Freitag, 7. August 2015

[Gastrezension] Ruhe, Anna - Seeland: Per Anhalter zum Strudelschlund

Gastrezension von Starbucks

Zwischen Quallen, Meerjungfrauen und Bösewichten in der Unterwasserwelt

Ich habe Anna Ruhes „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ als mp3-CD in einer ungekürzten Lesung mit einer Länge von 7 Stunden und 27 Minuten, gelesen von Mark Bremer und erschienen im Rubikon Audioverlag, gehört. Das Buch wendet sich an junge Leser und Leserinnen zwischen 10 und 12 Jahren und entführt die jungen Hörer hier in eine fantastische Unterwasserwelt mit viel Abenteuer und bunten Wasserwesen.

Zum Inhalt: Der Roman beginnt ein wenig wie die Chroniken von Narnia, nur dass hier die Protagonisten, Emma und Max, zwei Kinder aus Bittie Cross, durch einen Brunnen in eine fantastische Welt reisen, die sich dann unter Wasser befindet. Bald wird klar, dass Max' verschollener Vater auch in dieser Welt sein muss, und gemeinsam mit Ari, einem Bewohner dieser geheimnisvollen Welt, machen sich die Kinder auf die Suche nach dem Vater sowie nach Aris ebenso verschwundenen Eltern. Aber böse Mächte haben Seeland unter Kontrolle, und auch die Piraten sind den Kindern auf den Fersen - gemeinsam meistern sie spannende Abenteuer und lassen sich nicht von ihrem Weg abbringen....

Meine Meinung: Wenn man die mp3-CD vorliegen hat, sollte man gleich zu Anfang einen Blick in das Beiheft werfen, denn mit der beigefügten Karte kann man die ganze Geschichte gut verfolgen. Sicher wird sie auch im Buch nicht fehlen. Das Beiheft ist auch fantasievoll und sehr künstlerisch gestaltet und rundet die Geschichte gekonnt ab.

Die Geschichte um drei mutige Kinder wird lebhaft gelesen von Mark Bremer, eine gelungene Hörbuch-Umsetzung. Die Geschichte selbst fängt sehr spannend an und kann daher auch junge Leser sicher leicht begeistern. Später wurde mir die Suche nach dem Vater allerdings ein wenig langatmig, da hätte dann mehr passieren dürfen. Lange sind die Kinder unterwegs. Trotzdem gibt es sehr schöne Szenen, z.B. in der Bibliothek, wo die Meerjungfrauen in rasanten Rollstühlen unterwegs sind, denn sie können ja nicht laufen.

Die Figuren selbst sind gut dargestellt und habe alle einen unterschiedlichen Charakter. Besonders die resolute Emma hat mir gut gefallen. Sie ist die perfekte Ergänzung zum Großstadtjungen Max, der nun sicher gern mit ihr in Bittie Cross bleibt. Der Schluss ist so, wie man es von einem Kinderbuch nicht anders erwarten würde, und damit ist die Geschichte dann auch sehr rund. 

Fazit: Für Kinder, die Abenteuergeschichten lieben, ist „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ ein sehr gelungenes Hörbuch, das ich auf jeden Fall empfehlen würde. Von mir bekommt es vier Sterne, da ich mir doch im letzten Drittel gewünscht hätte, es würde etwas vorwärts gehen. Alles in allem ist „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ jedoch ein spannendes Kinderbuch/Hörbuch.

  • MP3 CD: ca. 7h 27 min
  • Verlag: Rubikon Audioverlag (29. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3945986052
  • ISBN-13: 978-3945986059
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen