Donnerstag, 29. Oktober 2015

[Produkttest] Spiele aus dem moses. Verlag - Teil 1

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zwei Spielneuheiten aus dem moses. Verlag vorstellen, denn jetzt, wo die Tage wieder dunkler werden, bieten sich Spielnachmittage oder -abende doch an.






Wo ist bitte Umtata?
Die schrägen Seiten Europas
 




"Wo ist bitte Umtata?" ist ein Wissens- und Ratespiel mit 300 Karten und einfachen Regeln. Auf den Karten stehen lustige, interessante oder skurrile Geschichten, die sich in einem europäischen Land zugetragen haben bzw. dort gang und gäbe sind sowie Tatsachen über das jeweilige Land. Nennen wir es der Einfachheit halber "Umtata". Um welches Land genau es sich handelt, das muss erraten werden.

Ein Beispiel gefällig? 
- Für eine größere Ansicht bitte anklicken. -

Die Europakarte ist in vier Bereiche eingeteilt (Nord, Ost, Süd und West) und die Länder sind ebenfalls in vier Bereiche unterteilt und sind somit orange, gelb, grün oder lila gefärbt. Der Vorleser liest die Karte vor und alle Spieler versuchen zu erraten, auf welches Land dieser Text zutrifft. Es wird dann jedoch nicht gezielt ein Ländertipp abgegeben, stattdessen muss sich jeder Spieler für eine Region und eine Farbe entscheiden und diese mit seiner Drehscheibe festhalten. Stimmt beides, so erhält er zwei Punkte, hat er nur eine Übereinstimmung, so sammelt der Spieler immerhin noch einen Punkt. Für jemanden, der meint die Lösung direkt zu wissen, gibt es auch noch eine Möglichkeit sogar drei Punkte zu ergattern.

Positiv:
  • Die Regeln sind sehr einfach gehalten, das Spielfeld benötigt so gut wie keinen Aufbau und selbst beim ersten Spielen sind die Regeln sehr, sehr schnell verinnerlicht, so dass man sofort losspielen kann und sich nicht erst durch 20 Seiten Anleitung quälen muss.
  • Als Spieler erfährt man einiges über Europa. Vieles fällt sicherlich unter "unnötiges Wissen" - macht dafür aber durchaus Spaß. Andere Storys bzw. Aussagen dienen tatsächlich dafür die Allgemeinbildung zu erweitern.
  • Es sind zwar "nur" 300 Karten, die sich dann bei vielfachem Spielen stets wiederholen und keine neuen Inhalte bieten, allerdings bin ich mir sicher, dass man sich beim erneuten Spielen zwar dran erinnern kann, dass diese Karte bereits einmal gespielt wurde, aber bei den meisten wird man sich nicht an die Antwort erinnern und kann daher erneut raten.
  • Tendenziell kennt man die Antwort auf die Karten nicht. Somit ist es gut, dass man keinen Ländertipp abgeben muss, sondern über die Region und die Farbe ebenfalls Punkte erzielen kann.
Negativ:
  • Dadurch, dass kein direktes Land getippt wird, kommt es durchaus vor, dass jemand der gar keine Ahnung von der Antwort hat genauso viele Punkte erhält wie jemand, der tendenziell richtig liegt, aber sich dann vielleicht doch für ein Nachbarland entschieden hat. Somit geht es nicht nur ums Wissen, sondern auch Glück spielt eine Rolle.

Fazit: Das Spiel ist für 2-5 Spieler geeignet. Selbst zu zweit macht es Spaß, wenn man sich für die europäischen Inhalte interessiert. Über viele Karten kann man tatsächlich schmunzeln und sich fragen, auf welches Land diese skurrile Tatsache tatsächlich zutreffen mag. Neben der Lösung gibt es (soweit sinnvoll) auch noch eine Erklärung bzw. ausführlichere Informationen zur Auflösung, was mir sehr gefällt. 



wichtige bibliographische Angaben zum Spiel
  • Arno Steinwender
  • Grafik: Kreativbunker
  • ab 12 Jahren
  • Inhalt: großer Spielplan, 300 Karten, Kartenhalter, 5 Spielsteine, 5 Drehscheiben, Sonderfeld „Tataa – Ich weiß das!“
  • € 19,95/Stück (UVP)

Homepage des Verlages mit Online-Shop:
http://www.moses-verlag.de/de/





High 5
Match Games
 





"High 5" ist ein Wortspiel, bei dem man unter Zeitdruck gut assoziieren muss. Es gibt 60 Karten, auf der jeweils zwei Fragen stehen. Diese wird in den Raum geworfen und während die Sanduhr abläuft, müssen sich die Spieler (maximal fünf) Antworten auf die Frage überlegen und notieren. Anschließend werden diese vorgelesen und Punkte eingesammelt. Je mehr Spieler dieselbe Antwort festgehalten haben, desto mehr Punkte gibt es für diese Lösung. Außerdem sind pro Frage stets zwei Antworten auf der Karte festgehalten. Wer diese Antwort notiert hat, erhält 3 bzw. 5 Sonderpunkte.

Ein Beispiel gefällig? 
- Für eine größere Ansicht bitte anklicken. -


Positiv:
  • Die Regeln sind sehr einfach gehalten, so dass selbst beim ersten Spielen die Regeln sehr schnell verinnerlicht werden können, so dass es keiner großen Vorbereitung bedarf.
  • Zu den Fragen fällt einem immer etwas ein. Vielleicht schafft man es nicht immer in der vorgegebenen Zeit alle fünf möglichen Antworten hinzuschreiben, aber leer wird sicherlich keiner ausgehen.
  • Durch die ablaufende Sanduhr, die nicht zu großzügig bemessen ist, kommt durchaus etwas (An-) Spannung auf.
  • Die Box und die Karten sind in einem tollen Retro-Design gehalten.
  • Das Spiel erinnert ein wenig an Stadt-Land-Fluss, aber ist doch anders. Da es im Grunde simpel ist, ist es bereits für Spieler ab 12 Jahre empfehlenswert. Außerdem ist es ein tolles Spiel für größere Gruppen von bis zu 10 Mitspielern, ohne dass man einen großen Tisch für ein Spielbrett braucht. Jeder benötigt lediglich eine Möglichkeit zum Notieren der Antworten.
Negativ:
  • Für Spieler, die komplexe Spiele mögen, ist dieses Spiel nicht geeignet. Auch zu zweit lässt es sich nicht spielen, es sei denn, man verzichtet auf die Punktevergabe und schaut lediglich, wem was zur jeweiligen Thematik einfällt.

Fazit: Ein sehr einfach gehaltenes Spiel, welches ohne großes Regelwerk auskommt. Komplexe Spielzüge gibt es nicht, dafür lässt es sich problemlos mit einer größeren Gruppe spielen. Es gibt zwar nur 120 Fragen, aber da die Mitspieler immer unterschiedliche Antworten geben werden bzw. die Mitspieler sicherlich auch variieren, weiß man nie, welche Antworten die meisten Punkte bringen werden. Nach einiger Zeit tritt etwas Monotonie ein, aber bis dahin ist es ein gutes Spiel für Zwischendurch.


wichtige bibliographische Angaben zum Spiel

  • Gestaltung: Kreativbunker
  • Inhalt: 60 Karten mit 120 Aufgaben, Sanduhr, Spielanleitung
  • 12,4 cm x 9 cm x 4 cm
  • 90229 | € 9,95*/Stück

Homepage des Verlages mit Online-Shop
http://www.moses-verlag.de/de/




1 Kommentar:

  1. Hallo :)
    Also ich persönlich habe letztens in netter Runde mit meinen Kolleginnen "Wo ist bitte Umtata?" gespielt. Es hat richtig Spaß gemacht und wenn man sich mal wagt, dann kann man da mit direkten Tipps auch ganz schön für Unordnung bei den Punkten sorgen. Spaß macht es auf jeden Fall, auch wenn der Glücksfaktor natürlich ein wenig mit reinspielt.

    Liebe Grüße
    Meggie

    AntwortenLöschen