Freitag, 22. April 2016

[Gastrezension] Koch, Krischan - Thies Detlefsen (03) Dreimal tote Tante

Gastrezension von Starbucks

Eine Meisterleistung des Sprechers

Ich habe das Hörbuch von Krischan Kochs „Dreimal tote Tante“, erschienen im DAV (der Audioverlag) in 5 CDs mit einer Gesamtlänge von fünf Stunden und 53 Minuten (ungekürzte Lesung) gehört und werde den Roman daher auch als Hörbuch bewerten. Ich habe auch die anderen drei Vorgängerhörbücher gehört und war jedes Mal begeistert, obwohl das Humorgenre sonst nicht zu meinen Lieblingsgenres gehört. Nach zwei anderen Sprechern liest diesmal der Autor selbst, und bei den vielen Personen und Dialekten ist dies eine wahre Meisterleistung. Und wenn ich auch erst skeptisch war, vor allem, weil die Hauptfiguren in Fredenbüll ja immer gleich bleiben und damit vielleicht auch der Sprecher gleich bleiben sollte, so erkennt man jede Person so wieder, als wäre es der gleiche Sprecher.

Zum Inhalt: In einer Jauchegrube werden zwei Frauenleichen gefunden; außerdem wird die Pensionswirtin Renate entführt. Während wieder einmal Nicole Stappenbek, die offensichtlich schwanger ist, zur Unterstützung von Thies anreist, gibt es noch weitere Fälle, und auch ein dänischer Kommissar wird eingeschaltet. Eine neue Bewohnerin in Fredenbüll ist außerdem Mandy aus Sachsen, die Fan der „Toten Tante“, einem Heißgetränk aus Kakao und Alkohol, ist und ziemlich stark sächselt. Die anderen Fredenbüller sind natürlich auch alle wieder mit von der Partie.

Der Fall selbst spielt in diesem Nordseekrimi eher eine untergeordnete Rolle, und dass nebenbei mal eine Touristin umgebracht wird, berührt den Leser/Hörer hier nicht wirklich, selbst, wenn er die letzten Atemzüge quasi live miterleben darf. Was hier zählt, sind die witzigen Charaktere und die humorvolle Handlung, und nach drei Vorgängerromanen fühlt man sich nun schon wie zuhause in Fredenbüll. Es ist einfach schön, die skurrilen Bewohner wieder zu treffen.

Die Lesung selbst empfinde ich wirklich als eine Meisterleistung, denn permanent muss der Autor zwischen Hochdeutsch, verschiedenen Friesen, krächzend, männlich, weiblich oder lässig-cool, wechseln. Nun kommt auch noch Mandy sächsische Färbung dazu. Da den Überblick als Sprecher zu behalten ist sicher nicht ganz einfach. Die Stimme des Autors ist klar und sympathisch. Ich hätte nicht erwartet, dass mir das Hörbuch genauso gut gefällt wie die anderen, aber die drei Sprecher der Nordfriesenkrimis sind alle ausnahmslos gut. Ich habe keinen der Romane gelesen, glaube aber, man sollte hier wirklich die lebendigen Hörbücher vorziehen.

Fazit: Ich habe die 5 CDs in kürzester Zeit gehört und konnte einfach nicht aufhören. Das Zuhören fällt extrem leicht, man kann einfach entspannen und braucht sich kaum zu konzentrieren. Es gibt immer wieder sehr witzige Momente, auch, wenn die Handlung natürlich etwas 'flach' ist. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil, denn die Nordfriesenkrimis von Krischan Koch sind einfach meine absoluten Lieblingshörbücher!

  • Audio: 5 CDs - ca. 5h 53 min
  • Verlag: Der Audio Verlag (18. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862316718
  • ISBN-13: 978-3862316717
  • Verlag:



Die bisherigen Küstenkrimis in der Übersicht:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen