Donnerstag, 5. Juni 2014

[Das Autoren 1x1] Beate Maxian

 proudly presents:



Beate Maxian


© Michael Maritsch


***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Schon im Kindergarten fand ich Bücher anzuschauen und vorgelesen zu bekommen ebenso großartig, wie selbst Geschichten zu erfinden. Mit 7 Jahren habe ich zum ersten Mal den Wunsch ausgesprochen, Schriftstellerin werden zu wollen. Natürlich hörte ich im Laufe der Jahre regelmäßig den guten gemeinten Ratschlag, ich solle erst einmal etwas Anständiges lernen. :-))
Inspiriert von Enid Blyton, Astrid Lindgren, Agatha Christie und Pearl S. Buck begann ich schließlich mit 11 Jahren mein erstes längeres Werk zu schreiben (zu Recht wurde es nicht veröffentlicht), aber ich blieb dran, las sehr viele Bücher und schrieb Kurzgeschichten. Nach der Schule arbeitete ich für diverse Spiel- und Werbefilmproduktionen, musste mich deshalb verstärkt mit Drehbüchern beschäftigen, für mich persönlich eine sehr gute „Dramaturgie-Lehrzeit“. Seit 2004 werden von mir jährlich zumindest ein Roman und mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Dieser Beruf lässt mich frei sein in Ideen und Sprache. Zudem kann man sich als Autor/Autorin auf ganz persönliche Art mit sozial- und gesellschaftskritische Themen auseinandersetzen, was wieder meinem Naturell entgegenkommt, alles zu hinterfragen.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Zwischenmenschliches. Dunkle Geheimnisse. Aberglaube. Macht. Gier. Liebe. Hass.
Passt bei allen Romanen.

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Mein Schreibtisch in meinem Zuhause in Oberösterreich ist mein liebster Schreibplatz. Da bin ich umgeben von sehr vielen Büchern. Diese Atmosphäre mag ich. Außerdem habe ich dort jederzeit die Musik parat, die ich fürs Schreiben brauche, denn jede Szene und jede Romanfigur hat ihre eigene Musik. Damit bringe ich mich in die Stimmung für die jeweilige Szene.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Niemals aufgeben und viele gute Bücher lesen.




***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Schwarz.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Schauspielerin und Schriftstellerin. Zumindest einen dieser beiden Traumberufe konnte ich realisieren, wobei ich lange Zeit für diverse Spielfilmproduktionen und auch fürs Fernsehen gearbeitet habe. Aber nur hinter der Kamera. Heute arbeite ich als Journalistin noch immer hinter, und als Fernsehmoderatorin vor der Kamera.

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Da kann ich mich nicht festlegen, weil ich so viele Speisen mag. Essen und kochen … also, alles, was damit zu tun hat, ist für mich Kultur und sehr wichtig. Ich bevorzuge die mediterrane und orientalische Küche, kann mich aber für österreichische Hausmannskost ebenso begeistern.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Meistens Kriminalromane und Thriller, aber im Grunde genommen, lese ich alles, was mir zwischen die Finger kommt. Also auch gerne einmal Liebesromane, Gesellschaftsromane und Familiensagas. Mich trifft man ganz selten ohne Buch an.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Demnächst einmal eine Familiensage zu schreiben. (Ein Exposè gibt es schon).
Einen eigenen kleinen Buchladen zu besitzen, mit integriertem Café und einer Vinothek.


Diese Bücher von Beate Maxian könnten z.B. in eurem Bücherregal stehen:



Vielen Dank Beate, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen