Montag, 25. August 2014

[Rezension] Hocking, Amanda - Watersong (3/4) Todeslied

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Sternenlied" und "Wiegenlied" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Gemma konnte sich bisher nicht ans Leben als Sirene gewöhnen. Vor allem der "Hunger" nach menschlichem Fleisch macht ihr zu schaffen. Aufgrund ihres ablehnenden Verhaltens will Penn, die Anführerin der Sirenen-Schwestern, sie schnellstmöglich ersetzen - eine schöne Umschreibung für "töten". Gemmas einzige Hoffnung bleibt es, den Fluch zu brechen. Doch es ist beinahe unmöglich Informationen zu sammeln, wie diese Idee umgesetzt werden könnte. Währenddessen schmiedet Penn einen ganz anderen Plan, der nicht nur Gemma bedroht, sondern auch ihre Schwester Harper und dessen Freund Daniel in Gefahr bringt.

"Todeslied" ist bereits der dritte Band der vierteiligen Serie um Gemma und den Fluch der Sirenen. Die beiden Vorgänger sind dabei zwingend vorab zu lesen, um diesen Roman inhaltlich verstehen zu können. Nachdem mich anfangs die Idee rund um die Sirenen sehr interessierte, hat Band 2 von mir nur noch knappe 4 Sterne erhalten hat und dieser Fortsetzung kann ich lediglich 3 Sterne geben. Die Handlung rund um Gemma und die Sirenen finde ich weiterhin interessant, deshalb werde ich auch den noch nicht erschienenen Abschlussroman lesen, aber Hocking bietet einfach inhaltlich zu wenig. 

Gemma und Harper haben sich beide etwas weiterentwickelt. Dieses war jedoch ein schwerer Kampf, den der Leser durch ständige Handlungswiederholungen erleben muss. Harper zweifelt durchgängig, ob sie ans College gehen soll oder nicht, Gemma muss den Fluch brechen und kommt nur in Millimeterschritten voran und Penn trachtet Gemma nach dem Leben, ist stets auf der Suche nach einer neuen Sirene und kann nicht von Daniel lassen. Es ist somit ein Roman, der sich zwar flüssig lesen lässt, aber der leider sehr in die Länge gezogen wurde, denn der gebotene Inhalt ist für die 416 Seiten recht karg.

Fazit: Hockings punktet durch die tolle Sirenen-Idee, ihren flüssigen Schreibstil und die interessanten Charaktere und deren Ausarbeitung. Inhaltlich wurde mir erneut zu wenig geboten. Trotzdem lässt sich diese Fortsetzung gut lesen und ich hoffe auf einen spannungsgeladenen Abschlussband.


  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: cbt (28. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161617
  • ISBN-13: 978-3570161616
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: A Watersong


Die bisherigen Teile in der Übersicht:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen