Mittwoch, 14. Januar 2015

[Rezension] Shepard, Sara - Lying Game (6) Und du musst gehn

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 - 5 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Und raus bist du", "Weg bist du noch lange nicht", "Mein Herz ist rein", "Wo ist nur mein Schatz geblieben?" und "Sag mir erst, wie kalt du bist" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Wer hat Sutton umgebracht und zwingt Emma die Rolle ihrer Zwillingsschwester Sutton einzunehmen und niemandem etwas davon zu erzählen? Diese Frage beschäftigt Emma seit Wochen, doch bisher konnte sich kein Verdacht erhärten. Emma hat nun jedoch neue Indizien gegen Garrett, den aufbrausende Exfreund von Sutton. Als dann überraschenderweise Suttons Leiche entdeckt wird, kommt ein Teil der Lügengeschichte ans Licht und plötzlich wird Emma verdächtigt Sutton ermordet zu haben, um deren besseres Leben einzunehmen. Somit hat sich Emmas Lage weiter verschlimmert und ihr droht nun auch noch eine Verhaftung.

Seit nunmehr sechs Bänden verfolge ich Emmas und Suttons Geschichte, aus der Feder der amerikanischen Autorin Sara Shepard. Der Autorin ist es tatsächlich gelungen mich durchgängig gut zu unterhalten und an ihre Romane zu fesseln. Der sechste und finale Band beginnt wie gewöhnlich mit einem weiteren Verdächtigen, dem Emma den Mord an ihrer Zwillingsschwester zutrauen würde. Das Ganze wird dann durch Geheimnisse aus der Familie Mercer und vor allem auch durch das Auffinden der Leiche bereichert, was die Geschichte sehr nach vorne bringt.

Der flüssige Schreibstil wird lediglich dadurch etwas unterbrochen, dass die Passagen aus Emmas Sicht und die Passagen aus der Ich-Erzähler-Perspektive von Suttons Geist optisch nicht zu unterscheiden sind. Ein Faktor, den ich von Anfang an bemängelt habe, der sich jedoch leider durch alle Romane zieht. Aber ansonsten bin ich weiterhin sehr begeistert. Das Geschehen um Emma konnte mich sehr fesseln und ich war unheimlich gespannt, wie die Autorin die Auflösung gestalten wurde. Zum Glück hat sie nach sechs Romanen alle Handlungsstränge verweben und ein rundes, zufriedenstellendes Gesamtbild erstellen können. Das Ende ist mehr als gelungen und der Weg dorthin überzeugt. Die Autorin konnte mich zwischendurch sogar aufs Glatteis führen.

Fazit: Ein spannender Abschluss einer tollen Serie, die ich allen Lesern ab 14 Jahren empfehlen möchte, die gerne Jugendromane lesen und es nicht blutig wollen, sondern "nur" fesselnd". Interessante Charaktere, viele Verdächtige, ein roter Faden durch jedes einzelne Buch und die Serie insgesamt, garniert mit einem gelungenen Ende und einer tollen Auflösung sorgen für Lesespaß!


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: cbt (12. Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357030924X
  • ISBN-13: 978-3570309247
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: The Lying Game 6 - Seven minutes in heaven
  • Verlag:




PS: Ein Überblick über die Reihe:

 


1 Kommentar:

  1. Hallo Claudia,
    habe mir nur die Bewertung angesehen, da ich den finalen Band bald lesen möchte. :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen