Mittwoch, 6. Mai 2015

[Aktion] AbeBooks.de präsentiert: #MamaLiestVor


Hallo ihr Lieben,

am Sonntag ist Muttertag. Das habt ihr hoffentlich im Hinterkopf? Als man noch Zuhause wohnte, konnte man den Muttertag ja auch recht einfach zelebrieren: Den Frühstückstisch nett decken, frische Brötchen holen, eine Aufmerksamkeit/ein kleines Geschenk und die Mama den Tag über verwöhnen. Das wird natürlich schwieriger/komplizierter, sobald getrennte Wohnsitze vorhanden sind. Ich werde dieses Jahr jedoch den Muttertag unter anderem mit meiner Mutter und ihrer Mutter, also meiner Oma verbringen, denn der Muttertag fällt dieses Jahr mit meinem Geburtstag zusammen und deshalb gibt es eine kleine Familienfeier, auf die ich mich schon sehr freue.

Das ganze Jahr über gibt es genügend Gründe, seiner Mutter dankbar zu sein. Zumindest weiß ich meine Mama sehr zu schätzen, denn sie macht wirklich alles für mich, was machbar ist und ist immer für mich da. Das geht hoffentlich auch ganz vielen von euch so.

Aber heute möchte ich die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass man seiner Mutter auch dafür dankbar sein kann, dass sie einem früher stets vorgelesen und damit den Grundstein für die Liebe zu Büchern gelegt hat. Ich hatte das Glück, dass meine Mutter selbst gerne liest und dementsprechend gab es immer Gute-Nacht-Geschichten und auch zwischendurch wurde vorgelesen. Als ich selbst lesen konnte wurde mein Lesebedarf stets gedeckt und es vergingen kein Geburtstag und kein Weihnachtsfest ohne neue Bücher. Dafür kann und möchte ich meiner Mama danken! 

Auf diese Idee hat mich AbeBooks mit ihrer Muttertags-Kampagne "Mama liest vor" gebracht. AbeBooks ist ein internationales Unternehmen, bei dem sich viele außergewöhnliche Bücher finden lassen, die es in gewöhnlichen Buchhandlungen oder bei Online-Buchhändlern nicht (mehr) gibt. Das können vergriffene Bücher sein, welche mit Signatur oder Widmungen, Erstausgaben oder vieles mehr. Das Stöbern auf www.abebooks.de lohnt sich also auf alle Fälle.

Dort gibt es z.B. auch ganz spannende Such-Kriterien wie "Ausgefallen, ausgeschnitten, abgefahren" oder "Die bizarrsten Bücher bei AbeBooks", aber natürlich lässt sich auch ganz simpel nach bestimmten Suchbegriffen, Titeln oder Autoren suchen. 
Des Weiteren finden sich dort ein paar weitere Extras, wie z.B. ganz aktuell ein Cover-Quiz zu Kinderbüchern oder Tipps zur Pflege und Aufbewahrung von Büchern.

Es gibt somit eine Menge zu entdecken auf 
http://abebooks.de/



Und eben diese Internet-Plattform hat nun die Kampagne ins Leben gerufen, die dazu dienen soll, dass wir alle unseren Müttern danken, dass sie uns in unserer Kindheit so viel vorgelesen haben. Dafür haben Sie mir extra ein Buch besorgt, welches ich mit meiner Kindheit verbinde, nämlich ein Sammelband der Märchen von Wilhelm Busch :



Dass ich mich darüber unglaublich gefreut habe, muss ich nicht erwähnen oder? Das ist eben das tolle, dass es auf AbeBooks auch solche Erinnerungsstücke zu finden gibt.

Die Kampagne trägt übrigens den Hashtag #MamaLiestVor - falls jemand von euch diese Aktion verfolgen oder selbst etwas dazu beitragen möchte.


Liebe Mama, danke fürs Vorlesen!





Wurde eure Liebe zu Büchern auch bereits in der Kindheit gefördert? 
Mich würde eure eigene Erfahrung und eure Meinung zu dieser Aktion sehr interessieren.



1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    finde ich persönlich eine gute Aktion, denn lesen ist wichtig.

    Wird in der heutigen Zeit leider etwas vernachlässigt, weil die Eltern/Mütter oft im Stress heute sind, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

    Ebenso gut z.B. was unsere Schule macht ...Lesepaten für die Kindergärtnen zu vermitteln. Habe meine Jungs gerne gemacht.

    Einen Nachmittag in der Woche für 1 1/2 Stunden Kindergartenkinder ihre Bücher vorgelesen.

    Hm, meine Mutter hat uns als wir älter waren aus Karl May Büchern vorgelesen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen