Donnerstag, 19. März 2015

[Das Autoren 1x1] Daniela Nagel

 proudly presents:



Daniela Nagel



***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Schon in der Grundschulzeit habe ich angefangen, kleine Bücher und Hefte mit Geschichten voll zuschreiben – inklusive Illustrationen. Mit 14 habe ich mich dann das erste Mal an den PC gesetzt, um meinen ersten Roman zu schreiben – bisher unvollendet, aber ich habe ihn noch auf Diskette im Keller. Danach folgten zwei kürzere Romane, die ich allerdings nur einmal ausgedruckt und dann einer Freundin und den anderen meinem damaligen Freund und jetzigem Mann geschenkt habe. Außerdem habe ich eine zeitlang Drehbuch für eine ZDF-Serie geschrieben und zwei Spielfilmdrehbücher verfasst.
Während meines Studiums der Neueren dt. Literatur und Philosophie hatte ich wenig Zeit und Energie zu schreiben – zumal ich während dieser Zeit vier meiner fünf Kinder bekommen habe. Nach meinem Abschluss habe ich mich dann ganz strategisch an meinen Roman gesetzt, der später unter dem Titel „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“ erschienen ist.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Ich glaube jeder hat etwas (oder auch mehrere Dinge), zu dem er sich berufen und komplett von innen motiviert fühlt. Da stellt sich die Frage nach einem besseren Beruf nicht, obwohl es nach objektiven Kriterien wie Sicherheit bestimmt bessere gibt. Das Schreiben macht mich glücklich, auch wenn an manchen Tagen eher Fleiß als Flow angesagt ist. Figuren zu erfinden und zu erforschen, ihre Perspektiven einzunehmen und zu merken, dass sie ganz schön eigensinnig sind, obwohl ich doch der Boss sein müsste – macht Spaß und gelassen (meistens).

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Jetzt müssen die Ideale und Erkenntnisse auch umgesetzt werden:
„Irgendwas ist doch immer!“

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Wenn alle Kinder aus dem Haus sind, setze ich mich an den Schreibtisch und schreibe meistens zwischen fünf und zehn Seiten. Dabei trinke ich jede Menge Kaffee und genieße die Stille. Vor kurzem habe ich mich aber auch in eine Bürogemeinschaft eingemietet (mit Domspitzenblick) und schätze dort vor allem meinen PC ohne Internetzugang – das heißt arbeiten ganz ohne Ablenkungsmöglichkeiten. Neben dem reinen Schreiben kommt natürlich jede Menge Vorarbeit dazu, wie die Handlung zu strukturieren, Exposés zu schreiben oder zu recherchieren.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Ganz viel Lesen, vor allem im eigenen Genre. Regelmäßig schreiben, besser fünfmal die Woche eine Stunde als einmal im Jahr ein Wochenende Schreibklausur. Geduldig und zuversichtlich sein, aber das Glück nicht von Buchverträgen abhängig machen. Sich verbessern und weiterbilden, Gleichgesinnte suchen.
Wer Lust hat, kann ja mal auf http://www.plotbox-koeln.de/ schauen, dort gibt es alle Infos rund um die Schreibseminare, die ich gemeinsam mit meiner Autorenkollegin Britta Sabbag leite.




***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Das wechselt, zur Zeit alle Blautöne, besonders Petrol.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Durchgängig Autorin, zwischendrin aber auch Tierärztin, Psychologien und Regisseurin.

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Ich liebe alles, was mit Käse überbacken ist und Gemüse in fast jeder Form.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Liebesromane, Dramen, unterhaltsames Sachbuch, am liebsten alles, was Zwischenmenschliches humorvoll und tiefgründig beschreibt.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Diese Frage bringt mich fast am stärksten zum Grübeln: Ehrlich gesagt würde ich am liebsten aus dem, was ich schon habe, erst mal das Beste machen – das heißt, mehr Ruhe und Zeit für die Menschen und Lebensbereiche, die mir wirklich am Herzen liegen.


Diese Bücher von Daniela Nagel könnten in eurem Bücherregal stehen:



Vielen Dank Daniela, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen