Mittwoch, 11. Februar 2015

[Rezension] Johnson, Maureen - Die Schatten von London (01) Die Schatten von London

Rory beginnt genau dann ihr erstes Schuljahr in Wexford, einem angesehenen Internat in London, als Jack the Ripper scheinbar zurück ist. Eine Frauenleiche wird am selben Tag an derselben Stelle tot aufgefunden, wie das erste Opfer des Serienkillers 1888. Während Rory versucht sich im englischen Internat einzufinden, beginnt ein Hype um den Ripper, der sich in ganz London ausbreitet. Eines Abends begegnet Rory einem merkwürdigen Mann, der evtl. als Täter infrage kommen würde, aber warum war sie die einzige, die ihn wahrgenommen hat?


Ich liebe London, ich lese unheimlich gerne Geschichten, die auf Internaten oder in geschlossenen Schulsystemen spielen, der Bezug auf Jack the Ripper hat mich neugierig gemacht und das Cover ist wunderschön. All' das waren Gründe für mich, zu diesem Buch zu greifen und der Auftakt der "Die Schatten von London"-Reihe hat mich zum Glück komplett gefesselt.

Johnson hat einen sehr einnehmenden Schreibstil. Dieser ist zwar recht einfach gehalten, hat mich aber sofort in die Geschichte hinein katapultiert. Aurora, die von allen nur Rory genannt wird, erzählt als Ich-Erzählerin von ihren ersten Tagen im Internat, in denen sie sich an England und seine Gebräuche gewöhnen muss, sowie an das neue Schulsystem und ihre Mitbewohnerin. Während Rory sich einlebt, wird London von einem Hype um Jack the Ripper überrollt. Auf der einen Seite fürchten die Menschen, dass es weitere Opfer geben wird, die den Taten des Serienkillers aus dem 19. Jahrhundert ähneln, aber auf der anderen Seite sind die Menschen fasziniert, hängen an ihren Fernsehgeräten und kaufen Souvenirartikel über den Mörder. Diese morbide Faszination hat die Autorin mehr als gelungen präsentiert und dadurch eine mitreißende Atmosphäre erschaffen.

Wichtig zu erwähnen finde ich, dass, wie bereits in der Kurzbeschreibung knapp angekündigt, der Roman auch Paranormales beinhaltet. Wer also mit Übersinnlichem nichts anfangen kann, sollte vielleicht eher zu einem anderen Buch greifen, denn "Die Schatten von London" beinhalten durchaus Fantasy-Elemente, die einen wesentlichen Bestandteil der zweiten Buchhälfte ausmachen. Die Idee, auf die ich aufgrund der Spoilerproblematik nicht eingehen möchte, hat mir gut gefallen und wurde von Johnson interessant dargelegt. Würde man die letzten fünf Seiten des Romans übrigens nicht lesen, so wäre das Buch meiner Meinung nach abgeschlossen. Doch dann erhält die Geschichte auf den letzten Seiten eine unerwartete Wendung und macht unmittelbar auf Band zwei neugierig, auch wenn in diesem Jack the Ripper sicherlich keine Rolle mehr spielen wird.

Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt einer Urban-Fantasy-Reihe, der fast vollständige auf Liebesgeschichten verzichtet, für Fans von Internatsschauplätzen und Romanen mit einer einnehmenden Atmosphäre und paranormalen Elementen. Die Serie wird übrigens im Juni 2014 auf Deutsch fortgesetzt und ich werde sie definitiv weiter verfolgen


  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: cbt (8. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570309436
  • ISBN-13: 978-3570309438
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: The Shades of London 1
  • Verlag:
    http://www.randomhouse.de/cbt/




Übersicht der bisherigen Bände der Reihe:




Kommentare:

  1. Hey Claudia,
    die Reihe ist was für mich! Danke, für den Tipp!
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Rezi, das Buch landet jetzt auf meiner Wunschliste!
    LG Nazurka

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch beiden für die Rückmeldung, das freut mich sehr.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und freue mich schon auf die Fortsetzung:)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  5. Super, das klingt nach einem sehr guten Fazit. Schon die zweite begeisterte Meinung, die ich lese. Jetzt freue ich mich umso mehr aufs Buch. Ein Glück liegt es schon auf meinem SuB Bereit. ♥

    Danke für die tolle Rezi.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen