Dienstag, 13. Oktober 2015

[Rezension] Jonsberg, Barry - Das Blubbern von Glück


Candice Phee ist ein 12 Jahre altes australisches Mädchen, das ... nun manche würden sagen „besonders ist“, andere würden sie vielleicht eher als „mit autistischen Zügen behaftet" bezeichnen. Sie hebt sich auf jeden Fall von anderen Kindern/Teenagern ab. So liebt sie Wörterbücher, ist auch zu denen nett, die sie beleidigen und schreibt ihrer Brieffreundin aus New York regelmäßig, obwohl diese noch nie geantwortet hat. Und genau diese Candice Phee entscheidet, dass ihr Umfeld zu traurig ist und es wieder vor Glück blubbern soll, vor allem ihre Eltern, ihr neuer Freund Douglas Benson aus einer anderen Dimension, ihre Lehrerin mit dem Kullerauge und ihr Haustier Erdferkel Fisch.

Dieser Roman ist im Grunde „lediglich“ ein großer Aufsatz, denn Candice erhielt die Hausaufgabe einen Aufsatz zu schreiben, in welchem Sie zu jedem Buchstaben im Alphabet einen Absatz schreibe sollte. Sie beginnt mit A wie Aufsatz und endet mit Z wie Zeitenwende. Dazwischen ist sie etwas ausführlicher geworden, als es ihre Lehrerin vorgesehen hatte, aber umso mehr Hörvergnügen haben die Hörer dieses Hörbuches.

Candice ist eine tolle Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt und am liebsten in den Arm nehmen möchte. Mit ihrer ehrlichen und direkten Art, die für Menschen mit Autismus typisch ist, sieht sie die Welt teilweise ganz anders und sie spürt, dass ihrem Umfeld so langsam die Lebensfreude ausgeht. Mit ihrer herzerwärmenden Art beginnt sie dieses zu ändern, denn manche Menschen scheinen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen, so dass ihnen selbst nicht mehr ersichtlich erscheint, wie einfach sie wieder vor Glück blubbern könnten. Also versucht Candice ihre Welt etwas schöner zu machen.

Zunächst dachte ich, dass es eine nette Geschichte sei, die ein 12 jähriges Mädchen über ihr Leben erzählt. Doch schnell erhielt die Geschichte Tiefgang. Die Handlung hat auch durchaus ihre traurigen Seiten, denn bevor Candice das Blubbem zurückbringen kann, muss sie natürlich berichten, warum die Lebensfreude bei einigen verloren ging, aber trotzdem hat die Geschichte eine positive Grundhaltung, denn Candice ist einfach Lebensfreude pur. Laura Maire, die Sprecherin des Hörbuches, hat mir gut gefallen. Sie erzählt die Geschichte recht neutral, aber es passt zu der Art der Protagonistin.

Fazit: Das Blubbern von Glück des australischen Autors Barry Jonsberg ist durchaus kein reines Kinderbuch, sondern kann auch von Jugendlichen oder Erwachsenen gelesen werden, denn der Verlust des glücklichen Blubberns erreicht ja viele (zumindest zeitweise) im Leben. Candice' Lebensfreude ist einfach mitreißend und mit ihr hat Jonsberg eine sehr authentische Protagonistin entworfen. Lediglich das gewisse Extra hat mir noch gefehlt, damit das Hörbuch ein 5-Sterne-Highlight geworden wäre.

  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: gekürzte Lesung (22. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844515771
  • ISBN-13: 978-3844515770
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Verlag:



1 Kommentar:

  1. Das Buch habe ich auf meinem SuB und will es unbedingt bald lesen. Klingt sehr süß. :)

    AntwortenLöschen