Montag, 26. Mai 2014

[Die Story hinter dem Buch] Lacroix, Maria M. - Das Geheimnis der Feentochter



heute:




Lacroix, Maria M. - Das Geheimnis der Feentochter

 





But … why? Why Fairies?

Wie kamst du auf die Idee dieses Buch zu schreiben?

Ganz ehrlich? Weil ich frustriert war. Alle Projekte, an denen ich zu dem Zeitpunkt gearbeitet hatte, galten als „unvermittelbar“.


Warum? Darum:

© Maria M. Lacroix
Es waren Vampirgeschichten (nein – keine romantischen, auch keine, die in der Highschool spielten oder in denen die Vampire selbstmitleidige, vom Schicksal gebeutelte Kreaturen sind), dennoch … die Verlage waren Vampirgeschichten überdrüssig (und sind es heute noch).
Dann kam „Fifty Shades of Grey“ raus. Ich kaufte mir das Buch zu Recherchezwecken (NEIN, nicht was ihr denkt ;) sondern um zu schauen, woran es liegen könnte, dass das Buch so erfolgreich ist) und kam schnell zu dem Schluss, dass erotisches Prickeln eine große Rolle spielt. Sex war etwas, das ich bis dahin nie beschreiben wollte. Inzwischen machen mir diese Szenen großen Spaß, obwohl (oder vielleicht weil) sie, schriftlich gesehen, eine ziemlich große Herausforderung sind.



Recherche?

In der Zeit begann auch meine Faszination und Liebe für Schottland/Irland. Besonders spannend fand ich, dass viele (gerade ältere) Menschen dort sehr abergläubisch sind und ihr Leben danach ausrichten (z.B. dass man abends die nach Westen gerichteten Fenster und Türen verschließen muss, dass man sich zur Dämmerung von Steinkreisen fernhalten sollte und dass man sich vor schönen Geschöpfen, die in der Nähe von Gewässern gesichtet werden, in Acht nehmen sollte.) 

Was hatte es mit diesen Ängsten auf sich?

Ich setzte mich in die Uni-Bibliothek und begann über die Mythologie zu recherchieren (Verführerische Feengeschöpfe, die Jungfrauen in die Feenhügel locken, Sluaghs, die den Menschen die Seele rauben, Luftgeister, die einen ins Verderben führen, etc.). Diese Welt hatte mich komplett in ihren Bann gezogen. Ich schrieb eine 50-seitige Kurzgeschichte (Titel: Der Nachtjäger), die ich im Self-Publishing auf Amazon veröffentlichte, in der auch meine allererste geschriebene Sex-Szene vorkam (ich war so nervös). Schnell kam von Lesern die Resonanz, dass sie sich Fortsetzungen oder die Geschichte in länger wünschen. Auch ein Verlag schrieb mich an und fragte, ob ich die Geschichte nicht zu einem Roman ausbauen möchte.

Ich verbrachte außerdem viel Zeit im Starbucks, weil meine Protagonistin Nessya im Starbucks jobbt, und quetschte die Mitarbeiter über den gewohnten Tagesablauf aus, was „typische Starbucks-Klientel“ sei und trank mich quer durch die Speisekarte.

Fazit 1: Starbucks ist teuer

Fazit 2: Mein Favorit ist der Vanilla Latte :)

Last but not least war ich oft – natürlich nuuuuuur zu reinen Recherchezwecken – im Irish Pub und ließ mir von den Iren beim irischen Gälisch helfen.

 

Worum geht es?

Ich könnte eine kurze Zusammenfassung geben, doch das mache ich nicht so gerne, da mir das oft zu unpersönlich ist. Außerdem ist dafür ja der Klappentext da. Ich erzähle lieber etwas um das Drumherum bzw. den Kern … das kernige Drumherum sozusagen, falls irgendwer versteht, was ich damit meine …
Also, am Anfang einer jeden Story, steht bei mir immer ein Kern, um den sich der Rest herum aufbaut. Meist sind es zwei oder mehr Figuren mit einer Sehnsucht, einem Gefühl oder einem Bedürfnis nach irgendetwas.
In dieser Geschichte ist der Kern Einsamkeit. Die Erkenntnis, dass man – auch wenn man tausend Leute um sich herum hat – dennoch unglaublich einsam sein kann.
Meine beiden Protagonisten sind in ihrer Welt auf ihre Weise Außenseiter. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als von den anderen anerkannt zu werden. Was ihre Herkunft betrifft, könnten sie nicht unterschiedlich sein (sie: eine Halb-Elfe; er: ein Sluagh-Fürst) und doch verbindet sie, aufgrund ihrer Wünsche und Sehsüchte, mehr zueinander, als zu den Leuten, von denen sie so verzweifelt akzeptiert werden möchten.



Wann und wo hast du meistens geschrieben?

Immer und überall.  


© Maria M. Lacroix


Als ich noch meinen kleinen 10 Zoll Notebook hatte (inzwischen ist er leider kaputt), habe ich in jeder freien Minute geschrieben. In der Bahn, im Café, im Starbucks natürlich, im Park und sogar – wenn ich Ruhe brauchte – auf einem Friedhof. Das mag im ersten Moment seltsam klingen, doch Friedhöfe sind nicht schaurig oder gruselig. Auf Friedhöfen herrscht eine ganz spezielle Atmosphäre. Bei Tag sind das sehr erhabene Orte, an denen man sehr gut Gedanken sammeln und seine „innere Mitte“ finden kann …

Wer ist dein schriftstellerisches Idol?

Da gibt es viele … aber weit vorne auf Platz 1 steht Laurell K. Hamilton. Für mich ist sie eine absolute Göttin. Ihre Bücher, ihr Stil, ihre Geschichten sind einfach nur unglaublich und haben mich sehr inspiriert (und tun es immer noch)! 

 

Was gibt es sonst noch zu sagen …?

Das Buch war ursprünglich als Einzelband konzipiert (es ist auch ein Einzelband mit abgeschlossener Handlung). Allerdings haben Geschichten und Figuren diese fiese kleine Angewohnheit sich zu verselbstständigen und ehe man sich´s versieht, hat sich im Hintergrund ein Monstrum aufgebaut, das man problemlos weiterspinnen kann. Meine Lektorin sah das genauso und schlug Folgebänder vor, jeweils aus der Sicht einer anderen Figur. Derzeit schreibe ich am Nachfolger aus Sicht von Emma (Nessyas Freundin).
Ansonsten ist zu dieser Geschichte alles gesagt … so schwer es einem auch fällt, aber irgendwann muss man loslassen. Ich hatte meine Chance, jetzt kann ich nichts mehr ändern. Jetzt geht es darum, wie ihr die Geschichte findet, was ihr darin seht, ob sie euch etwas erzählt … und natürlich bin ich schrecklich aufgeregt und freue mich sehr auf eure Rückmeldungen, Eindrücke, Kritiken. Es gibt kaum etwas Schöneres, als die Geschichte und die Figuren aus den Augen eines anderen sehen zu dürfen.
Ich bin sehr gespannt …
Eure Maria

© Maria M. Lacroix

geschrieben von Maria M. Lacroix




  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 744 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: books2read (15. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00K169TZU



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen