Samstag, 22. Juni 2013

[Rezension] Hunter, C. C. - Shadow Falls Camp (02) Erwacht im Morgengrauen

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Geboren um Mitternacht" noch nicht kennen, Spoiler vorhanden sein.


Kylie ist im Shadow Falls Camp und verbringt dort weiterhin ihren Sommer. Sie hat noch nicht herausfinden können, was für ein paranormales Wesen sie ist. Aber ihre Kräfte wachsen und sie scheint zumindest ein Gespür für Geister zu entwickeln. Schade nur, dass der eine Geist, der mit ihr spricht, ihr ständig erzählt, dass jemand, den sie liebt, sterben wird. Immer wieder diese erschreckende Nachricht, aber weitere Informationen will er einfach nicht preisgeben.


"Erwacht im Morgengrauen" ist der zweite Band der "Shadow Falls Camp" Reihe und macht eigentlich genau dort weiter, wo "Geboren um Mitternacht" aufgehört hat. Der Stil ist der gleiche und ich habe die gleichen Kritikpunkte und die gleichen positiven Eindrücke, wie beim Vorgänger, die da wären: 

Der Schreibstil ist gewohnt locker, so dass der Sprecherin ein flüssiges Vortragen gelingt. Erneut kann C.C. Hunter Pluspunkte mit schlagfertigen Wortgefechten sammeln, die mich auf eine sehr humorvolle Art und Weise unterhalten haben. Die Suche nach Kylies Kräften geht weiter und es macht Spaß ihr dabei zuzuhören, denn eigentlich will sie unbedingt herausfinden, was sie ist, auf der anderen Seite will sie aber auf keinen Fall ein Vampir sein, und bitte auch kein Werwolf, usw usw. So ganz behagt ihr der Gedanke noch nicht, dass etwas Paranormales in ihr steckt. Diesen Zwiespalt hat die Autorin gekonnt herausgearbeitet.

An manchem Stellen fand ich das Hörbuch etwas langatmig, da es auch einige inhaltliche Wiederholungen gab. Außerdem ist die Reihe schon sehr teenie-mäßig, soll heißen Kylie steckt in der Pubertät und verhält sich auch dementsprechend. Manchmal ist sie eben auch zu pubertär, zu emotional mit einem Hang zum nervigen. Aber das ist eben auch nur manchmal der Fall. Wer so etwas aber gar nicht mag, wird sich evtl. mit der Geschichte schwer tun.

Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass ich überrascht war, dass der Sprecher gewechselt wurde. Band eins wurde von Anke Kortemeier gesprochen, Band zwei und drei nun jedoch von Shandra Schadt. Gründe dafür sind mir nicht bekannt und ich bin ehrlich, dass ich diesen Wechsel nicht besonders schlimm fand, aber irritierend war es schon. Immerhin hatte man sich ja bereits an die Stimme gewöhnt.

Fazit:  Die Mischung  aus Jugend(liebes)roman mit etwas Teenie-Gehabe und einigen paranormalen Aspekten geht in die zweite Runde. Der Stil ähnelt dem des Vorgängers, wer "Geboren um Mitternacht" mochte, wird auch mit dieser Fortsetzung nichts falsch machen.


  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag, Dav (1. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 386231250X
  • ISBN-13: 978-3862312504
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Verlag:


Die bisherigen Hörbuch-Teile der Reihe in der Übersicht:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen