Dienstag, 25. November 2014

[Die Story hinter dem Buch] Raimon Weber - Kuckucksmörder



heute:


Raimon Weber - Kuckucksmörder

 




Wie schön, in Claudias Bücherregal sein zu dürfen!

Mein Name ist Raimon Weber und ich möchte ein wenig über meine Arbeit als Autor und den aktuellen Thriller KUCKUCKSMÖRDER plaudern.

Nachdem im Dezember 2013 der Roman EIS BRICHT erschien, wollte der Ullstein-Verlag flugs einen Nachfolger. 

Mein Urlaubsort im Sommer 2014 in Mecklenburg-Vorpommern.
Fernab der Zivilisation. Hier entstand ein Teil des Kuckucksmörders.

Ich mag Geschichten, die eher in der Provinz angesiedelt sind. Da, wo ein plötzlicher Wintereinbruch zu einem ernsten Problem werden kann. Hilfe nicht innerhalb weniger Augenblicke eintrifft.

Obwohl der neue Thriller unweit des Ruhrgebietes spielt, betreten wir eine eher isolierte Welt zwischen Waldstücken und riesigen Feldern.

Inspiration vor der Haustür. In dieser Region ist der Kuckucksmörder angesiedelt.

Unser Kuckucksmörder beobachtet Familien und stellt sehr schnell fest, wenn dort etwas falsch läuft. Er bemerkt das Hämatom am Oberarm der Frau, die Verletzungen unter dem Make-up oder auch nur den bedrohlichen Blick des Ehemannes.

Nach ausführlicher Recherche über die Lebensgewohnheiten schlägt der Kuckucksmörder zu. Er entführt den Ehemann und isoliert die Kinder an einem nur ihm bekannten Ort. Nun ist es an der Zeit, der Frau zu zeigen, wie der perfekte Ehemann zu sein hat. Wenn sie ihre Kinder wiedersehen will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich zu fügen und mitzuspielen. Wehe, wenn sie gegen seine Regeln verstößt.

Der Thriller taucht ein in die Psyche der Protagonisten: dem Kuckucksmörder, der jungen Mutter und einer schwer kranken Polizistin, die auf eigene Faust ermittelt.

Für den Thriller wurde auch ein Filmtrailer gedreht. Hier sind ein paar Fotos zu den Dreharbeiten. Die Schauspieler haben sich wirklich toll mit ihren Rollen identifiziert. 


Dreharbeiten zum Filmtrailer für den Kuckucksmörder
Dreharbeiten zum Filmtrailer für den Kuckucksmörder


















Dreharbeiten zum Filmtrailer für den Kuckucksmörder
Dreharbeiten zum Filmtrailer für den Kuckucksmörder













Die Aufnahmen fanden unweit des fiktiven Handlungsortes statt. Die netten Dorfbewohner haben uns wie selbstverständlich Scheunen und Wohnungen zur Verfügung gestellt. Nicht Eingeweihte zeigten sich aber besorgt über die lauten Schmerzensschreie.

Ich liebe meinen Beruf. Auch, wenn ich nicht selten an sieben Tagen in der Woche schreibe.

Das Manuskript ist fertig!

Aktuell arbeite ich an neuen Folgen meiner Serie „Die geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle“. Das macht irre Spaß! Sir Doyle war in der Realität ein sehr interessanter Charakter, der sich intensiv mit Parapsychologie beschäftigte.

Zumeist schreibe ich in meinem gemütlichen, und vor allem ruhigen Büro in einem uralten Fachwerkhaus. Oder in meiner Gartenlaube. Das Foto zeigt den Blick in den herbstlichen Garten.

Im Garten

Da ich, wenn eben möglich, Recherche vor Ort betreibe, besuchte ich die Geschlossene Forensische Psychiatrie und kam mit Serientätern in Kontakt oder studierte Verbrennungsanlagen für amputierte Gliedmaßen.

Das gehört zum Job. Angenehmer sind natürlich Lesereisen. Wie zum Beispiel auf dem Kreuzfahrtschiff Aida.


Lesereise auf der Aida 2014


Oder die Durchführung von Schreibseminaren. Auch für Jugendliche.

Unterwegs in Schulen

Häufig werde ich gefragt, ob sich das Schreiben düsterer Bücher nicht negativ auf die eigene Psyche auswirkt. Die Antwort: Mir geht es blendend. Wenn mich jemand ärgert, baue ich ihn – leicht verändert – als Mistkerl in einem Buch ein.

Weitere Infos, Leseproben, Filmtrailer gibt es unter www.raimon-weber.de

 geschrieben von Raimon Weber

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. November 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548285341
  • ISBN-13: 978-3548285344
 

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    Lieber Raimon,

    das ist echt ein sehr interessanter Beitrag. Ich habe vor Kurzem selbst das Buch gelesen und eine Rezension geschrieben. Und nun habe ich auf dem Blog hier diesen Beitrag entdeckt und hab mich sehr gefeut, mal wieder was dazu zu finden.
    Wirklich ein schönes und spannendes Buch. Ich habe es in der Ludwigs-Buchhandlung im Leipziger Hauptbahnhof gekauft, als ich eigentlich nach etwas ganz Anderem gesucht habe. Aber so ist beim Bücherkauf ja meistens. Man sucht X und kauft Y.
    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,
      danke für dein Feedback. Es freut mich sehr, dass dir der Beitrag und das Buch gefallen haben!

      LG Claudia

      Löschen