Freitag, 20. Februar 2015

[Das Autoren 1x1] Michael Hübner

 proudly presents:



Michael Hübner




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Kurzgeschichten habe ich bereits in meiner Jugend geschrieben. Mein erstes Manuskript mit Ende zwanzig. Damals wollte es allerdings niemand veröffentlichen. Professionell schreibe ich seit etwa sechs Jahren.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Man kann seiner Kreativität freien Raum lassen, sich eigene Welten erschaffen, über die man dann die volle Kontrolle hat. Und man kann auch mal ohne Konsequenzen so richtig böse sein.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Spannend, bewegend, abgrundtief böse. Trifft so ziemlich auf alle meine Bücher zu. Ganz sicher aber auf meinen neuesten Titel »Die Kunst zu morden«.

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Ich arbeite die meiste Zeit an meinem Schreibtisch am Computer. Wenn mich unterwegs einmal eine Eingebung überfällt, kritzle ich in mein Notizbuch, wobei ich später oftmals Probleme habe, meine eigene Schrift zu entziffern.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Sogar zwei: 1. Nicht unterkriegen lassen. 2. Nicht unterkriegen lassen.



***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Braun.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Musiker. Bis ich gemerkt habe, wie lange es dauert, bis man ein Instrument entsprechend beherrscht. Danach hatte sich das schnell erledigt.

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Lachs-Lasagne.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ich lese bevorzugt, was ich auch schreibe: Thriller!

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Gesundheit für meine Familie, und weiterhin tolle Ideen für Geschichten, mit denen ich noch viele Leser und Leserinnen begeistern kann. Ach ja, ein Ford Mustang, Baujahr 1968, wäre auch nicht schlecht ;-)

Diese Bücher von Michael Hübner könnten z.B. in eurem Bücherregal stehen:


Vielen Dank Michael, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen