Samstag, 29. August 2015

[Rezension] Engelmann, Gabriella - Sturmgeflüster

Tinka ist nicht gerade begeistert, als sie die gesamten Sommerferien über zu ihren Großeltern abgeschoben wird. Diese leben zwar immerhin auf Sylt, einem Urlaubsparadies für viele, aber Tinka hat Angst dort zu versauern. Diese Bedenken werden ihr jedoch schnell genommen, als sie sofort Anschluss bei einer Clique findet, deren größtes Hobby das Kitesurfen ist. Ihr selbst ist die Nordsee zwar nicht ganz geheuer, aber ihr reicht es auch, wenn sie mit Sven, in den sie sich Hals über Kopf verknallt hat, Zeit verbringen kann. Doch plötzlich kippt die Stimmung auf der Insel. Tinka gerät in lebensbedrohliche Situationen und Sven zeigt plötzlich seine dunkle Seite.

Nachdem die Autorin in letzter Zeit viele erwachsene Leser mit ihren Inselromanen für die Nordsee begeistern konnte, gibt es nun auch endlich Inselfeeling für Teenager (und Junggebliebene). Das tolle Cover macht bereits vor der ersten Seite Lust auf Strand und Meer und Engelmann versprüht im Roman reichlich Lokalkolorit. Hauptaugenmerk des Buches ist jedoch das Kitesurfen und das Leben dieser Clique bzw. Tinkas Erlebnisse dort. Trotzdem lassen sich einige Sylttipps dem Buch entnehmen. Wer Engelmanns Inselromane für Erwachsene kennt, wird übrigens einige Anspielungen auf die dort auftauchenden Personen und die tolle Buchhandlung „Büchernest“ finden.

Auch dieser Roman beginnt mit einem kurzen Personenverzeichnis am Anfang des Buches. Man muss dieses jedoch nicht auswendig lernen, denn Engelmann packt den Leser von Seite eins, zieht ihn sofort in die Geschichte hinein und ohne Startschwierigkeiten lässt es sich in die Handlung abtauchen. Etwas anderes habe ich bei ihren Romanen auch noch nie erlebt. Das ist jedes Mal ein Genuss, genau wie ihr flüssiger und lockerer Schreibstil. Wer Lesen als „anstrengend“ empfindet, der sollte einfach mal ein Buch von Gabriella Engelmann lesen. Angenehmer oder leichter können Bücher nicht geschrieben werden.

„Sturmgeflüster“ bietet dem Leser eine tolle, abwechslungsreiche Unterhaltung. Ob es nun humorvoll, romantisch oder spannend wird, Engelmann präsentiert jedes Geschehen authentisch und fesselnd. Ihre Romane leben außerdem von der packenden Atmosphäre, die sie jedes Mal kreiert und den überzeugenden Figuren, hier allen voran natürlich die sympathische Tinka, deren Ferien plötzlich aufregend und gefährlich werden, denn sie löst in einigen Inselbewohnern etwas aus und alte Erinnerungen kommen hoch. Die Haupthandlung ist toll durchdacht und birgt eine Wendung am Ende, die ich für sehr gelungen halte.

Fazit: Engelmann verzaubert erneut die Leser. Ob nun mit Lokalkolorit, Gefühlen oder spannenden Erlebnissen. Bei diesem Buch kann man sich einfach fallen lassen und genießen. Jederzeit gerne wieder und absolut empfehlenswert.

  • Broschiert: 208 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401601113
  • ISBN-13: 978-3401601113
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Verlag:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen