Donnerstag, 24. April 2014

[Das Autoren 1x1] Rebecca Michéle / Michelle Ross

 proudly presents:



Rebecca Michéle


© Rebecca Michéle


***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Mir Geschichten ausdenken und diese auch aufschreiben mache ich seit meiner Kindheit. Im Alter von 18 bis 22 habe ich ein paar Kurzgeschichten für Zeitschriften veröffentlicht, meine erste richtige Romanveröffentlichung in einem kommerziellen Verlag war 1996 im Alter von 32 Jahren.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Was gibt es Schöneres, als andere Menschen an der eigenen Fantasie teilhaben zu lassen, andere durch spannende Geschichten in fremde Welten abtauchen zu lassen und – beim historischen Roman – dabei auch etwas Geschichte zu vermitteln? 
Darüber hinaus liebe ich die Flexibilität bei der Arbeit, denn ich bin ein richtiger „Morgenmuffel“. Als ich noch als Angestellte gearbeitet habe, war das frühe Aufstehen immer ein Problem für mich. Jetzt kann ich zwar den Tag auch nicht vertrödeln, darf aber mit der „Arbeit“ auch mal etwas später beginnen.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Ein tragisches, außergewöhnliches Familiengeheimnis vor der wildromantischen Kulisse Cornwalls. 
Buch: „Die verlorene Zeit“ – Michelle Ross

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Da ich hauptberufliche Autorin bin, habe ich weniger Rituale, sondern genau geplante Zeiten, die ich zum Schreiben nutze. Am liebsten schreiben würde ich in einem Cottage auf den Klippen Cornwalls, da das aber leider nicht möglich ist, schreibe ich zu Hause in meinem kleinen, gemütlichen Arbeitszimmer. Bei schönem Wetter auch mit dem Laptop draußen um Garten.  
Wichtig dabei ist mir absolute Ruhe und keine Störungen. Daher schreibe ich in der Regel tagsüber von Montag bis Freitag, der Abend und die Wochenenden gehören meiner Familie und meinen Freunden/Bekannten. Das ist zwar nicht immer möglich, ich versuche jedoch, mir meine Zeit so einzuteilen.

Im Hintergrund läuft immer Musik. Je nach Thema, über das ich gerade schreibe, entweder Radio oder spezielle CDs, die mich in die richtige Stimmung bringen. Wenn ich im „Schreibrausch“ bin, dann lasse ich auch mal das Telefon klingeln und nehme nicht ab. 
Ach ja – beim Schreiben sind mein Mailprogramm sowie Facebook oder sonstige Plattformen im Internet grundsätzlich geschlossen, damit ich nicht abgelenkt werde. 

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Schreiben, Schreiben und nochmals Schreiben. 
Gleichzeitig ebenso viel Lesen, um dem Markt zu beobachten. Und bitte nicht aufgeben, wenn es mit dem ersten Manuskript nicht gleich mit einer Veröffentlichung klappt, vielleicht auch nicht mit dem zweiten oder mit dem dritten. Jeder Text ist eine Übung, bei der man sich verbessert.  Glaube immer an Dich selbst und verfolge Deine Ziele!



***************************
Private Welt
 ***************************

Was ist deine Lieblingsfarbe?
Alle Beerentöne

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Schriftstellerin und Tanzlehrerin (das war wirklich so!!!)

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Da ist sehr gern esse, mag ich vieles sehr gern. U.a. Königsberger Klopse nach dem Rezept meiner Oma aus Ostpreußen, mein hausgemachtes Gemüsegulasch ebenso wie Pizza und Kartoffelbrei, wenn mein Mann dies macht.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ich lese quer durch alle Genres, nur Fantasy begeistert mich persönlich jetzt nicht so sehr, wobei es auch hier Ausnahmen gibt. Bei Belletristik sind mir die Genres eigentlich egal, das Buch muss nur ansprechend und unterhaltsam geschrieben sein. 
Darüber hinaus lese ich sehr viele Biografien und Sachbücher über die Weltgeschichte.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Neben körperlicher und geistiger Gesundheit wünsche ich mir, die Leser noch lange mit meinen Geschichten in den Bann ziehen und ihnen schöne Lesestunden bereiten zu können. 
Mein Traum wäre ein Cottage auf den Klippen in Cornwall mit einem kleinen Blumen- und Gemüsegarten und dauerhaft in Südengland leben zu können.


Diese Bücher von Rebecca Michéle / Michelle Ross könnten z.B. in eurem Bücherregal stehen:


Vielen Dank Rebecca, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)


Wer neugierig auf die Autorin geworden ist, kann gerne weiterhin am aktuellen Gewinnspiel teilnehmen, sofern noch nicht geschehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen