Mittwoch, 11. Mai 2016

[Rezension] Laure, Estelle - Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Lucille hatte sich ihr letztes Jahr an der Highschool anders vorgestellt. Ganz anders! Statt das Leben zu genießen und mit ihren Freunden abzuhängen, trägt sie plötzlich eine enorme Verantwortung, denn als die Ferien zu Ende sind, kommt ihre Mutter nicht wie erwartet aus ihrem Urlaub zurück. Da ihr Vater schon lange von der Bildoberfläche verschwunden ist, muss sie sich nun um ihre kleine Schwester kümmern und dafür sorgen, dass Rechnungen bezahlt werden. Außerdem ist sie noch unglücklich verliebt und auch mit der besten Freundin gibt es Stress - bis ein schrecklicher Unfall alles verändert.

Ich muss zugeben, dass ich dieses Hörbuch hauptsächlich haben wollte, da mich Titel und Cover angesprochen haben. Außerdem mag ich Jugendbücher sehr, auch solche, in denen die Protagonisten große Aufgaben bewältigen müssen. Leider war der Titel für meinen Geschmack das Beste am Hörbuch.

Der Roman wird aus Lucilles Sicht geschildert und trotzdem ist sie mir total fremd geblieben. Der Autorin ist es leider gelungen eine Distanz zwischen uns aufzubauen, weshalb ich die Protagonistin weder sympathisch fand noch mit ihr leiden konnte. Alle anderen Figuren und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen bleiben leider sehr oberflächlich und blass. Besonders Lucille hat mich beinahe schon durch ihre Art etwas genervt. Außerdem erscheint die Geschichte teilweise sehr dramatisiert. Die Autorin packt immer noch einen oben drauf, aber da ich eben nicht mitfühlen konnte, hat mich dieses nicht bewegt sondern wirkte übertrieben.

Julia Meiers Stimme kam mir leider auch nicht ideal für die Besetzung der Lucille vor. Ihre Stimme wirkte für mich oft zu hart / zu alt für diese Protagonistin. Außerdem hat sie (zumindest gefühlt) konsequent nach jedem Satz eine kleine Pause eingelegt. Da die Autorin jedoch einen sehr abgehackten Schreibstil hat und sich vieler kurzer Sätze bedient, haben mich diese Pausen gestört. Ich habe irgendwann schon angefangen diese Pausen intensiver wahrzunehmen, als die Textpassagen.

Fazit: Zu viel Drama, eine nervige Protagonistin und zu wenig Sympathiepunkte haben dazu geführt, dass ich froh war, als ich das Hörbuch beendet hatte. Leider waren das Überzeugendste der Titel und das schöne Cover.

  • Audio: 3 CDs
  • Verlag: Jumbo; Auflage: 1 (18. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833735481
  • ISBN-13: 978-3833735486
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Verlag:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen