Sonntag, 4. Oktober 2015

[Gastrezension] Pfeiffer, Boris - Die Akademie der Abenteuer (04) Das Erbe des Rings

Gastrezension von Katze mit Buch

Ich möchte darauf hinweisen, dass für diese Rezension Band 1 bis 3 als bekannt vorgesetzt werden. Somit können für Leser, die "Die Knochen der Götter", "Die Stunde des Raben" und "Das Schiff aus Stein" noch nicht gelesen haben, und somit mit dem Geheimnis der Akademie der Abenteuer noch nicht vertraut sind, Spoiler vorhanden sein.


Die Freunde Rufus, Filine und No, Lehrlinge der „Akademie der Abenteuer“, haben schon so manch historische Flut bewältigt, mal mehr mal weniger erfolgreich, doch immer mit unheimlichem Wissensgehalt. Dieses Mal spüren sie recht schnell, dass etwas anders ist, dass es um etwas viel Größeres geht als für die Allgemeinheit sichtbar. Gemeinsam mit der eher weniger beliebten, da machtgierigen, Coralia müssen die „Das Erbe des Rings“ ergründen und in das Leben des Königs eintauchen, der ein solcher eigentlich niemals sein wollte...


Das vierte Abenteuer für die Lehrlinge der Akademie setzt ein gewisses Maß an Vorwissen voraus. Sicherlich wird das ein oder andere vergangene Ereignis noch einmal kurz in Erinnerung gerufen, allerdings eher in einer Form, die nur für all jene verständlich ist, die bereits die Vorgängerbände kennen. Es ist daher ratsam diese Reihe in der chronologischen Reihenfolge zu lesen, um jegliche Vorkommnisse richtig einordnen und Zusammenhänge korrekt nachvollziehen zu können.

Von Anfang an ahnt man, dass nicht nur den Freunden eine besondere Aufgabe bevor steht, es riecht richtiggehend nach Veränderung. Doch weiß man natürlich noch nicht sofort in welcher Art und Weise diese vonstatten gehen wird, dies kristallisiert sich erst nach und nach heraus. Jedes Mal, wenn ein weiteres Puzzleteil seinen Platz findet, steht dem Leser das Gesamtgebilde deutlicher vor Augen. Je klarer die Aussichten werden, desto mehr ist man hin- und hergerissen ob der erhofften Richtung des Geschehens. Jede Möglichkeit wie sich das Geschehen weiterentwickeln kann hat ihre Vor- und Nachteile, daher ist man sich nicht so sicher welche man nun bevorzugen würde. Bleibt nur abzuwarten wofür der Autor sich entschieden hat.

Boris Pfeiffer schreibt gewohnt flüssig, so dass es nicht schwer fällt dem Geschehen zu folgen. Auch ist es vollkommen egal welcher Altersgruppe man angehört, sprachlich ist die Geschichte absolut verständlich und auch inhaltlich interessant und fesselnd. Geschichte erscheint häufig als eher trockenes Metier, doch hier wird dieses Vorurteil eindeutig widerlegt, man kann nämlich auch viel Freude daran haben.

Fazit: Der vierte Band der „Akademie der Abenteuer“ hält nicht nur für die Protagonisten so einige Überraschungen bereit. Der Leser findet sich schnell auf einer Reise ins Ungewisse wieder, jedoch verfällt man nicht in Panik, sondern lässt sich einfach treiben. Wie auch der Rest der Reihe ist „Das Erbe des Rings“ ebenfalls absolut empfehlenswert.


  • Taschenbuch: 268 Seiten
  • Verlag: Graphiti-Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3945383005
  • ISBN-13: 978-3945383001


 Die bisherigen Teile der Reihe in der Übersicht:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen