Samstag, 29. Juni 2013

[Themenwoche] Buchblogger empfehlen: Sommerbücher - Tag 6


Der heutige Buchtipp kommt von:

Die Rezensentin

Ich heiße Annette und schreibe schon seit 2006 regelmäßig Rezensionen, die ich  hauptsächlich bei Amazon veröffentlicht habe. Seit ca. 2 Jahren habe ich einen eigenen Blog www.die-rezensentin.de, auf dem ich Rezensionen veröffentliche, aber auch oft über besuchte Lesungen berichte, oder neue Bücher vorstelle. 



Für den Sommer empfehle ich folgenden Roman:

"Die Hebamme von Sylt" von Gisa Pauly

Mein Sommerbuch ist " Die Hebamme von Sylt" von Gisa Pauly. Das Buch konnte man sich neulich gratis als eBook herunterladen und ich bin eigentlich ohne große Erwartungen daran gegangen. Ich hatte von der Autorin bisher auch noch nichts gelesen, deswegen war ich mehr als angenehm überrascht, als mir das Buch so gut gefiel.
 
Die Geschichte spielt im 19. Jahrhundert auf Sylt; die Protagonistin ist Geesche, die einzige Hebamme auf der Insel. Elisa und Hanna, zwei Mädchen aus völlig unterschiedlichen Kreisen, kommen beide in derselben Nacht bei Geesche zur Welt. Danach ist ihr Schicksal auf unerklärliche Weise miteinander verbunden. Niemand kann begreifen, warum die reiche, hübsche Comtesse Elisa die arme, verkrüppelte Hanna als Freundin ansieht.
 
Im Buch ist alles vertreten; Krimi, Mord, ungesühnte Verbrechen, Liebesgeschichten, aber es wird auch über den normalen Alltag im 19.Jahrhundert berichtet.
 
Für mich ist es ein richtiges Sommerbuch, weil man sich alles bildlich vorstellen kann; die kleinen Häuschen, die Dünen, das Meer. Man bekommt beim Lesen sofort Sehnsucht nach der Nordsee !!!
 

 
 
 Falls ihr Annettes Rezension zu diesem Buch lesen wollt, 
findet ihr sie hier:  Rezension


Wie immer freuen wir uns über Rückmeldungen von euch per Kommentar. Kennt ihr das Buch schon? Wie fandet ihr es? Hat euch der Literaturtipp neugierig gemacht? ...

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    nun auch ein guter Tipp, besonder weil ich ein Fan historischer Romane bin.

    Danke an die Die-Rezensentin.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen