Mittwoch, 16. Dezember 2015

[Gastrezension] Rodeit, Katrin - Jule Flemming (01) Mein wirst du sein

Gastrezension von Alexandra


Seitdem Jule Flemming nicht mehr bei der Polizei arbeitet, schlägt sie sich als Privatdetektiv durchs Leben. Während ihres Urlaubes wird sie von einem Freund um Hilfe gebeten. Eine Frau wird vermisst und er steht unter dringendem Tatverdacht. Natürlich beginnt Jule sofort mit ihren Nachforschungen und begibt sich dabei in große Gefahr, denn kurze Zeit später wird die Vermisste tot aufgefunden und erste Ermittlungen ergeben, dass ein Serienkiller am Werke war. Jule lässt sich jedoch von dieser Wendung nicht abschrecken, ermittelt weiter und gerät so mit selbst ins Visier des Mörders. 


„Mein wirst du sein“ ist der Auftaktroman um die sympathische Außenseiterin Jule Flemming und der Debütroman der Ulmer Autorin Katrin Rodeit. Ich würde das Buch gerne mit den Adjektiven humorvoll, kurzweilig, spritzig, leicht und locker beschreiben, wobei dieses nicht unbedingt die typischen Beschreibungen für einen Krimi sind, aber Rodeits Schreibstil lässt sich nun einmal so am besten beschreiben. Zum Glück besitzt ihr gut unterhaltender Schreibstil jedoch auch Tiefgang und für einen Krimi eine gute Portion Spannung. Garniert wird das Ganze mit einem Quäntchen Liebe und schon ist Rodeit eine tolle Krimimischung gelungen.

Fazit:
Ein Spannender Krimi, der sich nicht auf blutige Details fokussiert, stattdessen aber mit einem flüssigen, teilweise humorvollen Schreibstil besticht. Daher erhält der Auftaktroman von mir vier Sterne.


  • Broschiert: 305 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 1 (1. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839214572
  • ISBN-13: 978-3839214572


Die bisherigen Bände in der Übersicht:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen