Donnerstag, 23. Oktober 2014

[Das Autoren 1x1] Anja Marschall

 proudly presents:



Anja Marschall




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Meine erste Kurzgeschichte wurde 2009 veröffentlicht. Danach dachte ich mir, wenn ich kurz kann, dann vielleicht auch lang. Und so kam 2012 mein erstes Buch raus. Bis heute sind vier Bücher von mir erschienen, zwei weitere kommen nächstes Jahr und das siebte schreibe ich gerade. ;-)

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Keine Chefs! Ich habe Kollegen, Leser, Buchhändler, Agentin oder Lektoren in meinem Alltag. Aber keine Chefs. Wen ich nicht mag, dem kann ich bei diesem Beruf trefflich aus dem Weg gehen. Das geht bei einem Angestelltenjob nur bedingt.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Zwei skurrile Frauen auf Mördersuche in der City of London. (London Calling)

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Am effektivsten schreibe ich an meinem Schreibtisch zu Hause. Dort hat dann absolute Ruhe zu herrschen. Autolärm, Rasenmäher, Telefon bringen mich zur Raserei. Darum schreibe ich immer von acht bis 13 Uhr, weil die Familie da außer Haus ist.

Am liebsten Schreibe ich in Cafés oder Orten, wo ich viele Menschen um mich herum habe, die ich beobachten kann. Aber diese Schreiborte dienen der Inspiration. Wenn ich erst einmal weiß, was ich schreiben werde, muss ich (siehe oben) in Klausur gehen.

Apropos Klausur. Hatte mal versucht, einen Urlaub alleine, auf einer Hallig zu verbringen, um dort eine Geschichte zu schreiben. Kam mit fünf neuen Buchideen (fertig skizziert) nach Hause, aber für die Geschichte, die ich doch eigentlich schreiben wollte, gab es nicht eine Zeile mehr.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Nicht nur einen. Doch der wichtigste Tipp ist: Schreiben. Nicht warten, bis die Muse den künftigen Bestsellerautor knutscht. Schreiben ist Arbeit und hat nix mit Kuscheln zu tun. Wer schreibt, will eine Geschichte erzählen, also soll er es auch tun, und erst aufhören, wenn die Geschichte fertig ist.

Es gibt so viele Leute, die sich Autoren nennen, aber noch nie eine Zeile geschrieben haben. Dabei reicht es schon, wenn man täglich nur einen Absatz schreibt. Über die Zeit hinweg wird das Buch fertig sein.



***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Jede Farbe, sie muss nur zu meiner Stimmung passen. Heute bin ich lila, mit einem Hauch altrosa.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Polizistin oder Lehrerin

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Fast alles, das mit Liebe und frischen Sachen gekocht wurde. Heute zB Kürbissuppe mit gerösteten Kernen.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Berufsbedingt Krimis, doch zunehmend auch leichenfreie Bücher mit Tiefgang.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Ich habe die Hälfte meines Lebens bereits hinter mir. Das ist der Grund, warum ich mir meine Wünsche, wenn irgend möglich, schnell erfülle. Ob es nun ein Eis ist oder ein Besuch von Scotland Yard in London, ob es ein romantisches Dinner in einem ganz bestimmten Restaurant im Südwesten Irlands ist oder der Besuch einer Freundin, immer versuche ich es möglich zu machen. Vielleicht, …, doch, da fällt mir noch etwas ein: Ich möchte einmal auf der Straße um ein Autogramm gebeten werden. Mir ist das zwar schon mal passiert, aber die Leute meinten gar nicht mich, sondern eine Krimi-Kollegin von mir. Na, die haben vielleicht geguckt, als ich meinen Namen auf ihren Zettel schrieb.

Diese Bücher von Anja Marschall könnten z.B. in eurem Bücherregal stehen:



Vielen Dank Anja, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen