Donnerstag, 16. Juli 2015

[Das Autoren 1x1] Titus Müller

 proudly presents:



Titus Müller




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Meinen ersten Roman habe ich mit 22 begonnen. Als ich 24 war, wurde der Roman unter dem Titel „Der Kalligraph des Bischofs“ veröffentlicht.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Die Geschichte der Menschen bringt mich zum Staunen. Allein, wenn ich mir das Leben vor fünfzig, hundert oder dreihundert Jahren anschaue. Dazu recherchieren zu können und die Alltagsdetails und Empfindungen dann in einem Roman festhalten zu dürfen, macht mich glücklich. Überhaupt hilft mir das Schreiben dabei, Kleinigkeiten nicht zu übersehen: Wie eine Ameise eine Tannennadel schleppt. Wie Schneeflocken leise klirren, wenn es sehr kalt ist und der Wind den Schnee als Diamantstaub über das Feld weht. Wie sich das Licht in einer alten Glasmurmel bricht. Dass ich all das festhalten kann und anderen in Form von Geschichten weitererzählen darf, ist für mich ein Genuss.

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Eine Liebe zwischen Schloss und Barrikaden. Das Ringen um Freiheit.
(Das ist mein Roman „Berlin Feuerland“ über die Märzrevolution von 1848.)

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Ich schreibe am Liebsten im Zug. Wenn ich nachdenken muss, schaue ich aus dem Fenster auf die Landschaft, die vorüberzieht und sich den ganzen Tag verändert (zu Lesungen fahre ich oft weite Strecken). Ich stehe weniger unter Druck – und schaffe dadurch verblüffenderweise umso mehr –, denn die Stunden sind ja durch die geschaffte Fahrtstrecke schon nützlich verbracht, selbst wenn mir zum Roman nichts einfallen sollte. Aber meist fällt mir viel ein, wahrscheinlich ist es über die Jahre antrainiert: Sobald ich im Zug sitze, lege ich los.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Alles, was ich über das Schreiben weiß, habe ich in einem Buch aufgeschrieben: „Vom Abenteuer, einen Roman zu schreiben“. Die ersten 50 Seiten kann man als kostenfreie Leseprobe herunterladen.



***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Hellblau.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Kaiser der Welt. Das habe ich zumindest mit meinen Brüdern gespielt. Im Wechsel war man der Kaiser, sein Minister oder ein Bittsteller, über dessen Anliegen der Kaiser der Welt entscheiden musste. Ich hatte also schon mit acht oder neun Jahren Allmachtsfantasien ...

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Seit meine Frau für mich kocht, entdecke ich ständig neue.

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ich brauche die Abwechslung (wie beim Essen): Ich lese im Wechsel, je nach Laune, Biografien, Sachbücher, historische Romane, Fantasy, Sciencefiction, literarische Klassiker, Thriller und was auch immer mir in die Hände kommt. Ich lese viel und gern, und bin da überhaupt nicht auf ein Genre festgelegt.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Ich freue mich auf Urlaubsreisen mit meiner Frau und meinen beiden Jungs (momentan sind sie noch zu klein, der eine ist anderthalb Jahre, der andere sechs Wochen alt).

Diese Bücher von Titus Müller könnten z.B. in eurem Bücherregal stehen:


Vielen Dank Titus, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen