Donnerstag, 6. Juni 2013

[Das Autoren 1x1] Andrea Schneeberger

 proudly presents:



Andrea Schneeberger




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Ich schreibe seit meinem 9. Lebensjahr. Auslöser dafür war eine Autorenlesung. An den Namen der Autorin kann ich mich leider nicht mehr erinnern, weiss aber noch genau, dass sie mich völlig in Ihren Bann gezogen hat. Nach der Lesung habe ich ausprobiert, ob auch ich die Fähigkeit zum Schreiben besitze. Zu Hause setzte ich mich sofort an meinen Schreibtisch und schrieb drauflos – damals noch mit Füllfederhalter. Die Ideen sprudelten nur so aus mir heraus und das Ganze bereitete mir grossen Spass.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Als Autorin kann ich in eine andere Welt abtauchen. Beim Schreiben verschwinden die Buchstaben und was ich vor meinem geistigen Auge sehe, ist eine Film. Das ist fast wie im Kino :) Ausserdem entwickeln sich die Plots während des Schreibens. Dies empfinde ich als sehr spannend. Ich weiss sozusagen selbst nicht genau, was mich bei einer Geschichte erwarten wird. 

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Eine Frau, zwei Männer, Gut und Böse, eine Entscheidung.
(Zwischen Licht und Dunkelheit – Die Entscheidung)


4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Am liebste schreibe ich zu Hause. Ich wechsle zwischen Esstisch und Sofa ab. Bevor ich zu schreiben beginne lege ich mir mein Moleskin-Buch zurecht, in dem ich alle Figuren einer Geschichte, meine Recherchen und den ungefähren Verlauf festhalte. Abends arbeite ich am liebsten bei Kerzenlicht. Ich brauche immer einen Krug mit Wasser oder Tee neben mir. Viel zu oft stehen aber auch ein Red Bull und Schokolade daneben – ich versuch es mir gerade abzugewöhnen… Im Sommer schreibe ich gerne draussen im Garten auf dem Liegestuhl. Wenn ich lange mit dem Zug unterwegs bin, nehme ich den Laptop mit. Da kann ich auch sehr gut schreiben.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Viel lesen und noch mehr schreiben, denn Übung macht den Meister. Wichtig sind auch kritische Testleser – die einem helfen das Beste aus einer Geschichte herauszuholen. Vielleicht besser nicht die Eltern dafür fragen ;-) sie sind zu wenig neutral. Meine Eltern, waren meine ersten Fans. Als Autor sollte man auch hartnäckig und ausdauernd sein. Ein Schriftsteller schreibt durchschnittlich bis zu 200 Verlage an, ehe er sein Manuskript unterbringen kann. Ausserdem ist das Schreiben von Büchern kein Pappenstiel. Der Hauptteil besteht aus korrigieren und lesen. Macht auch an so vielen Schreibwettbewerben mit wie ihr könnt.





***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Mhm…rot…

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Im Kindergarten wollte ich Schauspielerin werden, als dann aber einige Schauspieler sehr jung starben, war für mich klar ich will keinen Beruf lernen bei dem ich früh sterbe (lach). Ab der dritten Klasse wollte ich Schriftstellerin werden. Dann folgten Berufswünsch wie Archäologin (als Jurassic Park im Kino lief), Journalistin (viele Autoren erlernen diesen Beruf zuvor), Lehrerin und dann kurz vor Ende meiner Schulzeit wieder Schauspielerin.

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Im Moment esse ich sehr gerne Yasai Yaki Udon. Das sind Weizennudeln mit Shiitakepilzen, Gemüse und Tofu.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ich liebe Fantasy-Romane und wenn Vampire darin vorkommen bin ich erst recht begeistert.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Am liebsten möchte ich vom Schreiben leben können :) Das liegt mir am meisten am Herzen.


Diese Ebooks von Andrea Schneeberger könnten auf eurem Reader sein:





Vielen Dank Andrea, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Kommentare:

  1. Oh ich freue mich, so viel über Andrea zu lesen. Ich habe schon zwei ihrer Bücher mit großer Begeisterung gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Bericht, das hat mir auch sehr gut gefallen. Ich kenne auch schon 2 Bücher und Beide waren super!

    AntwortenLöschen