesem Monat erscheint auch Band 2 "Getrieben. Durch ewige Nacht".
    Ansonsten hast Du ja die meisten laut Deinen Rezensionen bereits gelesen, die ich Dir auch hätte empfehlen können :D .

    Viele, liebe Grüße
    Makiko

    AntwortenLöschen
  13. Hey.
    Ui, ein tolles Dystopie Paket, da muss ich aufjedenfall mein Glück versuchen, da ich Dystopien für entdeckt habe ;)
    Ich kann dir folgenden Dystopien empfehlen, aber die hast du bestimmt schon alle gelesen und zwar: Die Tribute von Panem und Dark Canopy mit Nachfolger Dark Destiny ;) Die Bücher waren einfach nur klasse. ;) Eine Dystopie hab ich noch auf dem SUB und zwar Breathe welches ich demnächst lesen werde...Bin gespannt wie das Buch ist ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  14. Zu Zeitreiseromanen fällt mir ganz klasssich die Romanreihe von Diana Gabaldon (Feuer und Stein...) ein, wobei ich den letzen Band garnicht meht gelesen habe. Ich fand, die Bücher wurden irgendwie immer länger, langatmiger und leider auch langweiliger. Ein toller Zeitreiseroman ist auch "Sturz in die Zeit" von Julie Cross. Fand ich absolut lesenswert!
    Viele liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Oh je, da sind ja schon viele wirklich gute Bücher genannt worden. Bei den Dystopien empfehle ich immer gerne die Reihe von Bernd Perplies (Flammen über Arcadion, Im Schatten des Mondkaisers). Die finde ich wirklich klasse!

    Ich habe jetzt letztens den zweiten Teil der Zeitenzauber-Reihe von Eva Völler gelesen. Der hat mir auch gut gefallen. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Huhu,

    also meine absolute Lieblingsdystopie ist "Delirium" von Lauren Oliver, der Auftakt der Amor-Trilogie. Dieses Buch hat mich bis zur letzten Seite gefesselt! Die Vorstellung, dass die Liebe als Krankheit angesehen wird, fand ich unheimlich interessant. Und die Mischung einer Dystopie mit Elementen einer Liebesgeschichte gefällt mir einfach total gut!
    Den zweiten Band "Pandemonium" habe ich bereits gelesen und warte nun sehnsüchtig auf Teil 3 "Requiem". :)

    Vor ca. 2 Wochen habe ich "Dark Canopy" gelesen (aber das kennst du ja schon ;)). Das hat mir auch unheimlich gut gefallen und ich freue mich schon darauf, "Dark Destiny" bald zu lesen. :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  17. Moin Moin,

    tolle Frage am Freitag :-) Ich liebe Zeitreise und daher natürlich die Zeitmaschine von H.G. Wells. Etwas anderer Art finde ich aber auch Uhrwerk Orange spannend.
    LG
    Melanie Truhöl

    AntwortenLöschen
  18. Es ist wirklich schwer, dir einen dystopischen Roman zu empfehlen, da du sicher schon sehr sehr viele kennst. Wahrscheinlich mehr als ich ;-)
    Aber vielleicht ist ja unter denen, die ich bereits gelesen habe und ich jetzt nenne, noch einer dabei, den du noch nicht im Regal stehen hast!

    Sehr gut gefallen haben mir: Selection, Delirium, Das verbotene Eden, Godspeed, Renegade, Méto, Starters, Sternenfeuer, Das neue Buch Genesis, Kyria & Reb, Dustlands, Totentöchter, Neva, Cassia & Ky und natürlich Die Tribute von Panem.
    Weniger gefallen haben mir hingegen: Beta, Dark Queen, Gen Tattoo und The Sign.

    Wenn es möglich ist, möchte ich bitte gern nur in den Lostopf für das Dystopie-Paket :-)

    Viele Grüße und natürlich auch alles Liebe und Gute zum Bloggeburtstag!
    Lena

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Claudia :-)
    Du hast echt ein tolles Paket zusammen gestellt. Da erwacht mein Bücherherz und ich sitze schon vor dem Laptop und sabbere :-p Meine erste Dytopie war die Tribute von Panem. Die hast du bestimmt schon gelesen. Und mein absoluter Liebling ist * Die Bestimmung * ! Ich habe die ersten beiden verschlungen, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Ich freue mich sehr in dein Lostopf zuhüpfen.

    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Na da empfehle ich dir doch gerne 3 eher unbekannte Bücher, fernab des Jugenddystopie-Hypes:

    1. Grau - Jasper Fforde.
    Eine absolut durchgeknallte, bunte Dystopie, die zu meinem neuen Lieblingsbuch geworden ist :-)

    2. Die Entbehrlichen - Ninni Holmqvist
    Jeder, der seine 50. Lebensjahr erreicht und keine Familie hat, wird zum Entbehrlichen erklärt und muss der Gesellschaft für Experimente und OPs zur Verfügung stehen. Absolut genial und traurig.

    3. Der Report der Magd - Margaret Atwood
    Ein Klassiker der modernen Dystopien. Christliche Fundamentalisten haben die USA übernommen und Frauen entmachtet. Fürchterlich erschreckendes Buch!

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe nach wie vor "The War of the Worlds" von H.G. Wells, sowie "Lord of the Flies" von William Golding. Gerade beim letzteren Roman finde ich es erschreckend zu war Kinder und Jugendliche fähig sind! Auch ein toller Roman ist "The Handmaid's Tale" von Margaret Atwood. Die Verfilmung ("Die Geschichte der Dienerin") von Volker Schlöndorff ist auch ganz gut!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Huhu Claudia,

    gar nicht so einfach dir Bücher zu empfehlen, wo du doch so viel liest =)
    Ich bin auch ein großer Dystopie-Fan! Zeitreisen habe ich erst vor kurzem für mich entdeckt.

    Hier mal meine Vorschläge:
    Eine Dystopie, von der ich absolut begeistert war, ist Earth Girl - Die Prüfung. Es geht um das Leben auf anderen Planeten und die Protagonistin Jarra hat mir super gefallen.
    Die Dark-Dilogie steht auch ganz oben auf der Liste, die hast du aber schon gelesen =). Ansonsten hat mir "Starters" von Lissa Price sehr gut gefallen und ich bin schon sehr auf die Fortsetzung "Enders" gespannt.
    "Die Bestimmung" ist ganz nett, aber ein bisschen sehr gewaltbeladen.

    Vielleicht ist ja was dabei =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. Ich empfehle dir "Gebannt. Unter fremdem Himmel" von Veronica Rossi.... Es hat unh3imlich viel Spaß gemacht beim lesen, Folgebände sind geplant und meiner Meinung nach sogar nich besser als Bd 1 der Panem Reihe! Lg sarah

    AntwortenLöschen
  24. Hallo :)
    Das sind ja echt wieder tolle Bücher, die du da verlost!:)Ich bin auch ein totaler Dystopien-Junkie. :D
    Kann man auch mehrere Bücher empfehlen? Ich muss dir nämlich auf jeden Fall meine Lieblingsdystopie vorstellen, das ist "Die Bestimmung" von Veronica Roth. Ich liebe das Buch einfach, aber da es ziemlich bekannt ist glaube ich das du es schon kennst. Deshalb nun noch eine unbekanntere Dystopie:"Schmetterling aus Staub". Ich glaube dieses Buch ist auch noch relativ neu und es hat mir auf jeden Fall auch sehr gut gefallen!:)
    Liebe Grüße, Vici

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Claudia,

    oh, schöne Bücher hast du heute wieder in der Verlosung - und das Beste daran ist, die kenne ich alle noch nicht :-)

    Meine Highlights der Dystopien in letzter Zeit waren "Dark Canopy" und "Dark Destiny" aber die kennst du ja auch schon :-)
    Ein etwas anderer Zeitreiseroman (auch mal "kein" Jugendbuch) ist z.B. "Die Landkarte der Zeit". Der hat mir auch sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Claudia,

    ein richtig tolles Packet hast du da zusammen gestellt! Hier sind ja nun schon sehr viele Dystopien genannt worden. "Alles, was wir geben mussten" von Ishiguro Kazuo ist eine Dystopie, in der es um als Organspender gezüchtete Kinder geht. Ich habe das Buch selbst noch nicht gelesen (es liegt diesen Monat auf meiner Liste), aber es wurde von vielen Seiten sehr gelobt und auch schon mit Keira Knightley verfilmt (alle mit ihr verfilmten Bücher haben mir sehr gut gefallen).
    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen und berichte dann, wie es war! :)

    Viele liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  27. Meine Lieblingsdystopie ist die Trilogie von Caragh O'Brien (Die Stadt der verschwundenen Kinder, ...). Schon eine bekanntere Dystopie, ansonsten: Meine allererste Dystopie, die ich vor ca 6 Jahren gelesen habe und dieses Genre noch überhaupt nicht kannte, war "Ausgebrannt" von Andreas Eschbach. Bei amazon wird das Buch zwar als Thriller ausgegeben, aber ich finde es hat was dystopisches/endzeitliches. Außerdem finde ich das neue Buch "WILD" (erschienen Mitte März) total gut geschrieben und seeehr spannend.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Claudia!

    Eine Dystopie, die mir sehr gut gefallen hat ist "Legend Fallender Himmel". Ich bin mir sicher, dass du das Buch als Vielleserin kennst. Aber mir hat die Geschichte einfach fasziniert und berührt und kann dir nur empfehlen es zu lesen falls du es noch nicht gemacht hast. Leider ist es ein Fortsetzungsroman mit offenem Ende wobei ich hoffe, dass wir nicht mehr allzu lange auf die Fortsetzung warten müssen.

    AntwortenLöschen
  29. Hallo :)
    Natürlich darf die Tribute von Panem Trilogie nicht fehlen :), einfach klasse, aber ich denke, du hast die trilogie schon gelesen. So... was kenne ich den noch? Vielleicht könnte dir die Susannah Reihe von Meg Cabot gefallen, hat in den ersten Bänden nicht soviel mit Zeitreisen zu tun, aber in den zwei letzten Bänden, aber auch sonst ist die Reihe sehr lesenswert.
    LG

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Claudia,

    ich empfehle Dir "Die Jäger der NAcht" von Andrew Fukuda, erscheinen bei Ravensburger

    Darin geht es ums nackte Überleben, denn pyranhaartige menschengleiche Wesen haben es auf den Protagonisten abgesehen.... menschen sind nämlich selten und eine Delikatesse ;-)

    Es ist der Auftakt einer Rehe, es geht also noch weiter. Irre spannend, angenehmer Grusel, aber nicht flach und blutig, sondern oft subtil und immer fesselnd.

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  31. Huhu,

    zur Zeit hat man ja eigentlich eine richtige Dystopienauswahl, ich lese Dystopien sehr sehr gerne, aber die Dystopie, die bei mir für immer glaube ich einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, ist "Vollendet" von Neal Shusterman, dort werden unartige Kinder oder auch Waisenkinder nachträglich nach Vollendung des 13. Lebensjahrs abgetrieben und zur Organspende freigegeben. Eine ziemlich krasse Story und für mich eine gute Ausarbeitung, also sehr empfehlenswert !

    Liebe Grüß
    Giulia

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Claudia,
    ich lese Dystopien sehr gerne und arbeite mich so langsam in diesem Genre vor, doch hast du sicherlich schon mehr gelesen als ich...
    Zeitreisegeschichten liebe ich, seitdem ich mit 10 Jahren das erste Mal "Zurück in die Zukunft" gesehen habe.
    Was kann ich dir also empfehlen?
    Zum einen die Klassiker der Dystopien:
    George Orwell - 1984 -muss man gelesen haben, sehr verstörend
    Der Report der Magd (engl. The Handmaid's Tale) - Margaret Atwood - wird zunehmend realistischer wegen der religiösen Rechten in Amerika
    Schöne neue Welt - Aldous Huxley

    Von den neu erschienenen Dystopien habe ich vor kurzem "Schmetterling aus Staub" von Anna Palm gelesen. Fand daran auch gut, dass es in Deutschland spielt -mal was anderes.
    Eine Zeitreisegschichte, die mich vor kurzem sehr begeistert hat, ist "Der Anschlag" von Stephen King. Gar kein Horror, sondern spannend und interessant erzählt, einer meiner neuen Favoriten.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Claudia,
    ich lesen sehr gerne Dystopien und Zeitreise Bücher. Empfehlen kann ich natürlich Die Tribute von Panem, die sind aber wohl schon bekannt. Ebenso Cassia & Ky, Rubinrot / Kerstin Gier. Ausserdem noch Starters von Lissa Price.

    AntwortenLöschen
  34. Also meine absolute Lieblingsdystopie ist "Die Bestimmung", aber das Buch kennst du sicher schon. Mein Freund war sehr angetan von "Der Übergang", das habe ich aber noch nicht gelesen, da Zombies nicht unbedingt zu meinen Lieblingsfiguren gehören ^^ Im Regal stehen habe ich ungelesen auch noch "Liberty 9", "Partials" und "Artikel 5" stehen, die sollen ja alle wirklich gut sein und ich bin sehr gespannt drauf. Und meine "Einstiegsdystopie" war vor Jahren "Brave New World", wohl der Klassiker schelchthin in diesem Genre. Vielleicht ist was für dich dabei? :)

    AntwortenLöschen
  35. Oh man, Dystopien <3
    Ich liebe sie einfach!
    Natürlich wäre die Panem Trilogie die beste aller Dystopien, aber da denke ich doch das du die schon gelesen hast ;D
    Eine absolute Empfehlung ist "Vollendet" von Neal Shustermann, in dem Buch geht es um Eltern mit ihrem Kindern, die Eltern können sobald die Kinder 13 werden sie sozusagen an den Staat "verkaufen".
    Dann werden sie umgewandelt und das zu 100% ... ziemlich gruselige Vorstellung aber trotzdem ziemlich real..In dem Buch wird das toll rübergebracht.
    Also nur zu empfehlen :)
    Liebe Grüße, Linda

    AntwortenLöschen
  36. Hallo!

    Also ich lese auch gern Dystopien, aber Du kennst ja wirklich einige...
    Daher möchte ich Dir ein Buch empfehlen, was nicht wirklich als Dystopie geahndet wird, aber durchaus dystopische Elemente aufweist und ich hoffe, dass das für Dich auch etwas wert ist.
    Eigentlich handelt es sich sogar um eine Buchreihe: die Wraeththu Chroniken von Storm Constantine. Diese Bücher wurden erstmal Ende der 80er aufgelegt. Dann gab es sie eine gaaanze Weile nicht mehr, aber inzwischen sind sie wieder erhältlich - auf dem englischsprachigen Markt. Band 1 gibt es aber auch wieder in Deutsch. Ich würde aber ohnehin die englische Originalfassung empfehlen.

    Worum geht es?
    Die Menschheit steht sozusagen kurz vorm Aussterben. Die Welt gleicht nicht mehr dem, wie wir sie kennen. Es herrscht viel Zerstörung und Armut vor. Durch Mutation ist eine neue Rasse entstanden: Wraeththu. Die ihren nennen sich Hara (Singular: har) und gehören verschiedenen Stämmen an. Sie sind Hermaphroditen, die den Menschen in vielerlei Hinsicht überlegen sind. Die Menschen fürchten sie als Straßengangs und Ungeheuer, die Menschen töten und/oder entführen. Dank der Umstände, der Unterschiede und des gegenseitigen Bekämpfens der Rassen, drohen die Wraeththu die Herrschaft über die Welt an sich zu reißen, während die Menschheit immer mehr von der Bildfläche verschwindet.
    Die Wraeththu schnappen sich Männer/Jungen, um sie durch eine Zeremonie zu den ihren zu machen.


    Das klingt vielleicht flach, ist aber alles wahnsinnig spannend und auch einfallsreich umgesetzt. Es gibt viele verschiedene Aspekte: Spannung, Fantasy, Spirituelles, Romantik, Action, Sci-Fi... Und der Schreibstil der Autorin ist einfach Hammer.

    Für mich bleibt die Reihe in meinen All time favorites...

    Ich hoffe, Du hast vielleicht Lust auf diese Reihe bekommen. Sie lohnt sich wirklich.

    Liebe Grüße,
    Tyler


    AntwortenLöschen
  37. Ich würde "Schatten des Dschungels" jetzt einfach mal dazu zählen. Das Buch ist wirklich toll geschrieben und hat mir sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Claudia,

    O.K. Du hast bald Geburtstag und wir Leser/innen bekommen Geschenke, Danke, danke.

    Meine Empfehlung ist klar "Vollendet" . Das Thema hat mal nichts mit dem sonst üblichen Liebesgeschmarre zu tun.

    Es geht um Organspende und wie das in Zukunft so laufen könnte. Die Autorin Neal Shusterman ver/bearbeitet das Thema spannend/interessant/gruselig und sehr variantenreich.

    Extrem gruselig zum Beispiel die Sachen, die dann in der Erntefabrik passieren als letzte Station der Jugendlichen.

    Es macht nachdenklich über bestimmte Verhaltensmuster, die man gerade als Eltern so drauf hat oder auch unsere Gesellschaft/Glaubensgemeinschaften. Und man fragt, ob das wirklich immer so richtig und passend ist.

    Schönes Wochenende und LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  39. Hallöchen
    Ich befürchte, du kennst die ein oder andere Dystopie mehr als ich kennst, aber ich versuchs einfach mal. Wirklich richtig gut gefallen hat mir auf jeden Fall Neva von Sara Grant.

    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Claudia,
    ich weiß gar nicht mehr was ich dir empfehlen soll, weil hier alle so tolle Bücher empholen haben!
    Ich liebe Zeitreiseromane!!! :)
    Mein absoluter Liebling ist die Edelsteintrilogie.
    Aber auch "Ariadne Zeitreisende sollte man nicht aufhalten" finde ich toll, es ist aber eher ein Jugendbuch.
    "Kassia und Ky" mag ich auch sehr.
    Ich würde total gerne "Hourglass" gewinnen, es hört sich toll an!
    Aber ich würde gerne in beide Lostöpfe hüpfen.
    GLG
    Hannah

    AntwortenLöschen
  41. Wow was für ein Paket!
    Die beste Dystopie ist immer noch "Die Tribute von Panem" und wenn ich das richtig sehe, liegen die noch aus deinem SuB ?!? Wie kann das denn sein.

    Ich habe vor ein paar Monaten den ersten Band der Coldie Cox Trilogie gelesen: "Goldie Cox - Das Museum der Diebe" von Lian Tanner. Es ist nicht als Dystopie gekennzeichnet, aber am Anfang der Geschichte ist es absolut dystopisch. Später entwickelt es sich eher zu einem Jugend-Abenteuerbuch, aber es ist sehr lesenswert.
    Den 1.Band gibt es derzeit sehr günstig auf Amazon als Restbestand.
    Aber leider wird der 3. Band nicht mehr ins deutsche übersetzt. Den werde ich wahrscheinlich auf englisch lesen.
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
  42. hey Claudia,
    ich denke mal, dass du die tibute von panem schon gelesen hast aber vielleicht den roman: hüter der erinnerung von lois lowry, noch nicht ? eine weile lebt jonas in einer welt ohne schmerz und not, doch irgendwann wird ihm klar, dass er seinem stiefbruder diese unmenschliche welt nicht zumuten möchte und damit beginnt das abenteuer, vielleicht gefällt die ja mein buchtip,denn mir hat es echt gut gefallen.
    liebe grüße
    carmen

    AntwortenLöschen
  43. Ich liebe Dystopien. Empfehlen kann ich dir " Die Enklave - Ann Aquirre"

    AntwortenLöschen
  44. Guten Abend,

    empfehlen ist immer sehr schwer da ja doch jeder seinen eigenen Geschmack und Stil hat.
    Ich nenne dir aber gerne die Bücher die ich bereits gelesen habe und mit gutem Gewissen sagen kann das es sich lohnt sie einmal gelesen zu haben ;-)

    DYSTOPIE:
    - Paris im 20. Jahrhundert von Jules Verne
    Die Geschichte eines jungen Mannes der mit demFortschritt und Technik nicht klar kommt denn die bildenen Künste werden verachtet und so nimmt er ein schreckliches Ende

    - Wenn der Schläfer erwacht von H.G.Wells
    Zählt zu den Vorreitern der Dystopien durch seine negative darstellung der Zukunft.
    Ein Mann fällt ins Koma und schläft 200 Jahre. Als er aufwacht ist er der reichste und berühmteste Mann der Welt und Interessensgruppen versuchen um seine Gunst zu buhlen.


    - Die Auswahl von Ally Condie
    Diese Geschichte habe ich bereits als Hörspiel gehört und fand sie da schon sehr spannend, erschreckend, ergreifend und mitfiebernd.
    Kann man in einer Welt die von dem System gesteuert wird noch eigene Entscheidungen treffen?

    ZEITREISE:
    - Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel
    Eine Geschichte die mal bei usn spielt. In Berlin und es geht auch um die deutsche Sprache.

    - Das göttliche Mädchen
    Hier wird griechische Mythologie mit jugendbuch gepaart. Die Geschichte ist ergreifend und mitreißend.

    - Caragh O Brian - Der Weg der gefallenen Sterne & Das Land der verlorenen Träume & Die Stadt der verschwundenen Kinder
    Eine Reihe die sich um die junge Hebamme Gaia dreht. Ein mächtiges System und eine geheimnissvolle Stadt.

    liebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,
    kennst Du schon "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O´Brien? Sehr ergreifend.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  46. Eine Dystopie? Sicher kennst du sie schon, mir hat "Starters" sehr gut gefallen. Noch dieses Jahr kommt die Fortsetzung "Enders" heraus.

    Liebe Grüße Petra

    Da ich "Hourglass" schon besitze, würde ich am liebsten das Dystopie-Paket gewinnen.

    AntwortenLöschen
  47. Huhu Claudia,

    also ich war ja total begeistert von "Breathe - Gefangen unter Glas" von Sarah Crossan. Es ist eine Dystopie über den Erhalt natürlicher Ressourcen, allem voran um Sauerstoff! Aber wenn du magst, kannst du gerne mal auf meinem Blog schauen, dort habe ich mal einige zusammengetragen, wobei bei manchen die Meinungen ob es eine Dystopie sei oder nicht auseinander gehen - ich sie aber drinne stehen lassen habe, da ich sie selbst noch nicht alle gelesen habe. Viele der englischen erscheinen demnächst auch auf deutsch; muss ich noch nachtragen :)

    http://elchisworldofbooks.blogspot.de/2013/02/dystopie-deutsch-dystopia-englisch.html

    Vielleicht findest du ja dort etwas nach deinem Geschmack!

    Ganz liebe Grüße
    Elchi

    AntwortenLöschen
  48. Ich finde russische SciFi und Dystopien immer sehr interessant, da sie doch gerne etwas Neues zeigen und anders an die Sache herangehen, als wir im Westen.
    Dmitry Glukhovksy Metro 2033 dürfte einer der bekannteren sein und Beginn seiner postapokalyptischen Serie, die in den U-Bahnnetzen nach der Katastrophe spielt.

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Claudia,

    also wenn ich dir etwas aus meiner Sicht empfehlen möchte, dann ist es Die Bestimmung von Veronica Roth. Ich warte schon sehnsüchtig auf den dritten band und bin ganz gespannt wie die es mit den einzelnen Fraktionen weitergeht. Diese Welt ist so ganz anders als unsere. In der Zukunft und doch irgendwie ein Stück weit auch wie unsere weit zurückliegende Vergangenheit. Das hat einfach etwas.

    Liebe Grüße
    schlumeline

    AntwortenLöschen
  50. Eine meiner Lieblingsdystopien ist "Gebannt - Unter fremdem Himmel". Ich kann gar nicht verstehen, warum es nur so wenige gelesen haben, denn es ist eine geniale Dystopie.
    Zeitreisebücher habe ich bisher noch nicht allzu viele gelesen, aber ich fand Everlasting ganz gut.
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Diana,
    ich hoffe ich mache diesmal alles richtig :D
    Also ich würde dir auf jeden Fall Dark Canopy von Jennifer Benkau und den zweiten Band Dark Destiny (werden auch nur zwei bleiben) empfehlen, falls du sie noch nicht kennst, denn ich finde diese Bücher sind ein muss für alle Dystopien Fans!! Ich lese grade Die Rebellion der Maddie Freeman und bis jetzt ist es auch sehr gut :)

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  52. Huhu Claudia!

    Also leider muss ich sagen, dass ich noch keine Dystopie gelesen habe, glaube ich! ^^ Die Panem-Bücher stehen zum Beispiel noch unangerührt in meinem Regal.. :/

    Bei Zeitreiseroman fällt mir natürlich sofort die Edelstein-Trilogie ein! Eine meiner Lieblingsreihen und deshalb kann ich diese auch definitiv weiterempfehlen (obwohl ich ja stark davon ausgehe, dass du sie sowieso schon gelesen hast! ;) ).

    Liebe Grüße Sami

    AntwortenLöschen
  53. Hey,
    ach Claudia was machst Du nur? Nun füllt sich die Wunschliste allein schon von den Vorschlägen in den Kommentaren Deiner Leser! Ich bin doch soooooooooooo auf dem Dystopientrip. Da ich diese aber noch nicht lange lese kann ich dir wahrscheinlich nur Vorschläge machen, die Du vielleicht schon kennst ;(
    Also erstes fange ich aber mit "Radioactive" von Maya Sheperd an.
    Das fand ich richtig gut.
    Also hier mal meine Vorschläge:
    1) Radioactive
    2) Artikel 5 (wobei ich mir da weniger sicher bin ob es wirklich eine Dystopie ist)
    3) Tribute von Panem
    4) Neva

    Auf dem sub hab ich noch:
    1) Vollendet
    2) Die welt wie wir sie kannten

    Da kann ich aber noch nichts zu sagen, weil noch nicht gelesen :)
    LG Ela
    *die nun den Wunschzettel füllen geht*

    AntwortenLöschen
  54. Ich habe bisher noch nicht allzuviele Dystopien gelesen, und wenn dann eher bekannte. Aber ich bin absolut süchtig nach einer ganz bestimmten Autorin, was Zeitreiseromane angeht: Martina André (Das Rätsel der Templer und die Rückkehr der Templer). Ich habe beide als Hörbücher geschenkt bekommen und (ich höre vorallem beim Autofahren) war irgendwann soweit, dass ich noch ein paar extra Runden gefahren bin, bzw. nicht aussteigen wollte, weil es gerade so spannend war ;-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  55. Eine Dystopie die mich so richtig begeistert hat, war, hast Du sicher auch schon gelesen: Der Übergang von Justin Cronin.
    Ich habe mich ewig dazu durchringen müssen, das Buch zu lesen, obwohl mein Mann es mir immer wieder empfohlen hat. Als ich dann erstmal den Anfang gemacht hatte, konnte ich nicht mehr aufhören !

    Ähnlich erging es mir beim ( Zeitreise ) Roman "Wind der Zeiten" von Jeanine Krock. Ich liebe alle ihre Bücher, aber dieses hat mir besonders gut gefallen :) Kann ich dir nur empfehlen.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  56. Hallo,
    ich mochte die Dystopie "Brave new world". Sehr interessant und sehr spannend :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  57. Meine Empfehlung, die du sicher schon kennst:
    http://www.amazon.de/Die-Stra%C3%9Fe-Cormac-McCarthy/dp/3499246007/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1367657691&sr=8-2&keywords=Dystopie

    Ich liebte das Buch und ich liebte den Film, beides gleichermaßen! Die Story braucht keinerlei Schnörkel, Special Effects und theatralische Schilderungen, sie ist an sich einfach und berührend, genau das macht sie aus. Man fiebert förmlich mit, wie sich der Weg von Vater und Sohn windet. Man rätsel mit, wo er enden könnte. Und man ist tief bedrückt, wenn man schlussendlich weiß, wie das Ende aussieht.

    saturnia-julie@web.de

    AntwortenLöschen
  58. Halöchen,

    hmpf, welche Dystopie könntes du noch nicht kennen?
    Also, die letzte Dystopie, die mir richtig gut gefallen hat, war "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O'Brien. Ansonsten kann ich noch "Das verbotene Eden" empfehlen von Thomas Thiemeyer (ich liebe diese Reihe einfach *-*) und vielleicht noch "starters".

    Liebe Grüße,

    MissX

    AntwortenLöschen
  59. Hallo liebe Claudia,

    gar nicht so einfach, eine Dystopie zu empfehlen, die du eventuell noch nicht kennst. Meine liebste war "Der Übergang" von Justin Cronin.

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Claudia,

    Normalerweise sind die aktuellen Trends auf dem Büchermarkt nicht mein Ding (wie z.B. Vampire), aber bei den Dystopien hat es mich erwischt.
    Gerne versuche ich also mein Glück für dieses tolle Buchpaket. Zeitreisen finde ich auch immer spannend.

    Eine relativ unbekannte Dystopie, die mir sehr gefallen hat, ist "Schmetterling aus Staub" von Anna Palm.
    Im Moment lese ich zum ersten Mal ein Buch von Lena Klassen. Von ihr möchte ich auch unbedingt noch die Dystopie "Wild" lesen, denn sie hat einen wunderschönen Schreibstil.

    Liebe Grüße,
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  61. Hier wurden nun schon soo viele Dystopien genannt.. Ich mochte sehr die Tribute von Panem und auch die Amor-Trilogie von Lauren Oliver (diese habe ich verschlungen). Als nächstes bin ich sehr gespannt auf Maze Runner und verspreche mir davon auch sehr viel.
    Aber meine liebste Dystopie ist immer noch "George Orwell - 1984" ... In der Schule habe ich dieses Buch immer gemieden und nachdem ich dann aus der Schule raus war, fiel es mir doch mal in die Hände und war in einem Rutsch durchgelesen.

    lg Anne

    AntwortenLöschen
  62. Ui, ich bin auch ein absoluter Dystopie-Fan. Meine liebste ist "Flammen über Arcadion" von Bernd Perplies. Die fand ich absolut klasse. Wenn Du eine unbekanntere möchtest wäre "Wild" von Lena Klassen sicher auch etwas.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  63. Puh, die ganzen Kommentare über mir beinhalten sicher ziemlich alle das gleiche (natürlich mit Außnahmen). Mir wurde letztens empfohlen:
    - Die Wolke von Pausewang
    - Die Kinder von Schewenborn
    - Die Straße
    - Über uns Stille

    Da ich mich damit selbst noch nicht auseinandergesetzt habe, weiß ich die Autoren grad nicht. Die Dystopien sind keine Jugendbücher und ohne phantastische Elemente (wurde mir gesagt). Also vielleicht mal was anderes für dich?

    Und noch was: Da ich das eine Zeitreisebuch schon haben, möchte ich nur für das zweite Paket in Frage kommen, wenn das geht ;) Ansonsten kannst du das Hourglass wem anders geben ;)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  64. Hallöchen,

    alsooo ich hab bis jetzt leider noch nicht so viele Dystopien gelesen, war meistens schon von dem Wort abgeschreckt, aber - ohne es zu wissen, dass es welche sind - habe ich mehrere auf meiner Wunschliste stehen. (: Die Klappentexte und Rezensionen dazu gefielen mir so gut, dass ich nicht anders konnte. :D

    Hier also mal meine Liste an gewünschten Dystopien:

    - "Selection" von Kiera Cass
    - "Escape" von Jennifer Rush
    - "Cocoon: Die Lichtfängerin" von Gennifer Albin (Das klingt nach einem so unglaublich tollen Buch! Allein die Idee mit dem "Weben"!)
    - "BETA" von Rachel Cohn
    - "Das Meer der Seelen - Nur ein Leben" von Jodi Meadows
    - und natürlich die Amor-Trilogie von Lauren Oliver!

    Mit dem Thema Zeitreisen hab ich mich in Büchern noch nicht so auseinander gesetzt, abgesehen von dem Buch "Die Frau des Zeitreisenden". Man hab ich geflennt... ): Trau mich gar nicht den Film zu sehen, der steht immer noch unangetastet hier bei mir im Regal..

    VG,
    Frederike

    AntwortenLöschen
  65. Der Übergang von Justin Cronin. Habe zwar erst die ersten 300 Seiten von 1000 gelesen, aber bin schwer begeistert! Wenns so weiter geht, ist es absolut empfehlenswert :-)

    Schöne Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  66. Ich mag das Buch "Delirium" von Lauren Oliver sehr gerne, sehr empfehlenswert.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  67. Hallo Claudia,

    tolles Gewinnspiel und danke dafür! Ich bin auch ein absoluter Dystopie-Junkie und empfehle dir ein paar meiner Lieblings-Bücher aus diesem Genre:

    - Vollendet von Neal Shustermann (kennt fast keiner, ist aber eine meiner Lieblingsdystopien) (Reihe)

    - Die Auserwählten von James Dashner (Trilogie, wird im Mai mit 3 Band beim carlsen-verlag abgeschossen) auch sehr unbekannt, aber verdammt gut!

    Liebe Grüße,
    Jonas (www.stillefeder.de)

    AntwortenLöschen
  68. Also Zeitreise Romane ist ganz klar die Edelstein Trilogie ein großer Favourit, ansonsten fällt mir da kein weiteres von mir gelesenes Buch ein und auch unbekanntere Dystopien habe ich bisher nicht gelesen. Da ist die Panem Trilogie ganz klar super, aber ich mochte auch Die Rebellion der Maddie Freeman.

    AntwortenLöschen
  69. hallo claudia,
    hier mein tipp: starters von lissa price.
    der zweite teil müsste auch bald kommen.
    das habe ich verschlungen!!!
    lg sonja lazar

    AntwortenLöschen
  70. Hey,
    Ich fand die Hunger-Games Trilogie Klasse und hab sie förmlich verschlungen,ansonsten fand ich als Zeitreise-Trilogie die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier ganz gut ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  71. Marion/ Bookmarble4. Mai 2013 um 21:18

    Hallo ;)

    Ich befürchte das ich da auch nichts empfehlen kann das du noch nicht kennst oder hier noch nicht genannt wurde.
    Klarer Favorit der hier auch schon mehrfach genannt wurde ist bei mir Starters.

    Lg Marion

    AntwortenLöschen
  72. Hallo Claudia,
    ich muss leider sagen, ich habe noch keine Dystopie gelesen, auf jeden Fall fällt mir gerade keine ein. Ich habe zwar die Panem Reihe in meinem Regal, aber bisher noch nicht gelesen.
    Das Genre interessiert mich jedoch total und daher möchte ich auch gerne mitmachen.

    Ich werde allerdings bald "remember" von Roland Jungblut lesen, denn dieses finde ich auch richtig interessant und vielleicht sagt Dir dies ja noch nichts, was ich allerdings auch bezweifle :-)

    Lieben Gruß
    Kati

    AntwortenLöschen
  73. Hi Claudia,
    Da hast du aber schon viele tolle Bücher empfohlen bekommen. Meine sind leider etwas älter und wahrscheinlich kennst du die sogar schon.
    Ich würde dir "Panem" und "Vollendet" von Neal Shusterman als Dystopien empfehlen, obwohl ich nicht genau weiß, ob "Vollendet" tatsächlich eine Dystopie ist. Also Zeitreiseroman natürlich die "Edelsteintrilogie" und "die Frau des Zeitreisenden". Es wäre besser erst die "Edelsteintrilogie" zu lesen, da man "die Frau des Zeitreisenden" dann besser versteht, also die Zeitreise an sich. Ich wünsche dir viel Spaß bei den ganzen tollen Empfehlungen.
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  74. Liebe Claudia,

    Dir noch eine Dystopie zu empfehlen, wird bestimmt nicht leicht. Die letzte Dystopie, die ich gelesen habe, war "Beta" von Rachel Cohn. Ziemlich seicht, aber echt schön zu lesen und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht! Wenn Du also mal Lust auf eine ruhigere Dystopie hast, wäre diese genau das Richtige :)

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
  75. Hallo,

    ich würde dir "Die Keime - Old Souls" empfehlen es ist allerdings eine Reihe und der 1. Teil weist nur wenige Fehler auf und lässt viele Fragen offen, die aber laut Autorin geklärt werden :) Ansonsten gibt es noch "Alterra" die auch als Dystopien benannt werden, mir aber nie als solche eingefallen wären.

    Doch alleine aufgrund von "Die Keime" habe ich Dystopien für mich entdeckt.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  76. Hay,

    ich empfehle Delirium als Dystopie und Einsatzort Vergangenheit als Zeitreisenroman.
    Ich hoffe sie gefallen dir.
    MfG Abir

    AntwortenLöschen
  77. Huhu!
    Dystopien habe ich erst vor kurzem fuer mich entdeckt, deshalb kann ich dir schlecht etwas empfehlen. Legend und Cassia&Ky haben mir aber sehr gefallen.
    Zeitreiseromane kenne ich aber schon laenger und da gefaellt mir am besten die Reihe um Jamie und Claire von Diana Gabaldon. Jedes ihrer Buecher, auch die Krimis rund um Lord John (obwohl keine Zeitreisebuecher), sind einfach toll.

    LG,
    Rachel

    AntwortenLöschen
  78. Mein Lieblingsroman diesbezüglich ist Kafkas Prozess. Aber auch Clockwork Orange ist genial. Morbus Kitahara ist auch sehr dystopisch, aber nicht ganz einfach. Fahrenheit 451 kann ich immer wieder lesen und sehen. Die Wand von Marlen Haushofer ist auch eher schwierige Kost, aber genial. Auf dem Plan für die Zukunft: Tribute von Panem und Cloud Atlas.

    AntwortenLöschen
  79. Hallo Claudia,

    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! =)

    Dystopien habe ich ebenfalls für mich entdeckt. =)

    Empfehlen würde ich dir gerne die „Alterra“- Reihe von Maxime Chattam. Diese hat mich sehr gefesselt.

    Ebenfalls begeistert war ich von "The passage" von Justin Cronin.

    Eine Entdeckung auf einem Büchermarkt war „Die Kuppel“ von Peadar O'Guilín. Es ist nicht ganz einfach in ein Genre zu packen, da es diverse Elemente enthält. Ich würde es aber ebenfalls zu Dystopien zählen.
    „Die Kuppel“ ist der erste Teil einer Trilogie, wie ich später herausgefunden habe.
    Den zweiten Teil „Das Ende des Himmels“ habe ich noch nicht gelesen, wird aber noch folgen. =)
    Teil 3 ist noch nicht erschienen.

    Und vielen Dank für deine Gewinnspiele! =)

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  80. Huhu <3,

    Huhu,
    ich liebe sie ja auch wie sonst was:3!! Ich hab deinen Blog vorgestern erst gefunden,daher weiß ich nicht was du schon alles gelesen hast??? Ich kann dir jedoch die Ugly-Pretty-Special Reihe von Scott Westerfeld empfehlen! Die war innerhalb einer Woche ausgelesen bei mir (+ Zusatzband 4-Extra-).

    Lg Conny :) (again)

    AntwortenLöschen
  81. Ahhh, ich habe meine Nachricht eben ohne meine Empfehlung aus Versehen abgesendet, ich hoffe also, dass du mich trotzdem zuordnen kannst, ich heiße Bea Wenzel und habe auch damit angefangen, dass es schwer ist dir was zu empfehlen, wenn du schon so viel kennst.
    Bei einem Blick über mein Regal ist mir Wild von Lena Klassen aufgefallen, wirklich begeistert war ich zwar nicht, voll allem weil das dystopische System nicht wirklich gut durchdacht ist, aber...
    Ansonsten habe hier noch was wie: die Bestimmung, Cocoon, Die Stadt der verschwundenen Kinder, Partials 1, Legend, Die Stadt des Roten Todes (ist das ne Dystopie????) und vielleicht noch Dark Love.
    Ich bin nicht immer ganz sicher, was was ist ;)
    Lg Bea Wenzel

    AntwortenLöschen
  82. Hallo,

    Dystopien lese ich zur Zeit auch sehr gerne und möchte eine empfehlen, die zwar nicht unbedingt unbekannt ist, aber doch leider etwas im Schatten anderer großer Dystopien steht, nämlich "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O'Brien.
    Das ist der erste Band einer wunderbaren Trilogie. In diesem ersten Buch geht es um die junge Hebamme Gaia, die in einem futuristischen, eher ärmlichen Ort namens Wharfton lebt, der direkt vor der Enklave gelegen ist. Die Enklave ist durch eine Stadtmauer abgeschottet und lenkt das Leben aller Bürger. Jeden Monat müssen alle Hebammen von Wharfton die ersten drei Kinder, deren Geburten sie betreuen zur Enklave vorbringen.
    Als Gaias Eltern von der Enklave verhaftet werden, wagt sie einen verbotenen Schritt: Sie bricht in die Enklave ein...
    Mehr möchte ich nicht verraten, nur soviel: Es ist spannend, was für's Herz und faszinierend.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  83. Hallihallo,

    also Dystopie kann ich auf jeden Fall Artikel 5 empfehlen.
    Als Zeitreiseroman fand ich das Buch Zeitenzauber - die Goldene Brücke von Eva Völler genial. Ich ärger mich selbst das ich den ersten Teil davon noch nicht kenne.
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  84. Hey,
    als Dystopie kann ich dir "Euer schönes Leben kotzt mich an" empfehlen. Das Buch spielt in London und dort müssen Leute immer mehr Energie einsparen..

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  85. Hallo Claudia
    Ich empfehle dir die Dystopie \"Die Bestimmung\".
    Da hat mir die Aufteilung der Menschen in 5 Gruppen sehr gut gefallen. Ich bin schon super gespannt auf den 2. Teil. Der ist zwar schon raus, aber ich hab ihn mir noch nicht gekauft.
    lg Karina

    AntwortenLöschen
  86. Hallo Claudia,
    ich habe schon viele Dystopien gelesen, ich schreib einfach mal ein paar, die mir sehr gefallen haben,hin:
    -Himmlische Versuchung - Engelsjägerin 1
    -Legend 01 - Fallender Himmel
    -Starters
    -Das verbotene Eden. David und Juna
    -Dustlands - Die Entführung
    -Delirium
    -Cassia & Ky -- Die Auswahl: Band 1
    -Die Bestimmung: Band 1
    -Selection
    -Dark Canopy
    -Die Auserwählten - Im Labyrinth
    -Godspeed - Die Reise beginnt

    Die meisten habe ich schon gelesen, ich glaube 4 habe ich noch nicht gelesen, sie stehen aber schon in meinem Schrank und warten darauf endlich gelesen zu werden. Aber sie hören sich aufjedenfall gut an. Ich würde dir diese Dystopien aufjedenfall empfehlen, da sie mir sehr gut gefallen haben.

    AntwortenLöschen
  87. Ich ahne ;), dass Du alle schon kennst die ich verschlungen habe! In letzter Zeit habe ich "Renegade" geliebt und freue mich wahnsinnig auf Teil 2. Aber auch auf deine hier vorgestellten Bücher bin ich gespannt!

    AntwortenLöschen
  88. Liebe Claudia, zu meiner Schande muss ich gestehen das die einzige Dystopie die ich kenne (wenn es überhaupt eine ist) "Ich bin Nummer Vier" (Das Erbe von Lorien) ist. Habe es mir als Hörbuch geholt und liebe es einfach. Könnte es dauernd hören.
    Hoffentlich reißt du mir nicht den Kopf runter wenn es keine sein sollte. Deine Bettina

    AntwortenLöschen
  89. Hallöchen liebe Claudia,

    ich denke auch ich kann dir nur eher bekannte Dystopien vorschlagen, dennoch MUSS ich sie dir nochmal ans Herz legen, da ich sie so liebe:
    - "Gebannt" von Veronica Rossi
    - "Die Bestimmung" von Veronica Roth
    - "Legend - Fallender Himmel" von Marie Lu
    - "Kyria & Reb"
    - "Cassia & Ky" Triologie von Ally condie ist auch zauberhaft
    - bitte lies auch noch die Amortriologie von Lauren Oliver
    - kennst du schon "Sturz in die Zeit"?

    - klassisch zuletzt "Brave new world" - super Werk!

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    http://lebensleseliebelust.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  90. Hallo Claudia,
    wow ein tolles Dystopie-Paket ;)

    meine Empfehlungen sind dieses Bücher (auch wenn es mir schwer gefallen ist)
    "Godspeed", "Demi Monde", "Ich fürchte mich nicht" und "BZRK".
    Ich hoffe es ist was für dich dabei :))

    Grüße Natalie.

    AntwortenLöschen
  91. Hi,
    würde "Vollendet" von Neil Shusterman empfehlen.
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  92. Da ich jetzt auch erst die Dystopien für mich entdeckt habe kenne ich wohl nur die bekanntesten.
    "Die Tribute von Panem" oder "Dark Canopy" fand ich richtig klasse :)
    Die zu gewinnenden Bücher wandern auch gleich mal auf meine Wunschliste... sind echt interessant klingende Bücher :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  93. Leider kenne ich mich im Bereich der Dystopien noch nicht so gut aus, aber ein Buch kann ich dir ganz klar empfehlen, welches du evtl. sogar schon gelesen hast *gg*
    "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele"

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  94. Huhu ^^,

    ich kann dir nur die Ugly-Pretty-Special-Extra-Reihe von Sott Westerfeld empfehlen, die leider viel zu unbekannt geblieben ist und schon lange vor Panem und Konsorten erschienen ist.
    Es geht im weitesten Sinne um Perfektionismus, aber auch um Schönheitswahn und natürlich den krankhaften Einfluss des Systems.
    Und der Schreibstil ist grandios!

    Ich hoffe, du nimmst dir meinen Tipp zu Herzen :D!
    Liebe Grüße, clärchen

    AntwortenLöschen
  95. Huhu,

    ein guter Dystopien-Roman, hm ... für mich "Seelen" von Stephenie Meyer =)
    Ich liebe die Idee dieses Buches und auch die Umsetzung sowie die Kreation der Charaktere!

    Lg Vivi

    AntwortenLöschen
  96. Hallo! :)
    Puh, eine Dystopie empfehlen ist bei dir ja wirklich schwierig - aber ich habe in meinem Regal trotzdem was gefunden!

    1) Delirium/Pandemonium/Requiem (01.2014) von Lauren Oliver

    2)Flammen über Arcadion/Im Schatten des Mondkaisers/Das geraubte Paradies (09.2013) von Bernd Perplies

    Die Bücher von Lauren Oliver sind meiner Meinung nach noch ein wenig jugendlicher, die von Bernd Perplies eher schon ein bisschen reifer und erwachsener. Und da von beiden die letzten Teile nicht mehr fern sind könntest du da ja auch direkt durchstarten. :)

    Ganz liebe Grüße, Kim

    AntwortenLöschen
  97. Da ich innerhalb des letzten Jahres sehr viele Dystopien gelesen habe, fällt es mir ziemlich schwer eine bestimmte herauszupicken. Am meisten überzeugt hat mich wohl 'Incarceron' von Catherine Fisher. Das Buch ist nicht unbekannt, aber einfach absolut genial. Ich hoffe daher sehr, dass der Verlag in nicht allzu ferner Zukunft auch die Fortsetzung veröffentlichen wird!

    AntwortenLöschen
  98. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  99. Hallo,
    Dystopien habe ich noch nicht soviele gelesen, "1984" von George Orwell, "Die Tribute von Panem" und "Schöne neue Welt".
    Empfehlen könnte ich Dir deshalb eher "Die Landkarte der Zeit" von Félix J. Palma, dieser Zeitreise-Roman hat mich gut unterhalten.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  100. Hallo Claudia,

    ich lese in der Regel auch die Dystopien, die alle anderen auch lesen. Auf die Exoten, die ja meist eigentlich die Besten sind, stoße ich auch eher selten.
    Für mich war daher "Ready Player One" ein absoluter Überraschungshit und ich hätte vorher nie gedacht, dass mich das Buch so begeistern wird. Also eine absolute Leseempfehlung von mir! :-)

    Liebe Grüße fireez

    AntwortenLöschen
  101. Meine persönliche Dystopien-Empfehlung wäre "Im Land der Leeren Häuser" von P. D. James. Das Buch wurde übrigens auch verfilmt unter dem Namen "Children of Men".

    AntwortenLöschen
  102. Wild von Lena Klassen fand ich gut und ist auch eher unbekannt :)

    AntwortenLöschen
  103. Ganz ehrlich, ich hab bisher glaub ich noch kein Buch aus dem Genre Dystopien gelesen, ich kann dir aber garnicht sagen, warum nicht, weil ich es eigentlich sehr interessant finde. Deshalb würde ich gerne trotzdem bei der Verlosung mitmachen. Ich bin aber total scharf zum Beispiel auf die Tribute von Panem.

    Lg Sandy

    AntwortenLöschen