Montag, 5. August 2013

[Rezension] Beck, Lilli - Liebe verlernt man nicht

Paula und ihre beiden besten Freundinnen (alle drei Ü50) stellen immer wieder fest, dass es für frau doch ab und zu ganz nett wäre, einen Aushilfsmann in der Hinterhand zu haben, um zum Beispiel zu Festlichkeiten nicht allein gehen zu müssen, nur weil der Ehemann bereits verstorben oder sich nach einer Jüngeren umorientiert hat. Kurzerhand wird die Agentur "Herzflimmern" gegründet und soll allen Menschen jenseits der 50 helfen, den richtigen Partner zu finden. Problematisch wird es nur, als die Kartei gefüllt werden soll. Wo findet frau brauchbares Material, das vermittelt werden kann und auch willig ist? Paula und ihre Freundinnen begeben sich auf die Suche: Online-Flirtseiten, Speeddating für Oldies, Fitnessstudio und Hundefreunde im Park - irgendwo müssen sie doch stecken, die tauglichen Männer.

Lilli Beck versteht es sehr gut ihren etwas in die Jahre gekommenen Figuren stets eine gehörige Portion Pep zu verleihen. Nachdem mich "Liebe auf den letzten Blick" bereits sehr gut unterhalten konnte, habe ich automatisch auch nach ihrem neusten Oldie-Roman gegriffen. Die Autorin hat die drei Freundinnen mehr sehr viel Liebe entwickelt. Jede hat ihre eigenen Stärken, Schwächen und Spleens, so dass der Leser die drei sofort ins Herz schließt. 

Der Roman, der eindeutig in das Genre humorvolle Unterhaltung fällt, besticht auch dadurch, dass der nicht jedes Klischee mitnimmt, was sonst bei etwas überspitzten, witzigen Büchern oft der Fall ist. Außerdem entwickeln sich alle drei Figuren weiter - eine Sache, die auch oft zu kurz kommt. Paulas Erlebnisse sind abwechslungsreich und stets erheiternd, auch wenn Paule selbst das bestimmt anders sehen würde. Lilli Beck hat einen tollen, frischen Schreibstil, so dass sich das Buch auch an heißen Sommertagen, wenn das Gehirn schon etwas heruntergefahren ist, immer noch sehr gut lesen kann. 

Vom Cover und von der Inhaltsbeschreibung her, war ich jedoch überrascht, dass die drei Frauen "erst" Mitte bzw. Ende 50 sind. Ich hatte vor meinem inneren Auge immer eher ein Bild von Frauen in ihren Siebzigern.

Fazit:  Lilli Beck zeigt erneut, dass Geschichten mit älteren Charakteren keineswegs langweilig sind, sondern dass ihre Figuren immer noch eine gehörige Portion Feuer im Hintern haben.

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (22. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746629462
  • ISBN-13: 978-3746629469
  • Verlag:

"Oldie"-Bücher der Autorin




PS: Wer noch mehr zu dem Roman erfahren möchte, 
kann hier die Story hinter dem Buch nachlesen.
Und wer an der Autorin interessiert ist,
findet sie auch im Autoren 1x1 Interview.



1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Morgen,

    nun die Cover dazu sind schon toll gestaltet und machen Lust auf mehr dazu.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen