Dienstag, 10. November 2015

[Blogtour/Die Story hinter dem Buch/Gewinnspiel] Bettina Storks - Die Stimmen über dem Meer




heute:
 

Bettina Storks - Die Stimmen über dem Meer

 


Wie kam ich auf die Idee? – Die Idee war nach dem „Das Haus am Himmelsrand“ eine leichtere Lektüre zu schreiben und da ich die Bretagne gut kenne lag es auf der Hand, einen Bretagne-Stoff mit der Entwicklungsgeschichte einer jungen Frau zu verbinden. Ich habe selbst einige Zeit im Finistère gelebt und liebe den bretonischen Menschenschlag. Mir gefällt der Eigenwille der Bretonen, ihr hartnäckiges Schweigen (wenn es nichts zu sagen gibt) und ihr herber Charme. Manche bretonische Eigenart, die ich überaus schätze, finden sich in den Charakteren der Protagonisten wieder. Einige typisch bretonische Ausdrücke wie auch Sprichwörter (die Bretonen lieben Sprichwörter) haben ihren Platz gefunden. Aktuell war das Aufgreifen der „grünen Pest“ – ein an bretonischen Küsten (vor allem im Norden der Bretagne) leider bereits vertrautes und bekanntes Phänomen. Die Art und Weise, wie die Algenpest im Roman eingebaut wurde, ist authentisch und wurde von mir gründlich recherchiert.

Eine Leserin hat in einer Rezension geschrieben, der Atlantik sei ein weiterer Protagonist des Romans – und ich finde, dass sie Recht hat. Ich jedenfalls habe auf keinem Ort der Welt einen solch starken Bezug zum Meer, dem Wind und den Gezeiten erlebt. Nach vielen Jahren bin ich rund um die Entstehung meines Romans „die Stimmen über dem Meer“ vor Ort gewesen und habe mir die Landschaft noch einmal vor Augen geführt. 


Der Bezug zu den Sagen und Mythen aus der Bretagne ergab sich durch die Legende der Verstorbenen, deren Stimmen in besonderen Nächten über der „Baie des Trépassés“ zu hören sein sollen. Wie schön, dass der Leiter von Bloomsbury Berlinverlag daraus den Titel ableitete: „Die Stimmen über dem Meer“. Schließlich kam mein Lektor auf die Idee, einen weiteren Handlungsstrang in Form von Morganes Übersetzungen einzubauen. Auf diese Weise wird sie zur aktiv Suchenden nach der Wahrheit um die Ereignisse des Unfalls ihrer Mutter und sie wird über ihre Arbeit ebenfalls sanft mit den Legenden ihrer Kindheit konfrontiert.


Entstanden ist der gesamte Roman zu Hause an meinem Schreibtisch am Bodensee. Wie bei all meinen Romanen arbeite ich sehr strukturiert, entwerfe zunächst den Plot, Figuren und Nebenhandlungen. Ich recherchiere prinzipiell vor Ort, komme mit Unmengen von Fotos nach Hause und hänge eine Auswahl davon an meine Pinwand. Und dann geht es los. Die Textprobe ist längst im Kasten, das Gefühl für die Geschichte also schon da. Anschließend schreibe ich eine erste Fassung. Es ist meist die vierte überarbeitete Fassung, die am Ende in den Buchhandlungen liegt....

geschrieben von
Bettina Storks

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Berlin (5. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 382701252X
  • ISBN-13: 978-3827012524






Wir verlosen im Rahmen der Blogtour zwei signierte und drei unsignierte Exemplare von "Die Stimmen über dem Meer". Ihr könnt auf jedem Blog teilnehmen und somit eure Gewinnchance erhöhen. 

Teilnahmeschluß ist der 18.11.2015. Bis dahin hinterlasst bitte einen Kommentar zu dieser Blogtour, zur Story hinter dem Buch oder zum Roman unter diesem Beitrag und kopiert die Antwort in dieses Formular. Schon seid ihr im Lostopf :) Wir werden dann die Gewinner voraussichtlich am 21.11.2015 auf unseren Blogs verkünden.







1.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.
2.) Die Adressen werden nur für das Gewinnspiel verwandt und anschließend gelöscht.
3.) Es wird nur innerhalb Deutschlands, Osterreichs und der Schweiz versandt.
4.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Morgen geht die Blogtour bei Hannelores Lesegenuss weiter.


Kommentare:

  1. Sonjas Bücherecke10. November 2015 um 06:22

    Guten Morgen Claudia,

    ein toller Beitrag, tolle Bilder. Ich bin ein großer Frankreich-Fan, aber die Bretagne habe ich noch nie besucht. Die Bilder sind traumhaft, man bekommt sofort Lust dorthin zu reisen.

    Der heutige Beitrag ist auch sehr informativ.

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    interessant wie viel ..harte Arbeit noch in einem Roman so steckt.
    Besonders interessant und aufschlussreich wie die Autorin Bettina Storks an ihre Geschichte herangeht...

    Sehr strukturiert also Step by Step. Interessant auch das sie nie mit der ersten Fassung zu frieden ist.

    Alle Achtung vor soviel Einsatz.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Beitrag und die Teilnahme an der Blogtour. Man plant so unendlich lange vorher und schwups, auf einmal ist der Tag dann da.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant, wie die Arbeit an einem Roman vonstatten geht und wie viel Recherche nötig ist.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass sich der Roman sehr gut anhört. Ich mag die Bretagne und den Atlantik. Ich kenne zwar die Bretagne nur aus Büchern aber am Atlantik war ich schon und dort durfte ich auch die Kräfte der Wellen mal so richtig schön miterleben. Danke für diesen heutigen Beitrag zur Tour. Er hat mir sehr gut gefallen. Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    danke für den Beitrag und die schönen Bilder.
    Mir gefällt, wie die Autorin die Bretagne beschreibt, dass sie Land und Menschen als herb und liebenswert darstellt.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ein schöner Beitrag. Er hat mir sehr gut gefallen. Frankreich ist ein schönes Land.

    Gruß
    Monika B.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    immer wieder spannend die Story hinter dem Buch :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ,

    Vielen Dank für den sehr interessanten und tollen Beitrag und wunderschöne Fotos und ich bin gespannt wie es weiter geht .

    Liebe Grüße Margareta

    AntwortenLöschen
  10. Allein das Cover dieses Buches gefällt mir so gut...! :-)
    Ich kaufe ja Bücher tatsächlich oft auch nach der Covergestaltung und möchte dieses schon echt gerne lesen!

    Viele Grüße,

    Maja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Claudia!
    Danke für das Interview mit der Autorin und diese tollen Bilder. ich liebe Leuchttürme...in Österreich sehr schwer zu finden ;)....und Bücher über Frankreich sowieso. Ich hüpf mal ins Lostöpfchen!
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  12. Guten Abend Claudia,

    tolles Interview mit der Autorin, man wird wirklich neugierig auf den Roman. Die Bretagne kenne ich noch nicht, stelle sie mir ziemlich wild romantisch vor.
    LG Bettina bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und vielen Dank auch für diesen tollen Blogtour-Tag! Ich finde es sehr schön, den Hintergrund zum Buch und etwas über seine Entstehungsgeschichte zu erfahren. Vielen Dank auch an die Autorin dafür! Mich hat die Neugier auf das Buch jedenfalls gepackt!

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    auch wenn ich ganz und gar kein Frankreich-Fan bin, trotz der schönen Landschaften und dem Meer, so bereise ich doch gerne per Buch andere Länder. Und dazu die Erfahrungen und Erlebnisse aus Sicht der Autorin, finde ich immer wieder interessant.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  15. Dankeschön für den interessanten Blogbeitrag und die tollen Bilder.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen