Freitag, 14. August 2015

[Rezension] Engelmann, Gabriella - Jolanda ahoi! (02) Waschbär über Bord

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Großer Zeh ins kalte Wasser" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Mittlerweile hat Jolando sich ganz gut in Hamburg eingelebt. Das Hausboot auf dem Wasser jagt ihr nur noch selten Angst ein, sie genießt es ihre Oma öfter sehen zu können, mit dem Nachbarsjungen kann sie interessante Bootsausflüge unternehmen und ein paar tolle Freundinnen hat sie auch bereits gefunden. Außerdem bekommt sie regelmäßig Besuch von Gängsta - einem Waschbären - den sie innig in ihr Herz geschlossen hat. Als jedoch die Stadt Hamburg verkündet, dass sie etwas gegen die Waschbärenplage unternehmen will und ihre Mutter beichtet, dass sie zu Jolandas Geburtstag auf Lesereise sein wird, trübt sich ihre Laune zusehend. Wie gewohnt stürzt Jolanda danach von einem Chaos ins nächste.

„Waschbär über Bord“  ist der zweite Band der „Jolanda Ahoi“ Buchreihe von Gabriella Engelmann, welcher ein Wiedersehen mit allen liebgewonnenen Charakteren aus dem ersten Band ermöglicht. Erneut hat die Autorin eine turbulente Geschichte um Jolanda geschrieben, die sich Dank des flüssigen Schreibstils sehr gut lesen lässt. Langatmige Passagen beinhaltet dieses Buch zum Glück nicht. Stattdessen ist Jolanda unternehmungslustig, plant eine Rettungsaktion für Gängsta und seine Waschbärfreunde, organisiert eine Geburtstagsparty, wird ziemlich kreativ und all' dieses läuft natürlich nicht ohne eine gehörige Portion Jolanda-Chaos ab. Aber genau das macht die junge Protagonistin und ihre Freunde so liebenswert.

Glücklicherweise ist auch die Fortsetzung genauso schön illustriert wie der Auftaktband. Erneut passen die bunten Bilder perfekt zur Geschichte und runden es zu einem tollen Gesamtwerk ab. Für Leser ab 9 Jahren ist die Handlung spannend und unterhaltsam aufgebaut. Jolanda ist wie Du und Ich, was das identifizieren mit ihr leicht macht. Sie erlebt Höhen und Tiefen in diesem Roman, wodurch sie als Figur und die Handlung im Allgemeinen sehr authentisch wirkt, als würde Jolanda tatsächlich in Hamburg auf einem Hausboot leben und man könnte sie jederzeit besuchen und ihr Leben dort genauso vorfinden, wie es im Roman beschrieben ist.

Fazit: Nun, wo Jolanda sich in Hamburg etwas eingelebt hat, wirkt sie aufgeweckter und somit hat man als Leser mit ihr noch mehr Spaß, als im ersten Band. Spannend und humorvoll erzählt die Autorin Jolandas zweites Abenteuer und trifft damit mal wieder genau ins Schwarze. Eine gelungene Fortsetzung, die auf weitere Bände hoffen lässt.

PS: Band 3 wird voraussichtlich im Januar 2016 erscheinen.


  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Magellan (17. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734840090
  • ISBN-13: 978-3734840098
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre



Die bisherigen Bände in der Übersicht:






1 Kommentar: