Freitag, 4. Oktober 2013

[Rezension] Hagena, Katharina - Der Geschmack von Apfelkernen. Das Original-Hörspiel zum Film

Die Beerdigung ihrer Großmutter Bertha führt die 28-jährige Iris zurück nach Bootshaven. Dort erfährt sie, dass Bertha ihr das Haus, in dem bereits viele Generationen ihrer Familie gelebt haben, vererbt hat. Zunächst erscheint ihr dieses Erbe zu groß, doch dann entscheidet sich Iris dazu, ein paar Tage zu bleiben und entdeckt das Haus neu. Während sie durch die Zimmer und den Garten streift, kehren verdrängte Erinnerungen zurück und Iris ist mittlerweile bereit sich diesen zu stellen.

Bei dieser Ausgabe handelt es sich um das Original-Hörspiel zum Film. Es ist also eine Verknüpfung aus Stimmen, Geräuschen und Musik aus dem Film mit Erzählerpassagen, die in diesem Fall von Hannah Herzsprung gesprochen werden, die im Film die Rolle der Protagonistin Iris übernommen hat. Für mich war es das erste Hörspiel dieser Art und ich bin noch nicht sicher, ob mir dieses wirklich gefällt. Das werde ich jedoch bei der Bewertung außen vor lassen, denn ich kann ein Original-Hörspiel zum Film nicht dafür kritisieren, dass es ein Original-Hörspiel zum Film ist. Die Verwendung des Original-Tonmaterials führt aber auf jeden Fall zu einer anderen Art von Hörerlebnis, wenn man sie mit einem einfachen Hörbuch vergleicht. Oft hat es mir sehr gefallen, dass die Erzählerpassagen mit leiser Hintergrundmusik abgerundet wurden, aber manches Mal wirkte diese etwas zu aufdringlich. Das Hörspiel hat mir leider keine Lust auf den Film gemacht, irgendwie erschien es mir oft als zu "altbacken".

Ein weiterer Kritikpunkt sind die zahlreichen schweigsamen Passagen, was im Film evtl. noch Sinn macht, da man die Gestik und Mimik der Schauspieler währenddessen beobachten kann. Beim Hörspiel hingegen erschienen mir diese Pausen des Öfteren zu lang. Was mir hingegen wahnsinnig gut gefallen hat sind die Erzählerpassagen. Hannah Herzsprung hat eine tolle Stimme, der man wirklich sehr gerne zu hört, und inhaltlich haben diese Textabschnitte die Original-Tonpassagen aus dem Film perfekt miteinander verbunden und dem Hörer viele Informationen geliefert, um das Gesamtgeschehen zu begreifen.

"Der Geschmack von Apfelkernen" ist eine Familiengeschichte, die drei Generationen behandelt. Dort ist alles zu finden, was man aus solchen Romanen gewohnt ist: Liebe, Leidenschaft, Affären, Tod, Machtspiele und zahlreiche Geheimnisse. Für mich war es am Anfang etwas schwierig die einzelnen Personen auseinander zu halten. Als ich dann bei der zweiten CD angekommen war, bemerkte ich, dass hinter dieser CD eine Art Stammbaum abgebildet war. Dieser war ziemlich hilfreich, nur hat er leider neben den familiären Verbindungen auch schon andere Details verraten, die sich erst im Laufe der Geschichte entwickelt haben, z.B. wer heimlich in wen verliebt ist. Dieses Vorweggreifen der Handlung ist etwas unglücklich.

Im Vergleich zum Hörbuch würde dieses Hörspiel von 4 auf 2 CDs gekürzt und passt sich mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 130 Minuten an den Film an. Der Inhalt, der geblieben ist, war recht interessant, und einige Passagen haben etwas Besonderes, fast schon Poetisches ausgestrahlt. Langatmig war dieses Hörspiel nicht, was vielleicht auch daran liegt, dass der Inhalt um die Hälfte gekürzt wurde und somit die Ereignisse Schlag auf Schlag folgen. Wer jedoch schon viele Familiengeschichten kennt, wird feststellen, dass es keine besonderen Highlights gibt, sondern eher das typische Schema F für generationsübergreifende Geschichten abgespult und jede erdenkliche Richtung (uneheliches Kind, Nazi-Vergangenheit, Homosexualität, ...) zumindest kurz aufgegriffen wird.

Fazit:  Ein Original-Hörspiel zum Film ist eine interessante Alternative zu einem Hörbuch. Die Geschichte an sich ist für mich leider nur Durchschnitt gewesen, da konnte auch die mehr als überzeugende Sprecherin Hannah Herzsprung nichts dran ändern.

  • Audio: 2 CDs - ca. 130 Minuten
  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH (27. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833730544
  • ISBN-13: 978-3833730542
  • Verlagsseite zum Buch


Ich bedanke mich ♥-lich bei Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.


1 Kommentar:

  1. So eine Art Hörbuch kenne ich auch noch überhaupt nicht, klingt auf jeden Fall mal interessant, es zu erleben... wobei mich die Pausen dann wohl auch stören würden ...

    AntwortenLöschen